von Marc Brandstetter
   

Spezialkräfte der Polizei vereiteln islamistischen Mordanschlag auf PRO NRW-Chef Beisicht

Bereits im letzten Spätsommer wurde bekannt, dass der Chef der rechtspopulistischen Partei PRO NRW, Markus Beisicht, auf der Todesliste islamistischer Terroristen stehen soll. Heute vereitelte offenbar ein Spezialkommando einen unmittelbar bevorstehenden Anschlag auf den Leverkusener Anwalt. Vier Islamisten wurden festgenommen.

Im letzten September rief Imam Ahmed Fuad dazu auf, die Macher, Schauspieler und Distributeure des Schmähvideos „Die Unschuld der Muslime“ zu ermorden. Der Salafist richtete sich in dem Videoaufruf an alle „jungen Muslime in den USA und in Europa“. Seinerzeit bestätigte PRO NRW, dass auch ihr Chef Markus Beisicht auf dieser Todesliste stehen sollte. Kurz zuvor hatte der Vorsitzende von pro Deutschland, Manfred Rouhs, angekündigt, den umstrittenen Streifen in Deutschland zeigen zu wollen.

Nach Informationen den Focus versuchten am Dienstagabend vier junge Islamisten die Drohungen gegen Beisicht in die Tat umzusetzen. Eine Spezialeinheit der Polizei vereitelte jedoch den geplanten Anschlag. Offenbar befand sich die Gruppe auf dem Weg zu Beisicht, als sie festgenommen wurde. Laut Bild hätten die Terroristen eine Liste mit acht weiteren Namen von Parteiangehörigen bei sich gehabt. Sie seien mit Schusswaffen und Sprengstoff bewaffnet gewesen. Die Islamisten standen wohl bereits seit geraumer Zeit unter Beobachtung der Polizei und des Verfassungsschutzes.  

Die Behörden sollen weitere potentielle Opfer unter Polizeischutz gestellt haben. Bei zwei der vier inhaftierten Männer handelt es sich wahrscheinlich um Konvertiten aus Nordrhein-Westfalen. Ein weiterer Islamist stammt aus Essen. Besonders brisant: Unter den Verdächtigen ist offenbar auch ein Islamist, gegen den im Zusammenhang mit dem missglückten Sprengstoffanschlag auf den Bonner Hauptbahnhof ermittelt wurde, schreibt RP Online.

Die Ermittlungen liegen bei der Staatsanwaltschaft Dortmund. Allerdings prüft die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe zur Stunde, ob sie den Fall übernimmt. Eine Stellungnahme von PRO NRW liegt bislang nicht vor.

Foto: Screenshot YouTube

Kommentare(56)

Walter Mittwoch, 13.März 2013, 17:22 Uhr:
Wenn man schon fernab vom Schuss lebt und "rechtsradikale" Sachbeschädigungen, vermeintliche Volksverhetzungen und diverse andere Sonderstrafrechtsparagraphen für den politischen Alltag hält, dann wäre es auch verwundernswert, wenn nicht mal diese Meldung in dieser Redaktion besprochen worden wäre. Aber sicherlich auch nur, um einen Teil der Seriösität zu wahren.
In den letzten Tagen wurden seitens multikultureller Bereicherer derart widerwärtige und radikale Straftaten begangen, dass man sich wirklich fragen muss, was hier eigentlich los ist: Daniel S., 25, wird nahe Bremen von mehreren Ausländern ins Koma geprügelt, heute wird ein Deutscher von morgenländischen Fanatikern beinahe in die Luft gesprengt. Was passiert morgen? Wie verquer muss das eigene Bild sein, wenn man das alles verklären muss, um die aufgezwungene Multi-Kultur legitimieren zu wollen?
 
kritiker Mittwoch, 13.März 2013, 22:19 Uhr:
Dieser ungeheuerliche Vorfall und die zu-
nehmenden verbrecherischen Aktivitäten
islamistischer Extremisten sollten für
Endstation Rechts ein Anlaß dazu sein,
das bisherige Zielgebiet "Rechts" zu er-
weitern auf islamistischen und auch lin-
ken Extremismus und sich vielleicht auch
umzubenennen in "Endstation Rechts-Links-
Islamismus". Und den eifrigen wackeren
Kämpfern gegen Rechts (roichi, john, bc,
Jay Bee, Atze, flight 93 u.a.)sollte es
Anlaß dazu sein, nicht nur das rechte
Auge offen zu halten, sondern auch das
bisher blinde linke und islamistische
Auge zu öffnen und gegen den Extremismus
j e g l i c h e r Coleur zu polemisie
ren. Würde auch dem Gleichheitsgrundsatz
und der so oft beschworenen "Vielfalt
statt Einfalt" gut tun.
 
Sepp Blumer Mittwoch, 13.März 2013, 23:07 Uhr:
Mittlerweile gibt es eine Stellungsnahme : http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_mwO3fJ3poY

Pro NRW bekennt sich zum Grundgesetz und wehrt sich dagegen mit Terroristen und Rechtsradikalen wie den Salafisten auf eine Stufe gestellt zu werden
 
Amtsträger Donnerstag, 14.März 2013, 08:21 Uhr:
Lieber Walter,

welche "diverse andere Sonderrechtsparagraphen" meinen Sie bitte? Ich kann irgendwie keine finden?

Und Sie sollten den Artikel lieber noch einmal in Ruhe durchlesen, bevor Sie sich den üblichen Vorurteilen hingeben und die permanent wiederholten Parolem schmettern.

Insbesondere folgender Satz solle Ihnen auffallen:
"Bei zwei der vier inhaftierten Männer handelt es sich wahrscheinlich um Konvertiten aus Nordrhein-Westfalen."

Normalerweise nennen Sie solche Menschen doch Deutsche...

Die Familie von Daniel wird sich sicher sehr über die Anteilnahme der Rechtsextremisten freuen, die mehr mit der Nationalität der Täter, als den Gefühlen der Opfer interessiert sind.

Das ähnlich gelagerte versuchte Tötungsdelikt in Dortmund, von vor wenigen Tagen, hat Niemanden interessiert. Täter waren ja auch keine Migranten oder Ausländer...

Vor zwei Jahren wurde ein Jugendlicher von einem Migranten in Soest (NRW) niedergestochen und starb. Wenig später haben Rechtsextremisten aus Hamm und Unna in Soest eine Versammlung angemeldet, um auf die Herkunft des Täters aufmerksam zu machen.
Die Familie hatte darum gebeten, diese Versammlung nicht durchzuführen, da sie damit an den Tot ihres Sohnes und die Tat erinnert würden.

Seitdem wurden von den Rechtsextremisten drei Versammlungen zu dem Thema abgehalten. Die Wünsche der Opfer interessieren die Rechtsextremisten nicht. Nur die Herkunft des Täters...

Rechtsextremisten instrumentalisieren die Taten und betreiben dadurch massive Sekundärviktimisierung bei den Opfern.

Wer wirklich Opferhilfe betreiben will, kann sich jederzeit bei einer Opferhilfeorganisation wie dem weißen Ring einbringen!
 
JayBee Donnerstag, 14.März 2013, 08:32 Uhr:
Ach, wenn das rechte Geheule beim NSU doch auch so laut und bitterlich wäre...
 
Don Geraldo Donnerstag, 14.März 2013, 08:33 Uhr:
Ich versuche mir vorzustellen, was in den deutschen Medien los wäre, wenn ein Mordkomplott von PRO oder NPD gegen Anderdenkende aufgeflogen wäre, oder wenn die Islamisten sich Vertretern der etablierten Parteien oder anderer Religionsgemeinschaften als Mordopfer ausgesucht hätten.

Aber ich glaube, meine Phantasie reicht dazu nicht aus.

PS: Hat eigentlich Claudia Roth schon ihr Entsetzen und Abscheu geäußert ?
 
Atze Donnerstag, 14.März 2013, 09:54 Uhr:
Hallo Walter,

Multikultur ist eine realität und das ist auch gut so. Sie wäre selbst dann noch eine realität, wenn man alle Ausländer aus Deutschland hinauswerfen würde. Kultur ist nämlich noch weit vielfältiger und breiter gefächert, um sich auf so etwas vergleichbar Belangloses wie die ethnische herkunft reduzieren zu lassen, nach der es ohnehin keine "Deutschen" gibt.

Die Logik, nach der eine salafistische Terrorzelle für das vermeintliche "Scheitern" von Multikulturalität herhalten muss, erschließt sich wohl auch nur "bornierten" Rechten. Schließlich sind ebensowenig alle Muslime wegen der paar Salafistenhansels Terroristen, wie es die Deutschen zu Zeiten von Baader-Meinhof waren.

Tatsächlich aber befürchtet das gros der Gesellschaft, dass Rechtsradikale Multikulturalität nicht nur um AusländerInnen "reduzieren" würden. Ergo werden sie zur Promille-Sekte abgestraft - jedenfalls in den zivilisierteren Regionen Deutschlands.
 
Atze Donnerstag, 14.März 2013, 10:03 Uhr:
Hallo kritiker,

nun wollen wir aber auch nicht so tun, als gäbe es Mordanschläge auf Pro-Häuptling Bleichgesicht im Minutentakt... "zunehmende verbrecherische Aktivitäten islamischer Extremisten"... Wir leben hier immer noch in Deutschland und rechtsextreme Gewaltkriminalität ist auch weiterhin der islamistischen mehrfach "überlegen".

Für den bornierten Horizont eines geöhnlichen Rechten mag es ja kaum vorstellbar sein, aber tatsächlich dürften auch die anderen namentlich von dir Benannten bedarfsweise wie auch ich sich gegen islamistischen Extremismus positionieren und aktiv werden. Hier auf ER allerdings kommen sie komischerweise nicht vor. Nur ihre rechtsradikalen Kumpel, die ihnen auf der opportunistischen Schleimspur im vorauseilenden Gehorsam tief ins Rektum kriechen, wenn sie nicht müde werden, ihren Anspruch auf islamische Deutungshoheit zu bestätigen, indem sie ihnen alle Muslime gleich machen.
 
Chewie Donnerstag, 14.März 2013, 10:23 Uhr:
@ kritiker:

1. Diese Seite beschäftigt sich mit dem Phänomen Rechtsextremismus. Nicht Islamismus, nicht Linksextremismus, nicht Wirtschaft und nicht Wettervorhersage. Dass man euch Trotteln das dauernd erklären muss...

2. Hat dir dein bekloppter Spagat vom Isllamismus zum Linksextremismus jetzt endlich doch noch den ersehnten Dammriss im Hirn beschert? Dir ist wohl kein Scheiss zu zusammenhanglos, um auf deine paranoiden Fantasien von linker Gewalt aufmerksam zu machen.
 
flight93 Donnerstag, 14.März 2013, 10:40 Uhr:
Die Salafisten sind Irrläufer die den Koran nicht mal richtig können,die Terroristen haben nichts mit der breiten Masse der normalen Moslems zu tun. Das ist eine abgespaltene Splittergruppe,die separat ist. Die normalen Moslems wie der Gemüsehändler oder Barbier um die Ecke haben keinerlei Interesse Menschen in die Luft zu jagen,sondern sind friedliche und nette Menschen. Ethnisch gibt es kein "deutsches Volk" da die "Deutschen" aus slawischen und anderen Volksgruppen zusammensetzte. Von der "arischen Rasse" mal ganz zu schweigen gibt und gab es definitiv NICHT!!! Multikultur gab es aber auch schon immer,allein durch die großen Völkerwanderungen zum Ende der Antike über das Mittelalter bis heute. Deutschland ist so gesehen ein Vielvölkerstaat. Es sollen 2.deutsche Konvertiten darunter sein,also kriminelle Inländer wie die 3.NSU Terroristen. Gut die Attentäter müssen genauso bestraft werden wie jeder andere Terrorist oder Mörder auch,ist ja Gott sei Dank vereitelt worden und die 4.wandern dann auch in die JVA. Trotzdem kann man jetzt nicht in jeden der eine Moschee besucht einen Terroristen sehen und jeden friedlichen Moslem in die Terrorkiste schmeißen was die Nazis hier wieder tun werden. Multikultur ist an sich was Schönes die Vielfalt der Menschen und der Kulturen ist gut und Interessant.
 
flight93 Donnerstag, 14.März 2013, 10:52 Uhr:
Da war Chewie jetzt schneller wie ich,wollte auch noch gerade ähnliches schreiben. @kritiker dafür gibt es ja genug andere Plattformen die meistens von Euch Spagatkünstler betrieben werden,muss ja reichen. Schlimm wenn die Nazis unter Paranoia leiden,nicht zum Fachmann gehen um sich helfen zu lassen. Gut ich bin ja kein Doktor fliege lieber um die Welt das ist entspannter als sich mit unter Paranoia leidenden Nazis rumzuschlagen,die armen Ärzte die brauchen Gefahren und Erschwerniszulagen.
 
nur mal nachgefragt Donnerstag, 14.März 2013, 12:03 Uhr:
@atze
"Kultur ist nämlich noch weit vielfältiger und breiter gefächert, um sich auf so etwas vergleichbar Belangloses wie die ethnische herkunft reduzieren zu lassen, nach der es ohnehin keine "Deutschen" gibt."

Was bist Du denn?

"jedenfalls in den zivilisierteren Regionen Deutschlands."

Und die wären?

"aber tatsächlich dürften auch die anderen namentlich von dir Benannten bedarfsweise wie auch ich sich gegen islamistischen Extremismus positionieren und aktiv werden."

Wo bitte?
Wehret den Anfängen! Die Rechten machen das. Ihr nicht! Euch muss erst der A.... weggesprengt werden, dann denkt Ihr vielleicht um.
 
Dennis Donnerstag, 14.März 2013, 12:13 Uhr:
Selbstverständlich sind Anschläge oder Versuche eines solchen in jeder Form und egal von welcher politischen oder religiösen Seite auf das Schärfste zu verurteilen.

Man darf allerdings bei der ganzen Geschichte nicht vergessen, was vor einigen Monaten passiert ist. Da haben die Rechtsextremisten von ProNRW auf widerliche Weise die Muslime provoziert, indem Sie die mittlerweile berühmten Mohammed-Karikaturen gezeigt haben. Wohlwissend, wie die Gegenseite reagieren würde.
All das ist nur passiert, um hinterher sagen zu können: Schaut mal, die bösen Moslems.

Also, wir dürfen hier nicht Ursache und Wirkung durcheinander werfen.
 
Roichi Donnerstag, 14.März 2013, 13:32 Uhr:
@ Walter

Wie niedlich.
Aber immerhin hast du jetzt mal wieder eine Projektionsfläche für deinen Hass.
Sonst wärst du ja wieder mit den Taten deiner Kamerraden beschäftigt.


@ kritiker

"sollten für
Endstation Rechts ein Anlaß dazu sein,
das bisherige Zielgebiet "Rechts" zu er-
weitern auf islamistischen und auch lin-
ken Extremismus "

Weil du das gern hättest, oder wie?
Du bringst mit deinen Kamerraden doch ohnehin immerwieder thematisch irgendwas anderes hinein, meist unbelegt und bloß Parolen zur Relativierung der Taten der Kamerraden.

"sollte es
Anlaß dazu sein, nicht nur das rechte
Auge offen zu halten, sondern auch das
bisher blinde linke und islamistische
Auge zu öffnen"

Na bei deiner Blindheit gegenüber den bisherigen Kommentaren wundert das wenig. Mach die Glotzen auf, dann merkst du, was für Dummfug du da redest.
 
Otho Donnerstag, 14.März 2013, 14:23 Uhr:
Zu Chewie:

Nicht nur diese Seite beschäftigt sich ausschließlich mit "Rechtsextremismus": ihre gesammten Betreiber und Anhänger tun anscheinend scheuklappenartig nichts anderes!
Ihr solltet mal nach Kirchweyhe zum Streitschlichten gehen.
 
Roichi Donnerstag, 14.März 2013, 15:39 Uhr:
@ nur mal nachgefragt

"Was bist Du denn?"

Mensch, wäre die richtige Bezeichnung.

Den Rest braucht man nicht kommentieren. So steht das schon gut da. Dümmer geht es nicht.
 
qual Donnerstag, 14.März 2013, 15:39 Uhr:
lieber nur mal nachgefragt
"Wehret den Anfängen! Die Rechten machen das."
Ja ich weiß.Bis jetzt steht es 10:0 .
 
Don Geraldo Donnerstag, 14.März 2013, 15:40 Uhr:
@ Dennis

"Man darf allerdings bei der ganzen Geschichte nicht vergessen, was vor einigen Monaten passiert ist. Da haben die Rechtsextremisten von ProNRW auf widerliche Weise die Muslime provoziert, indem Sie die mittlerweile berühmten Mohammed-Karikaturen gezeigt haben. Wohlwissend, wie die Gegenseite reagieren würde.
All das ist nur passiert, um hinterher sagen zu können: Schaut mal, die bösen Moslems.
Also, wir dürfen hier nicht Ursache und Wirkung durcheinander werfen."

Ich empfinde Ihren Beitrag als beleidigende Provokation.
Wenn ich oder ein anderer, dem es ähnlich geht Sie niederstechen würde, wer wäre dann Schuld daran ?

Nach Ihrer Logik Sie selbst.
 
flight93 Donnerstag, 14.März 2013, 15:53 Uhr:
Leute von der rechten Kante.
Diese Seite heißt ja auch nicht umsonst "Endstation Rechts" Also das Geschraddel könnt Ihr euch verkneifen,da sich diese Seite nun mal mit den Auswüchsen des Rechtsextremismus und den Nazis auseinandersetzt. An diesen bekloppten Mohammed-Karikaturen kann ich mich auch noch gut entsinnen,sie wurden provokativ von Pro-NRW Mitgliedern den Moslems unter die Nase gerieben um das Ganze aufzuheizen. Natürlich bin ich auch gegen solche Taten von Extremisten ob sie jetzt Salafisten,Al-Kaida oder sonst wie heißen das ist dann ein Missbrauch der Religion. Diese fehlgeleiteten Täter müssen genauso hinter Gitter wie die Schwachmaten der NSU.
 
Dennis Donnerstag, 14.März 2013, 16:48 Uhr:
@ Don Geraldo:

"Nach Ihrer Logik Sie selbst."

Komplett falsch.
Ich habe nicht gesagt, dass Herr Beisicht selber die alleinige Schuld trägt. Ich habe lediglich geschrieben, dass er durch seine Provokationen die Wut der Islamisten weiter befeuert hat. Er hätte sich die Karikaturen und den ganzen anderen Kram auch sparen können.

Und ich wiederhole einen Satz:
All das ist nur passiert, um hinterher sagen zu können: Schaut mal, die bösen Moslems.
 
nur mal nachgefragt Donnerstag, 14.März 2013, 17:29 Uhr:
@dennis
"Da haben die Rechtsextremisten von ProNRW auf widerliche Weise die Muslime provoziert, indem Sie die mittlerweile berühmten Mohammed-Karikaturen gezeigt haben. Wohlwissend, wie die Gegenseite reagieren würde."

BERÜHMTE Karikaturen die auf widerliche Weise provozieren? Was für ein Bockmist!

@roichi

"Den Rest braucht man nicht kommentieren. So steht das schon gut da. Dümmer geht es nicht."

Richtig, Du heißt nicht Atze. Trotzdem gehört die Frage beantwortet. Also noch mal: Zitat Atze:

"jedenfalls in den zivilisierteren Regionen Deutschlands."

Und die wären?

Lässt der Linke Gutmensch wieder seine Überheblichkeit raus?

@qual

"Ja ich weiß.Bis jetzt steht es 10:0 ."

Für die Rechten, richtig!
 
Atze Donnerstag, 14.März 2013, 18:07 Uhr:
Hallo nur mal nachgefragt,

Roichi hat dir ja schon die Marlon-Brando-Antwort gegeben. ;-)

Ansonsten bin ich das produkt eines Sachsen mit höchstwahrscheinlich süddeutschen/österreichischen Wurzeln und einer Schlesierin, geboren und aufgewachsen in Ostwestfalen, die bundesrepublik im Friesischen beschützend, u.a. im Rheinischen studiert, in Preußen gearbeitet und nun im Niedersächsischen arbeitend und lebend. Die Staatsangehörigkeit ist die gleiche wie bei 2 der festgenommenen Salafisten oder den Sorben. Deutsch ist eine Staatsangehörigkeit und eine Sprache, als Sprache wiederum ein Kunstprodukt wie Esperanto, nur halt erfiolgreicher und durchsetzungsfähiger.

"Euch muss erst der A.... weggesprengt werden"

In rechtsstaatlicher Hinsicht ist das durchaus korrekt. Keine Verurteilung ohne Tat oder unmittelbar bevorstehende Tatverwirklichung. Keine willkürliche Sippenhaftung aufgrund von Religionszugehörigkeit. Ihr Rechten habt da historisch schon hinreichend euer Unrechtsbewusstsein unter Beweis gestellt.
 
Atze Donnerstag, 14.März 2013, 18:19 Uhr:
Denis hat hier durchaus einen wertvollen Fingertipp auf das unheilvolle Zusammenspiel von Rechtsextremismus und Islamismus gegeben.

Die Rechte befeuert mit ihrem Islamhass die Gewaltphantasien der Islamisten und gibt die Steilvorlage für sie um sich zum Sachwalter der muslimischen Interessen aufzuschwingen. Gleichzeitig fungiert sie praktisch als Kronzeuge für deren Alleinvertretungsanspruch in Sachen Rechtgläubigkeit, indem sie alle Muslime auf das ideologische Format der Islamisten zurechtschneidert. Die Kumpel der Rechtsextremisten auf islamistischer Seite wiederum benutzen die Hasstiraden als Legitimationsgrundlage für ihr terroristisches Handwerk.

Der Rest der Gesellschaft wird dazu gezwungen, sich dieses Schmierentheater anzuschauen und gute Mine zum verlogenen und heulerischen Spiel zu machen. Manchmal wünschte ich mir bei der bekämpfung von islamistischer Terrorgefahr und rechtsextremer Gewaltkriminalität etwas mehr israelische Robustheit... :-/
 
spötter Donnerstag, 14.März 2013, 18:28 Uhr:
@roichi
"Mensch, wäre die richtige Bezeichnung."

Ganz sicher???
 
nur mal nachgefragt Donnerstag, 14.März 2013, 20:44 Uhr:
@atze

Dein Stammbaum ist uninteressant. Er lenkt nur ab von Deiner Äußerung.
Also noch mal: Zitat Atze:

"jedenfalls in den zivilisierteren Regionen Deutschlands."

Und die wären?

Los bekenn Farbe, Feigling!
 
Roichi Donnerstag, 14.März 2013, 22:05 Uhr:
@ nur mal nachgefragt

"BERÜHMTE Karikaturen die auf widerliche Weise provozieren? Was für ein Bockmist!"

Dein Kommentar auf jeden Fall.
Und wieso stellst du Fragen für Atze an mich? Hast du jetzt völlig die Orientierung verloren?

"Für die Rechten, richtig!"

Geil. Du hast es einfach nicht kapiert. Und schön reingelaufen.


@ Atze

"Manchmal wünschte ich mir bei der bekämpfung von islamistischer Terrorgefahr und rechtsextremer Gewaltkriminalität etwas mehr israelische Robustheit"

Also ich weiß nicht. Ich wäre eher für eine weit entfernte Insel, wo die sich so richtig austoben können. Der Sieger wird dann versenkt und die Sache hat sich erledigt. Wenn es denn nur so einfach wäre.
 
Roichi Donnerstag, 14.März 2013, 22:11 Uhr:
@ nur mal nachgefragt

Kleine Korrektur: Das Zitat ist nichtmal von Atze. Da hat wohl mal wieder das Lesen bei dir versagt.
 
Don Geraldo Freitag, 15.März 2013, 07:07 Uhr:
@ Dennis

"Ich habe nicht gesagt, dass Herr Beisicht selber die alleinige Schuld trägt. Ich habe lediglich geschrieben, dass er durch seine Provokationen die Wut der Islamisten weiter befeuert hat. Er hätte sich die Karikaturen und den ganzen anderen Kram auch sparen können."

Das heißt, wenn das nächste mal ein tapferer Antifaschist von einem Neonazi eins auf die Fresse bekommt hätte er sich das auch sparen können, indem es sich seine Anti-Rechts-Aktionen "und den ganzen anderen Kram auch sparen" hätte können.
 
