„Nordadler“: Razzien gegen mutmaßliche rechtsterroristische Vereinigung

Die Bundesanwaltschaft hat heute mehrere Immobilien mit dem Verdacht auf Bildung einer terroristischen Vereinigung durchsuchen lassen. Konkret ging es um Wohnungen von vier Tatverdächtigen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen sowie einer nicht tatverdächtigen Person in Thüringen. Laut Angaben der Strafverfolgungsbehörde handelt es sich um die rechtsextreme Nordadler-Gruppe.

Neonazi-Partei führt Doppelspitze ein

Nach dem überraschenden Rückzug Christian Worchs vom Vorsitz der Kleinstpartei Die Rechte wurden am vergangenen Wochenende gleich zwei neue Vorsitzende gewählt. Die ehemaligen Kameradschaftler Michael Brück und Sascha Krolzig übernehmen nun die Geschicke der Neonazi-Partei. Zudem soll die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck Spitzenkandidatin für die Europawahl werden – falls sie vorher nicht bereits ihre Gefängnisstrafe antreten muss.

Chronik des Hasses

Rechtsextreme Gewalt und die menschenfeindliche Ideologie, die dahinter steht, waren auch 2017 ein Kernthema. Die Zahl der Gewaltverbrechen mit einem entsprechenden politischen Hintergrund bleibt weiterhin auf einem hohen Niveau. Auch die Schlagzeilen über militante Neonazis, Reichsbürger und mutmaßliche Rechtsterroristen sollten nicht abreißen. Mit dem neuen „Jahrbuch Rechte Gewalt – Chronik des Hasses“ gibt Andrea Röpke nun einen Überblick über historische Kontinuitäten, aktuelle Entwicklungen und den Stand der extremen Rechten in Deutschland.