NPD-Verbot soll kommen! Der ER-Liveticker zur Innenministerkonferenz in Rostock

Heute ist ein entscheidender Tag für die NPD. In Rostock treffen sich die Innenminister von Bund und Ländern, um über die Einleitung eines NPD-Verbotsverfahrens zu beraten. Gleichzeitig laufen in der Hansestadt zahlreiche Protestveranstaltungen – von links bis zur NPD, die zu einer „Mahnwache“ geladen hat. ENDSTATION RECHTS. hält Euch dazu auf dem Laufenden.

Die alten Seilschaften halten: Thüringer Neonazis feiern NSU

Während die Diskussion um ein mögliches NPD-Verbotsverfahren auf die Zielgerade einbiegt, feiert eine Gruppe von thüringischen Neonazis das mutmaßliche Mördertrio NSU. Die gewaltbereiten Terroristenunterstützer sind keine Unbekannten: Sie entstammen der lokalen militanten Neonazi-Szene und zeigen wieder einmal, dass sich die braunen „Kameraden“ auf ihre Seilschaften verlassen können.

Die Lehren aus der Nichterkennung der NSU-Serienmorde: Plädoyer für eine Reform der Verfassungsschutzarbeit hin zu mehr Analyse

Durch die Nichterkennung der NSU-Mordserie steht der Verfassungsschutz in der Kritik. Der folgende Artikel wendet sich einerseits gegen die pauschalen Forderungen nach einer Auflösung der Behörden, wird dabei doch nicht die Singularität der rechtsterroristischen Zelle berücksichtigt. Andererseits fordert der Text eine Reform in Richtung von mehr Analyse, erklären doch diesbezügliche Defizite die Nichterkennung der mörderischen Untaten.