Atze Freitag, 15.März 2013, 07:41 Uhr:
Hallo Roichi,

doch, das Zitat ist von mir. :-)

Hallo nur mal nachgefragt,

gut. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich deine anderen Fragen wohl erschöpfend beantwortet habe und dir klar geworden ist, dass "Deutsch" keine Ethnie definiert.
So können wir uns natürlich gerne deinem weiteren problem zuwenden. Wo bist du denn gerade? Gibt es da einen Spiegel? Schau da mal rein und dann siehst du kleiner Maulheld einen der unzivilisiertesten Orte in Deutschland... :-)))
 
nur mal nachgefragt Freitag, 15.März 2013, 07:59 Uhr:
@roichi
"Kleine Korrektur: Das Zitat ist nichtmal von Atze. Da hat wohl mal wieder das Lesen bei dir versagt."

Blamier Dich immer mehr. Atze am Donnerstag:

"Tatsächlich aber befürchtet das gros der Gesellschaft, dass Rechtsradikale Multikulturalität nicht nur um AusländerInnen "reduzieren" würden. Ergo werden sie zur Promille-Sekte abgestraft - jedenfalls in den zivilisierteren Regionen Deutschlands."
 
Spötter Freitag, 15.März 2013, 09:35 Uhr:
@schon wieder abgestürzt

"Multikultur ist an sich was Schönes die Vielfalt der Menschen und der Kulturen ist gut und Interessant."

Multikulti ist gescheitert:
http://www.stern.de/tv/sterntv/heinz-buschkowsky-multikulti-ist-gescheitert-1906880.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article10337575/Kanzlerin-Merkel-erklaert-Multikulti-fuer-gescheitert.html

http://www.youtube.com/watch?v=d0ZcbhbKuYE

Träum Du weiter!
 
John Freitag, 15.März 2013, 10:04 Uhr:
Roichi (?): "Mensch, wäre die richtige Bezeichnung."

Spötter: "Ganz sicher???"

Ja, prima wenn die Nazis hier dann nicht mal die Fassade bewahren. Der eine will die "schwächeren" ausmerzen, der andere fordert Arbeitslager - und der nächste setzt hier die Logik der Entmenschlichung fort. Braune KameradInnen, bitte weiter so. Ja, dass lässt tief blicken, wenn man die erklärten Demokratiefans vom rechten Rand nur mal gedanklich in die Nähe von Macht kommen ließe.

Ich fände die Idee eines Inselexperiments weiterhin sehr spannend - damit sollte das Klientel im Hinblick auf den historischen Bezug zum Menschenversuch (was eben Mensch sein darf) ja keinerlei Problem haben.
 
Dennis Freitag, 15.März 2013, 10:17 Uhr:
@ Don Geraldo:

"indem er sich seine Anti-Rechts-Aktionen "und den ganzen anderen Kram auch sparen" hätte können.""

Sie wollen mich nicht verstehen, oder?

Vergleichen Sie hier jetzt ernsthaft demokratische Meinungsäußerungen auf der einen Seite mit dem Provokativen Zeigen von Mohammed-Karikaturen auf der anderen Seite??? Das kann doch wohl nicht Ihr Ernst sein.

ProNRW ging es einzig und allein darum, gegen den Islam zu hetzen. Warum mussten die Karikaturen unbedingt gezeigt werden??? Die Quittung bekommen sie jetzt.
 
Roichi Freitag, 15.März 2013, 10:56 Uhr:
@ nur mal nachgefragt

"Los bekenn Farbe, Feigling!"

Na mach mal Schnuckel. Was ist denn bei dir noch alles offen?
Eine ganze Menge.


@ Don

Ach, wo lebst du denn schon wieder.
Immernoch nicht verstanden, dass diese Provokation genau das Ergebnis im Artikel bewirken sollte, damit sich die PROlls als Opfer darstellen können.


@ Atze

Stimmt. Nachts halb zwei darf so ein Fehler mal passieren. Ist ja auch nicht weiter tragisch.


@ Spötter

Und wieder taugen deine Links nicht mehr als sonst.
Nichts belegt, aber irgendwas behauptet. So wie immer bei dir.
Übrigens taugen auch hier Einzelfälle nicht.
 
Atze Freitag, 15.März 2013, 12:00 Uhr:
Hallo spötter,

unsere Bundeskanzlerin erklärt zwar einen ominösen Multi-Kulti-Ansatz in dem von dir verlinkten Artikel für gescheitert, gleichzeitig pflichtet sie aber auch der Aussage bei, der Islam gehöre mittlerweile zu Deutschland.
DA du dich ja positiv auf diesen Artikel beziehst, kannst du uns vielleicht mal erläutern, wie diese beiden Aussagen von Mutti zusammenpassen?

Multikulturalität ist eine Alltagstatsache. Sie bliebe es selbst dann, wenn man jeden Ausländer einzeln rausschmeißen würde. Denn es ist blanker Unsinn und lediglich Ausdruck hinterwäldlerischer Borniertheit, sich "die" deutsche Kultur als ein monolithisches Etwas vorzustellen. Was sie aber nicht ist und was eine breite Vielfalt individueller Lebensentwürfe tagtäglich vorführen. Täglich dauerbesoffen Rechtsrockbands wie frei.wild zu hören ist halt nicht jedermanns Sache... :-)
Abgesänge auf MultiKulti kann man meinetwegen gerne halten, wenn der weit überwiegende teil der Deutschen freiwillig auf Urlaub im Ausland verzichtet. Aber schon heute...? :-)
 
Spötter Freitag, 15.März 2013, 19:37 Uhr:
@atze

"Abgesänge auf MultiKulti kann man meinetwegen gerne halten, wenn der weit überwiegende teil der Deutschen freiwillig auf Urlaub im Ausland verzichtet. Aber schon heute...? :-)"

Den musst Du unbedingt erklären. So viel Atzeschwachsinn versteht niemand!

"gleichzeitig pflichtet sie aber auch der Aussage bei, der Islam gehöre mittlerweile zu Deutschland. "

Hach Göttchen, Atze hat einen Strohhalm gefunden, an den er sich klammern kann- nur vergeblich! Das hat "Mutti" nur gesagt, damit Ihr Deppen nicht gleich wieder vergeblich aufschreit. Wie doof sind linke Wessis, die nicht mal zw. den Zeilen lesen können!
 
Spötter Sonntag, 17.März 2013, 13:27 Uhr:
@john
"Ich fände die Idee eines Inselexperiments weiterhin sehr spannend - damit sollte das Klientel im Hinblick auf den historischen Bezug zum Menschenversuch (was eben Mensch sein darf) ja keinerlei Problem haben."

Mit Menschen wie Dir und Deinen Freunden? Innerhalb von 4 Wochen wäret Ihr verhungert. Vor lauter Diskutieren hättet ihr das Wesentliche vergessen! ÜBERLEBEN!
 
nur mal angemerkt Sonntag, 17.März 2013, 13:44 Uhr:
@atze
" Ich nehme zur Kenntnis, dass ich deine anderen Fragen wohl erschöpfend beantwortet habe und dir klar geworden ist, dass "Deutsch" keine Ethnie definiert.

Ne, Du hast nur den üblichen gutmenschlichen Dummfug wiederholt- mehr bringst Du ja nicht! Türkisch ist dann auch keine Ethnie, genauso wie Irisch oder Jüdisch?

"So können wir uns natürlich gerne deinem weiteren problem zuwenden."

Atze als Rassist!Denn Atze sprach:

"Ergo werden sie zur Promille-Sekte abgestraft - jedenfalls in den zivilisierteren Regionen Deutschlands."

