von Robert Scholz
   

Und immer lockt der Nazi-Vergleich

Der Tagesspiegel hat eine interessante wenn auch unvollständige Sammlung von Nazi-Vergleichen zusammengestellt.

„Im Verlauf einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit eines Vergleichs, in dem die Nazis oder Hitler einbezogen sind, Eins“, so lautet Godwins Gesetz. Dass dieses Phänomen keineswegs auf virtuelle Weiten begrenzt zu sein scheint, legt der „Tagesspiegel“ überzeugend dar.

Keine Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen