„Stadien von heute sind die größten Jugendhäuser“ - das Fanprojekt Rostock

Passend zum Rückrundenstart der zweiten Fußball-Bundesliga sollte man dem „Fanprojekt Rostock“ mal einen Besuch abstatten. Das dachte sich auch ENDSTATION RECHTS. und schaute in den Räumlichkeiten in Stadionnähe auf ein Gespräch vorbei. Etwas sportlich sollte man schon sein, denn das Fanprojekt sitzt ganz oben im Dachgeschoss. Nur ein laminiertes A4-Blatt, auf dem „Fairplay aus Rostock und MV“ den Rand eines blau-weißen Fußballs ziert, deutet darauf hin, dass hinter der Metalltür das seit November 2007 bestehende Fanprojekt sitzen muss.

Nach Ausschreitungen beim Fußballspiel – St.Pauli ärgert sich über den DFB

Der Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat nach einem Bericht der „Welt" keine Sanktionen nach den Ausschreitungen im Heimspiel gegen den FC St. Pauli im September dieses Jahres zu befürchten. Der Deutsche Fußball Bund (DFB) teilte nun mit, dass er von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den FC Hansa Rostock bzw. den FC St. Pauli absehe, da die Beweisangebote nicht die für eine Verurteilung ausreichende Sicherheit aufwiesen.

„Grenzen zwischen Hooligans und Rassisten verschmelzen” – Interview mit Ronny Blaschke

In letzter Zeit musste ENDSTATION RECHTS. immer wieder von fremdenfeindlichen, antisemitischen und gewalttätigen Ereignissen in bundesdeutschen Fußballstadien berichten. Der gebürtige Rostocker Ronny Blaschke gilt als langjähriger Beobachter und Experte in diesem Bereich. Vor allem mit seinem Buch „Schatten des Spiels" erregte er bundesweit aufsehen.  Blaschke arbeitet als freier Journalist und schrieb unter anderem schon für „Süddeutsche Zeitung“, „Frankfurter Rundschau“, „Spiegel Online“ und „Financial Times”. Vor kurzem gab er ENDSTATION RECHTS. ein Interview.