Darauf hingewiesen, kam dann das:

"So können wir uns natürlich gerne deinem weiteren problem zuwenden. Wo bist du denn gerade? Gibt es da einen Spiegel? Schau da mal rein und dann siehst du kleiner Maulheld einen der unzivilisiertesten Orte in Deutschland... "

Atze, Du bist genauso eine Null wie John, der wollte ja ein ganzes Volk ausrotten. Du bist der wirkliche Nazi, Rassist und was Gutmensch sonst so über alle anderen ablässt! DU erhebst Dich unberechtigt über Menschen die in bestimmten Regionen Deutschlands leben. Also schau in den Spiegel- Du wirst einen rot angestrichenen Adolf sehen! Man muss Euch nur ein wenig kitzeln, und schon fällt die Gutmenschenmaske! Danke Atze!
 
ein Beobachter Sonntag, 17.März 2013, 17:36 Uhr:
@atze
"Ansonsten bin ich das produkt eines Sachsen mit höchstwahrscheinlich süddeutschen/österreichischen Wurzeln und einer Schlesierin, geboren und aufgewachsen in Ostwestfalen, die bundesrepublik im Friesischen beschützend, u.a. im Rheinischen studiert, in Preußen gearbeitet und nun im Niedersächsischen arbeitend und lebend. "

Du bist also ganz klar ein Deutscher! Nur das mit dem "Studiert" nimmt Dir keiner ab. Ich tippe eher auf Baumschule bei Lehrer Ast. Denn:

"Deutsch ist eine Staatsangehörigkeit und eine Sprache, als Sprache wiederum ein Kunstprodukt wie Esperanto,"

Gilt das auch für Englisch, Arabisch, Russisch etc.? Alles Kunstprodukte? Oder eher ein feuchter Traum von Atze!

"Die Rechte befeuert mit ihrem Islamhass die Gewaltphantasien der Islamisten"

Die hatten die schon vorher, oder sind die Rechten jetzt auch an z.B. 9/11 schuld? Die bösen Rechten haben Osama und Co.s Fantasien befeuert! Warum ist die CIA darauf nicht gekommen?

"Gleichzeitig fungiert sie praktisch als Kronzeuge für deren Alleinvertretungsanspruch in Sachen Rechtgläubigkeit, indem sie alle Muslime auf das ideologische Format der Islamisten zurechtschneidert."

Die Muslime sind zumindest nicht weit entfernt, sonst würden sie sich von der gewaltträchtigsten aller Religionen distanzieren! Das tun sie aber nicht.

"Manchmal wünschte ich mir bei der bekämpfung von islamistischer Terrorgefahr und rechtsextremer Gewaltkriminalität etwas mehr israelische Robustheit... :-/"

Also Hunger, Geheimdienstmorde, Rassismus, Entführungen, Stacheldraht, Mauern, das widerrechtliche Besetzen der Nachbarländer, Seeblockaden etc.. War bei Dir nicht anders zu erwarten- Du Hüter der Grundrechte!

"Sie bliebe es selbst dann, wenn man jeden Ausländer einzeln rausschmeißen würde."

Wer hat das hier je gefordert? Niemand! Aber eine sofortige Heimreise für alle die, die hiesige Gesetze nicht achten. In den meisten Ländern der Welt sind in solchen Fällen Ausweisungen übliche Praxis! Richtig, und mit Euren heißgeliebten Grundrechten vereinbar.

"die" deutsche Kultur als ein monolithisches Etwas vorzustellen. Was sie aber nicht ist und was eine breite Vielfalt individueller Lebensentwürfe tagtäglich vorführen. "

Noch mehr Atzeflachsinn, Kultur und Lebensentwürfe sind 2 völlig verschiedene Dinge. Du möchtest sie in einen Topf tun, weil es Deiner Ideologie nützt. Oder willst Du behaupten, dass z.B. die Homoehe eine besondere "kulturelle" Errungenschaft ist? Die gehört zum Lebensentwurf, mehr nicht!

"Täglich dauerbesoffen Rechtsrockbands wie frei.wild zu hören ist halt nicht jedermanns Sache... "

Woher diese Sachkenntnis? Weil Du bei absolut jedem Konzert dabei bist, und nach Konzertschluss die stehengelassen Gläser leerst?

Atze, Du musst noch viel lernen! Aber als nützlicher Clown gehst Du schon durch!
 
kritiker Sonntag, 17.März 2013, 23:53 Uhr:
@ atze 14.3.
"Nur ihre rechtsradikalen Kumpel ...tief
ins Rektum kriechen ..."
@ chewie 14.3.
"Daß man euch Trottel ..."
"...jetzt endlich doch noch den ersehnten
Dammriß ..."
"...ist wohl kein Scheiß ..."
@ roichi 14.3.
"Mach die Glotzen auf ..."
An atze, chewie und roichi :
Es ist für zivilisierte und anständige
Disskussionsteilnehmer bei ER schon eine
Zumutung, Ihre beleidigenden und teil-
weise ekelhaften Formulierungen zu ertra-
gen. Immer, wenn Sie (wahrscheinlich aus
Gründen mangelnden Wissens oder geringer
Intelligenz ?) keine sachlichen Kommenta-
re zustande bringen, rutschen Sie mit
Ihrer Fäkalsprache in das tiefste Niveau
des Meinungsaustausches hinab und ver-
wenden dabei primitivste Beleidigungen.
Wahrscheinlich ist die von Ihnen oft
"gepflegte" Wortwahl untereinander, also
unter Sich und Ihren Genossen üblich ?
Oder lernen Sie diese niveaulose Art der
Disskussion bei Ihren linken Agitprop-
Schulungen ? Der verblichene Karl Eduard
von Schnitzler hätte seine blanke Freude
an Ihrem Disskussionsstil und hätte Sie
für seine Sudelsendungen bestimmt unter
Vertrag genommen.
 
Atze Montag, 18.März 2013, 08:05 Uhr:
Hallo spötter,

du bist ja ganz besonders schlicht gestrickt. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass du Widersprüche, die dir "unbequem" sind, stumpfsinnig überschwafelst, als sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Du armes Licht...
 
Atze Montag, 18.März 2013, 08:14 Uhr:
Hallo nur mal angemerkt,

es ist hier doch jedem glasklar, dass du von der Entwicklungsgeschichte der deutschen Sprache nicht den leisesten Schimmer hast. Also statest du natürlich dazu auch nicht, sondern übertünchst einmal mehr deine deprimierende Ungebildetheit mit sinnentleerten Vergleichen. Aber blamier dich meinetwegen gerne weiter, wie es dir gefällt.

Der Rest ist nichts weiter als das übliche öde und langweilige Gekläffe etwas unterbelichteter Rechtsextremisten - maulheldisch und argumentationslos.
 
Atze Montag, 18.März 2013, 08:39 Uhr:
Hallo beobachter,

noch so ein Bildungsferner... :-)

Ich würde mir über die von dir aufgerufenen Sprachen und ihre Entwicklung keine so weitreichenden Urteile anmaßen. Ich kenne deren historie dafür zu wenig bzw. gar nicht. Nicht überrascht nehme ich aber schmunzelnd zur kenntnis, dass du über die Geschichte deiner eigenen Muttersprache offenbar so gar nichts weißt und dieses Nichtwissen wie jeder Nazi mit großspuriger Attitüde übersabbelst. :-)

Osama ist das Resultat des kumpelns der rechtskonservativen Reagan-Administration mit dem islamistischen Fundamentalismus gegen das sowjetische Engagement in Afghanistan. Auch hier wieder nichts weiter als selektive Begriffsstutzigkeit deinerseits. Ärmlich.

So, so, der Islam als "gewaltträchtigste" Religion. Offenkundiger kann man ja gar nicht mehr vorführen, wie der Rechtsextremismus sich zum Kronzeugen des religiösen Alleinvertretungsanspruchs des islamistischen Fundamentalismus aufschwingt. Wenn es euch nicht schon gebe, müssten die euch doch glatt als nützliche idioten erfinden.

Lass mich raten - du musst aus Dresden kommen! Die Ausweisung krimineller Ausländer aus Deutschland ist alltägliche, gesetzlich vorgeschriebene Regelpraxis, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind. Ihr Rechten lebt nicht in einem Tal sondern vegitiert offenkundig in einem besonders tiefem Loch der Ahnungslosigkeit. :-)))

Hahahah, da haben wir ja einen rechtsextremen Experten für "Kultur und lebensentwürfen" aufgespürt, eine richtige Goldnuss. :-))) Auch hier verwundert es mich nicht, dass für einen Rechtsextremen eine hohe, schier unüberwindliche Mauer zwischen "individuellem Lebensentwurf" und "Kultur" existiert. :-))) Manchmal könnt ihr ja richtig amüsant sein!
 
Atze Montag, 18.März 2013, 08:44 Uhr:
Hallo Kritiker,

fällt dir nichts anderes ein, denn dich als blasierten fatzke vorzuführen? Inhaltlich nichts beizusteuern? Nur Eigenlobhudelei dafür, in einem Internetforum Nicks zu siezen?
 
spanni Montag, 18.März 2013, 09:11 Uhr:
ich find da keine zumutung. mancher schreibt halt was er denkt, andere miemen hier den stilbewussten, völkischen "gutmenschen" und träumen heimlich und feucht von der rampe...
 
