von Mathias Brodkorb
   

Treffen mit Wolfgang Thierse

Am Montag, 28. August 2006, haben sich in Rostock junge Aktive der ENDSTATION RECHTS. -Kampagne mit dem Vize-Präsidenten des Deutschen Bundestages Wolfgang Thierse (MdB) zum Thema „NPD im Landtag verhindern – Strategien gegen die Neue Rechte“ getroffen. In kleiner Runde hatten die Vertreter der Kampagne die Möglichkeit, dem ausgewiesenen und langjährigen Rechtsextremismusexperten Thierse die ENDSTATION RECHTS. -Kampagne vorzustellen und mit ihm neue Entwicklungen in der Rechten Szene zu diskutieren.

Wolfgang Thierse zeigte sich über das Engagement der Jugendlichen sehr erfreut und machte Mut den Nazis entschlossen entgegen zu treten und Zeichen für Toleranz und gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Unzählige Beispiele aus anderen Bundesländern würden deutlich machen, dass die Rechtsextremen zwar auf alles eine Antwort, aber für nichts eine Lösung hätten, so Thierse während des Treffens.

Am Ende des interessanten Gespräches überreichten die Jugendlichen Wolfgang Thierse ein ENDSTATION RECHTS.-Notfallpaket mit allen Materialien, einem T-Shirt, der Endstation Rechts-CD und weiteren Kampagnen-Accessoires. Natürlich stand Wolfgang Thierse auch für ein „Gesicht zeigen!“-Foto für den Online-Fotowettbewerb  zur Verfügung.


Keine Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen