SPD-Bürgermeister als NPD-Kandidat – Alles ganz genau geplant?

Der Spiegel befasst sich mit einem interessanten Detail des bekannt gewordenen E-Mail-Verkehrs der NPD. Der ehemalige SPD-Bürgermeister Hans Püschel könnte demnach schon seit langer Zeit mit der NPD in Kontakt gestanden und die Öffentlichkeit bewusst vorgeführt haben.

Mittwoch, 16. Februar 2011
Robert Scholz
Der Mythos Püschel beginnt zu bröckeln. Wie Spiegel-Online berichtet stand der Ex-SPD-Bürgermeister Hans Püschel seit seinem Besuch des NPD-Parteitages mit den Rechtsextremen in Kontakt, man vereinbarte Sprachregelungen und plante die Veröffentlichung von Informationen mit entsprechendem Öffentlichkeitswert ganz gezielt.

Dies soll nach Angaben von Spiegel-Online aus dem zugespielten E-Mail-Verkehr zwischen Püschel und dem NPD-Landesvorsitzenden Matthias Heyder hervorgehen, aus dem die Plattform zitiert.
Kategorien
Tags