Roichi Montag, 18.März 2013, 10:10 Uhr:
Ich fang mal hinten an.

@ Kritiker

"Es ist für zivilisierte und anständige
Disskussionsteilnehmer bei ER schon eine
Zumutung, Ihre beleidigenden und teil-
weise ekelhaften Formulierungen zu ertra-
gen."

Also nur, weil du zumindest teilweise, deine Beleidigungen sprachlich schöner verpackst, werden sie nicht besser. Und natürlich widmest du dich nicht den Kommentaren deiner Kamerraden. Aber das ist ja vorherzusehen.
Aber mal die Beispiele aus deinem Kommentar:"wahrscheinlich aus Gründen mangelnden Wissens oder geringer Intelligenz ?"
"Oder lernen Sie diese niveaulose Art der
Disskussion bei Ihren linken Agitprop-
Schulungen ?"
"Der verblichene Karl Eduard
von Schnitzler hätte seine blanke Freude
an Ihrem Disskussionsstil und hätte Sie
für seine Sudelsendungen bestimmt unter
Vertrag genommen."

Zusammengenommen besteht dein Kommentar aus nichts anderem.
 
Spötter Montag, 18.März 2013, 17:34 Uhr:
@roichi
"Zusammengenommen besteht dein Kommentar aus nichts anderem."

Du scheinst das Gestammel von Deinem Buddy Flight 93 nicht gelesen zu haben. Da gegen war Karl Eduard ein Kuschelbärchen!

Der Brüller war u.a. seine fadenscheinigen Begründung, warum er keine eigenen Kinder möchte! Darüber nachgedacht, wer ihm später seine Rente zahlt- das hat er allerdings nicht, der kleine Egoist!
 
Bürger Montag, 18.März 2013, 21:58 Uhr:
@ Roichi

"Und natürlich widmest du dich nicht den Kommentaren deiner Kamerraden. Aber das ist ja vorherzusehen."

Warum sollte er das auch machen?
Widmen Sie sich denn den Kommentaren Ihrer Genossen?
 
Roichi Dienstag, 19.März 2013, 00:21 Uhr:
Und jetzt der Rest.

@ nur mal angemerkt

Und wieder hast du nur Parolen abgesondert. So wird das aber nichts mit der Meinungshoheit.
Nur Gegeifer und doch nichts gesagt.
Du solltest vielleicht deinem Kumpel Spötter GEsellschaft leisten.
Der kann das auch und nichts anderes.


@ Beobachter

"Du bist also ganz klar ein Deutscher!"

Sagst du.
Damit hast du aber auch nur bestätigt, dass dieses Kunstprodukt viele verschiedene Völker integriert. Logischerweise betrifft das dann auch die gemeinsame Sprache.
Wie schön, das mal vom rechten Rand zu hören.
Leider folgt darauf dann gleich die erste Beleidigung des Kommentars. der kritiker wird dir dafür bestimmt die Löffel langziehen.

"Die hatten die schon vorher, oder sind die Rechten jetzt auch an z.B. 9/11 schuld?"

Es geht um den konkreten Fall der Provokation, die immerhin nur von einer Seite betrieben wird.
Das mag vor zwölf Jahren noch nicht der Fall gewesen sein. Jetzt ist er es.

"Die Muslime sind zumindest nicht weit entfernt, sonst würden sie sich von der gewaltträchtigsten aller Religionen distanzieren!"

Pling. Der Rassismus hat zugeschlagen. Wie kannst du eigentlich nur eine solche Behauptung aufstellen, wo doch Milliarden Muslime friedlich auf der Welt leben?
Aber das ist dir ja egal, du brauchst das Feindbild um dann wenn die Zeit gekommen ist mit aller Gewalt zuzuschlagen.
Dogmen und darauf aufbauende Glaubenssysteme befördern eben Gewalt. Egal, ob politische oder religiöse.
Und ganz nebenbei hast du auch noch Atzes Aussage bestätigt. Wolltest du dieser nicht widersprechen?

"Aber eine sofortige Heimreise für alle die, die hiesige Gesetze nicht achten."

Um mal eine Karikatur zu zitieren: Was sollen die in Dortmund?
Du willst immerhin auch Menschen ihre Grundrechte aberkennen. Und das nur aufrund der Herkunft.
Das ist Rassimus pur.

"Richtig, und mit Euren heißgeliebten Grundrechten vereinbar."

Was du forderst nicht. Die Praxis der Abschiebungen schon. Zumindest Großteils.
Aber dort wird ja auch unterschieden, ob derjenige Ausländer ist, ob die Grundrechte im Abschiebestaat eingehalten werden etc. Das ist nicht so einfach, die Grundrechte zu wahren.
Dir ist es eh wurscht.

"Kultur und Lebensentwürfe sind 2 völlig verschiedene Dinge."

Nö.
Wenn ich finde, dass mehr multikulturelle Einflüsse gut sind, ist das ein Lebensentwurf. Ebenso wie der unkonventionell außerhalb der björnschen Kernfamilie zu leben.

"Oder willst Du behaupten, dass z.B. die Homoehe eine besondere "kulturelle" Errungenschaft ist?"

Jup. Ist sie.
Sie ist die Gleichstellung von Menschen und Aufhebung von Diskriminierung. Eine Errungenschaft deren Wurzeln lange zurück liegen und deren heutige Grundlagen in den Grundrechten zu finden sind.


@ Spötter

........
Ach lassen wir das. Du schaffst es ja doch nicht, meine Kommentare zu verstehen.
 
beobachter Dienstag, 19.März 2013, 09:42 Uhr:
@roichi
"Sie ist die Gleichstellung von Menschen und Aufhebung von Diskriminierung. "

Ne, die gutmenschliche Legalisierung von abartigen Sexpraktiken!

"Wenn ich finde, dass mehr multikulturelle Einflüsse gut sind, ist das ein Lebensentwurf."

Nur will Dir bei Deiner Meinung kaum einer folgen.

"Aber dort wird ja auch unterschieden, ob derjenige Ausländer ist, ob die Grundrechte im Abschiebestaat eingehalten werden etc. Das ist nicht so einfach, die Grundrechte zu wahren.
Dir ist es eh wurscht."

Genau, mir ist es wurscht, den der Betreffende hätte es sich vorher überlegen können! Es hat ihn niemand gezwungen, die Gesetze zu missachten.

"Um mal eine Karikatur zu zitieren: Was sollen die in Dortmund?"

Genau, was sollen sie in Dortmund! Ihre kriminellen Sitten und Gebräuche können sie in ihrem Herkunftsland ausleben.

"Das ist Rassimus pur."

Rassismus ist es, wenn Deutsche (nicht Passdeutsche) von Ausländern und Migrantennachfahren missachtet, geschlagen, beraubt und getötet werden!

"Pling. Der Rassismus hat zugeschlagen."
Sch... drauf, denn das siehst Du so, alle anderen sind da recht entspannt!

Wie kannst du eigentlich nur eine solche Behauptung aufstellen, wo doch Milliarden Muslime friedlich auf der Welt leben?

Oh, sowas von friedlich, dass es an jeder Ecke im islamischen Raum brennt und die einzelnen islamischen Glaubensrichtungen sich nicht mal untereinander "grün" sind?

"Es geht um den konkreten Fall der Provokation, die immerhin nur von einer Seite betrieben wird."

Nein das war eine freie Meinungsäußerung, vom Grundgesetz gedeckt!

"Das mag vor zwölf Jahren noch nicht der Fall gewesen sein."

Interessant das Wörtchen MAG! Roichi hat Zweifel, dass bei 9/11 vielleicht doch die "Nazis" verwickelt waren. Wenn die KGR-Fraktion noch ein wenig sucht, konstruiert sie ja vielleicht noch was!

"Damit hast du aber auch nur bestätigt, dass dieses Kunstprodukt viele verschiedene Völker integriert."

Kunstprodukt? In Deiner Fantasie! Alle, egal ob Friese, Bayer, Berliner sprechen seit Jahrhunderten DEUTSCH mit dem regionaltypischen Dialekt! Sind also DEUTSCHE! Alles andere was Du interpretierst ist Deiner kranken Gesinnung zuzurechnen!

