Wie die NPD in Hamburg um Aufmerksamkeit buhlt

Aktuell ist die Hamburger NPD in Sachen Fußball unterwegs, machte neulich dem HSV Avancen und wollte sich gegenüber „deutschen HSV-Fans“ solidarisch zeigen nach einer Attacke von Anhängern des Vereins auf eine Gruppe von St- Pauli-Fans. Die HSV-Fans erteilten der NPD-Solidarität jedoch eine klare Absage: Am Millerntor entrollten HSV-Anhänger einen Banner mit der Aufschrift „NPD Fuck Off – Wir scheißen auf euch und eure Solidarität!“ und skandierten minutenlang „Nazis raus!“.