Duisburg: PRO NRW-Anhänger beim Plakatieren angegriffen

Im letzten Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen hatte die rechtspopulistische Splitterpartei PRO NRW vor allem mit ihrem provokanten Aktionen für Schlagzeilen gesorgt. Ihre Anhänger zeigten vor zahlreichen Moscheen im ganzen Land Mohammed-Karikaturen und zogen damit den Hass radikalislamistischer Salafisten auf sich, der sich in gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei entlud.