Tja roichi:
Und wieder hast du nur Parolen abgesondert. So wird das aber nichts mit der Meinungshoheit.
Nur Gegeifer und doch nichts gesagt.
 
Hotte Dienstag, 19.März 2013, 15:18 Uhr:
"Ne, die gutmenschliche Legalisierung von abartigen Sexpraktiken!"

Ehm. Geht es hier vielleicht eher um die Anerkennung einer auf dauer ausgelegten Partnerschaft, in der sich die Partner dazu bekennen, für den Anderen Verantwortung zu übernehmen, oder um eine Fickerlaubnis? Ihr restliches kognitives Vermögen klebt mutmaßlich in einer Schnaplache auf dem Tresen einer heruntergekommenen Eckkneipe. Banaler und dämlicher kann man seine dogmatisch runtergebeteten Parolen kaum noch darbieten. Respekt dafür!


"Nur will Dir bei Deiner Meinung kaum einer folgen."

Du hoffst lediglich, daß dem so ist.

"Genau, mir ist es wurscht, den der Betreffende hätte es sich vorher überlegen können! Es hat ihn niemand gezwungen, die Gesetze zu missachten."

Dir ist es wurscht, ob sie sich an Gesetze halten oder nicht, du pauschalisierst einfach.

"Genau, was sollen sie in Dortmund! Ihre kriminellen Sitten und Gebräuche können sie in ihrem Herkunftsland ausleben."

Auch dort ist Kriminalität sicher nicht gestattet. Wie siehts denn sonst noch so aus? Noch ne Tüte Polemik am Start?

"Rassismus ist es, wenn Deutsche (nicht Passdeutsche)"

Bumm. Das ist Rassismus.

"von Ausländern und Migrantennachfahren missachtet, geschlagen, beraubt und getötet werden!"

Nein. Das ist kriminell und hat mit Rassismus nichts zu tun. Rassismus ist es, das Handeln von Personen anhand ihrer Herkunft unterschiedlich zu bewerten.

"Oh, sowas von friedlich, dass es an jeder Ecke im islamischen Raum brennt und die einzelnen islamischen Glaubensrichtungen sich nicht mal untereinander "grün" sind?"

Schonmal etwas mit der Geschichte des Christentums auseinandergesetzt? Der Islam ist im Übrigen eine Weltreligion. Das zum Thema Raum.

"Nein das war eine freie Meinungsäußerung, vom Grundgesetz gedeckt!"

Die kann natürlich nicht provozierend wirken.

"Interessant das Wörtchen MAG! Roichi hat Zweifel, dass bei 9/11 vielleicht doch die "Nazis" verwickelt waren. Wenn die KGR-Fraktion noch ein wenig sucht, konstruiert sie ja vielleicht noch was!"

Bla. Schwacher Versuch.

"Kunstprodukt? In Deiner Fantasie! Alle, egal ob Friese, Bayer, Berliner sprechen seit Jahrhunderten DEUTSCH mit dem regionaltypischen Dialekt! Sind also DEUTSCHE! Alles andere was Du interpretierst ist Deiner kranken Gesinnung zuzurechnen!
"

Ich kenne eine ganze Menge Muslime, die akzentfrei deutsch sprechen. Sind die auch deutsch? Wenn ich als Deutscher nicht den regionaltypischen Dialekt spreche, bin ich also nicht deutsch?

"Tja roichi:
Und wieder hast du nur Parolen abgesondert. "

Hahaha, Chapeau. Merken sie noch was?

"So wird das aber nichts mit der Meinungshoheit.
Nur Gegeifer und doch nichts gesagt."

Ich hätte nicht erwartet, daß sie zur Selbstreflexion fähig wären.
 
beobachter Donnerstag, 21.März 2013, 12:28 Uhr:
@hotte
"Banaler und dämlicher kann man seine dogmatisch runtergebeteten Parolen kaum noch darbieten. Respekt dafür!"

Nein, gutmenschliches Gesäusel schnell und kurz zusammengefasst!

"Du hoffst lediglich, daß dem so ist."

Oh, es werden immer mehr! Man merkt es an Eurem Gebrüll!

"Dir ist es wurscht, ob sie sich an Gesetze halten oder nicht, du pauschalisierst einfach. "

Wo bitte?

"Bumm. Das ist Rassismus."

Nein, dass ist die Wahrheit die Du nicht verstehst!

"Das ist kriminell und hat mit Rassismus nichts zu tun. "

Aber immer, denn Eure Klientel wendet sich gegen die Gastgeber! Wieso muss sich ein Deutscher von einem Migranten bepöbeln, bestehlen, verprügeln oder ermorden lassen? Weil Ihr Multikulti so geil findet? Damit seit Ihr eher eine Randgruppe!

"Schonmal etwas mit der Geschichte des Christentums auseinandergesetzt? Der Islam ist im Übrigen eine Weltreligion. Das zum Thema Raum."

Aha Du lenkst ab! Mehr fällt Dir nicht ein?

"Die kann natürlich nicht provozierend wirken. "

Wer sagt, dass die Wahrheit Rücksicht nehmen muss?

"Bla. Schwacher Versuch."

Nein, eine Antwort auf den Schwachsinn von Roichi! Möchtest Du in seine Fußstapfen treten?

"Ich kenne eine ganze Menge Muslime, die akzentfrei deutsch sprechen."

Umgang formt den Menschen! Wen hat Dein Freundeskreis jetzt interessiert? Trotzdem sind sie keine Deutschen sondern Passdeutsche, mehr nicht. Niemand möchte sie als Nachbarn. Warum leeren sich die entsprechenden Stadtviertel von Ur-Deutschen, wenn immer mehr Moslems zuziehen!

"Ich hätte nicht erwartet, daß sie zur Selbstreflexion fähig wären."

Stimmt, bei Linken wirklich unmöglich! Die erkennen nicht mal die Realität!
 
Hotte Donnerstag, 21.März 2013, 15:05 Uhr:
"Nein, gutmenschliches Gesäusel schnell und kurz zusammengefasst!"

Nein, billiges Gepöbel unterster Schublade.

"Oh, es werden immer mehr! Man merkt es an Eurem Gebrüll!"

Naja. Deswegen befinden sich rechtsaußenstehende Parteien ja auch so extrem im Aufwind. Kommt jetzt wieder die "schweigende Mehrheit" als Joker aus dem Ärmel?

"Wo bitte?"

Beispielshalber hier:

"Rassismus ist es, wenn Deutsche (nicht Passdeutsche) von Ausländern und Migrantennachfahren missachtet, geschlagen, beraubt und getötet werden!"

Das ist Quark. Es ist dann Rassismus, wenn sie geschlagen beraubt und getötet werden, weil sie Deutsche sind.

"Nein, dass ist die Wahrheit die Du nicht verstehst!"

Das ist dein paranoides Weltbild, was du dir zurechtzimmerst. Rassismus ist: Das Handeln von Personen anhand ihrer Herkunft stigmatisiert werden. (http://de.wikipedia.org/wiki/Stigmatisierung)

"Aber immer, denn Eure Klientel wendet sich gegen die Gastgeber! Wieso muss sich ein Deutscher von einem Migranten bepöbeln, bestehlen, verprügeln oder ermorden lassen?"

Ok, wieso muss ein Migrant das von Deutschen erdulden? Weil die Deutsch sind? Dankeschön. Ein weiterer Beleg deinerseits dafür, daß du ein lupenreiner Rassist bist.

"Weil Ihr Multikulti so geil findet? Damit seit Ihr eher eine Randgruppe!"

Niemand mus sich bepöbeln, berauben, etc. bla. pp. lassen. Jedem Bürger steht frei, sämtliche Rechtsmittel des Staates auszunutzen. Unabhängig von seiner Herkunft. Aber naja, mehr als Geblöke war ja nicht zu erwarten.

"Aha Du lenkst ab! Mehr fällt Dir nicht ein?"

Soso, ich lenke also ab. Sie stellen sämtliche Muslime also als feindselig unter Generalverdacht? Informieren sie sich mal über christlich-fundamentalistische Gruppierungen in der heutigen Zeit. Aber die finden sie sicherlich ja nicht so schlimm, weil die ja gelegentlich mal ihren "Feinden" auf die Fresse hauen.

"Wer sagt, dass die Wahrheit Rücksicht nehmen muss?"

Rücksicht ist eine Tugend.

Nein, eine Antwort auf den Schwachsinn von Roichi! Möchtest Du in seine Fußstapfen treten?

Gesetz dem Fall, sie halten Roichis Standpunkt für Schwachsinn: Warum glauben sie dann, ihre Haltung mit Gegenschwachsinn besser darstehen lassen zu können?

"Umgang formt den Menschen!"

Richtig. Dazu muss man auch bereit sein, mit dem Menschen umzugehen. Und damit meine ich nicht, ihm seine Fresse zu polieren, oder seine Wohnstätte anzuzünden.

"Wen hat Dein Freundeskreis jetzt interessiert?"

Lenken sie doch nicht ab. Sie behaupten, deutsch sei nur, wer die deutsche Sprache mit dem entsprechendem regionalem Akzent spräche.


"Trotzdem sind sie keine Deutschen sondern Passdeutsche, mehr nicht."

Tja, dumm nur, daß es sich bei einigen um deutsche Konvertiten handelt. Sie beurteilen lediglich nach der Religionszugehörigkeit. Sauber. Führen sie sich ruhig weiter vor.

"Niemand möchte sie als Nachbarn."

Naja, sie vielleicht nicht.

"Warum leeren sich die entsprechenden Stadtviertel von Ur-Deutschen"

Was sind denn nun Urdeutsche? Sie proklamieren ein Hoheitsrecht für ein Volk, dessen obligatorische Eigenschaften sie nicht mal in der Lage sind zu benennen?

"wenn immer mehr Moslems zuziehen!"

Können sie diese These belegen?

"Stimmt, bei Linken wirklich unmöglich!"

*facepalm*

"Die erkennen nicht mal die Realität!"

Ich lebe mitten in der Realität, von der sie meinen, sie zu kennen, obwohl sie bestenfalls Geschichten darüber erzählt bekommen.
 
Roichi Donnerstag, 21.März 2013, 16:10 Uhr:
@ Bürger

"Warum sollte er das auch machen?"

Weil er auf "zivilisierte und anständige Disskussionsteilnehmer" abstellte. Zu diesen gehören seine Kamerraden und auch er nach eigener Definition nicht.
Also sollte er sich eben auch damit auseinandersetzen.
Muss er nicht, aber wie das wirkt, wenn man sich nicht an die eigenen Maßstäbe hält, sollte klar sein.

"Widmen Sie sich denn den Kommentaren Ihrer Genossen?"

Gelegentlich.
Wenn ich es für Notwendig halte.
Da ich aber keine entsprechenden Bemerkungen über Andere treffe, oder auf Fomalien abstelle, weil ich sonst nichts hab, kann mir so ein Reinfall nicht passieren.
Und bevor du jetzt mit meiner Antwort an den Kritiker kommst, das bezog sich rein auf seinen Kommentar und seine Ansprüche.
Ich habe kein Problem mit Pöbeleien, wenn denn auch Inhalt kommt. Ich bin da nicht so.


@ beobachter

"Ne, die gutmenschliche Legalisierung von abartigen Sexpraktiken!"

Was hast du denn schon wieder eingeworfen?
Es ging um die kulturelle Errungenschaft der Gleichberechtigung innerhalb der Menschenrechte, nicht um deine sexuellen Vorlieben und Ansichten.

"Nur will Dir bei Deiner Meinung kaum einer folgen."

Naja, 98,5% der Menschen in diesem Land wollen das. Der Rest wählt NPD und Konsorten.
Soviel dazu.

"Genau, mir ist es wurscht"

Danke für diese klare Aussage. Dann brauchen wir über Menschenrechte nicht weiter reden.

"Genau, was sollen sie in Dortmund! Ihre kriminellen Sitten und Gebräuche können sie in ihrem Herkunftsland ausleben."

Du hast es offensichtlich nicht verstanden. Und zu dumm zum suchen bist du auch.

"Rassismus ist es, wenn Deutsche (nicht Passdeutsche)"

Genau diese Aussage ist Rassismus. Danke für das schöne Beispiel.

"Nein das war eine freie Meinungsäußerung, vom Grundgesetz gedeckt!"

Also die Grundrechtsdiskussion hast du ja eben schon beendet, damit dass diese dir Wurscht wären. Warum stellst du also jetzt auf diese ab?
Mit welchem Recht nimmst du diese für dich in Anspruch und verweigerst sie anderen Menschen?
Außerdem ändert es nichts an der Tatsache der Provokation, auch wenn es erlaubt war.

"Interessant das Wörtchen MAG!"

Und wenn du die Schule länger als zwei Klassen lang besucht hättest, würde sich dir auch der Inhalt des Satzes erschließen.
So musst du wohl weiter lügen, oder eben Blödsinn aus Dummheit erzählen.

"Alle, egal ob Friese, Bayer, Berliner sprechen seit Jahrhunderten DEUTSCH mit dem regionaltypischen Dialekt! Sind also DEUTSCHE!"

Da wird sich der John aber freuen. Und ich mich auch. Noch eine Definition der Volksdeutschen. Mal sehen, was der Björn dazu sagt.
Das macht die Definition aber weder historisch richtig, noch sinnvoll.

Dein Kommentar an Hotte übertrifft dann auch gleich noch diesen um einiges, was dumme Parolen angeht.
Mehr hast du wohl nicht zu bieten.
Deshalb auch nur einige wenige Ausschnitte.

"Wer sagt, dass die Wahrheit Rücksicht nehmen muss?"

Wer sagt, dass es die Wahrheit ist?

"Umgang formt den Menschen!"

Dann ist einiges Klar. Du solltest dir ein neues Umfeld suchen.
Etwas mehr Bildung und weniger Parolen.

"Trotzdem sind sie keine Deutschen sondern Passdeutsche, mehr nicht."

Palim. Da ist der Rassismus schon wieder.

"Niemand möchte sie als Nachbarn. "

Lieber als dich.

"Warum leeren sich die entsprechenden Stadtviertel von Ur-Deutschen, wenn immer mehr Moslems zuziehen!"

Weil du keine Ahnung hast und einfach nur eine blöde Parole runterbetest.
Die Realität sieht mal wieder anders aus.
 
nur mal angemerkt Donnerstag, 21.März 2013, 18:40 Uhr:
@roichi
""Warum leeren sich die entsprechenden Stadtviertel von Ur-Deutschen, wenn immer mehr Moslems zuziehen!"

"Weil du keine Ahnung hast und einfach nur eine blöde Parole runterbetest.
Die Realität sieht mal wieder anders aus."

Aha! Die Urdeutschen reissen sich also förmlich darum, nach Neuköln, Wedding, Kiel-Gaarden, Hamburg Wilhelmsburg etc. zu ziehen. Das musst Du unbedingt belegen!
 
Roichi Donnerstag, 21.März 2013, 21:14 Uhr:
@ nur mal angemerkt

Schön, dass du deinem Kamerraden beispringst. Vielleicht kannst du ja die Frage beantworten, was denn nun "Urdeutsche" charakterisiert. Von Björn hatte man ja mal eine ausweichende Definition bekommen, hier gab es eine vom Beobachter, die er selbst wohl nicht so gut findet und sich inzwischen wieder davon verabschiedet hat und Kamerradin Marlies definiert eh nach Meinung.
Jetzt bist du also dran da mal Klarheit zu schaffen.

Hast du eigentlich schonmal den Begriff Gentrifizierung gehört, oder Kreuzkölln?
Oder warst mal im Wedding?
Den ersten Begriff traue ich dir ja noch zu, beim Rest eher nicht.
Zu belegen wäre übrigens erstmal die Behauptung des beobachters. Du darfst ihm da gerne aushelfen. Danach dürfte sich meine Aussage selbst belegt haben.
Aber da dir ja sonst auch der Einzelfall als Beleg reicht. In den Häusern meiner Kumpels im Wedding und Neukölln leben mehrheitlich Menschen, die sogar Björn als Deutsche identifizieren würde. So sieht es dann auch im Real in der Müllerstraße aus. Tiefster Wedding. Oder am Herrmannplatz in Neukölln. Du musst nur mal hingehen.
 

Die Diskussion wurde geschlossen