von Mathias Brodkorb
   

Singuläres Auschwitz? Ernst Nolte, Jürgen Habermas und 25 Jahre Historikerstreit

Im Jahre 1986 entbrannte zwischen dem Historiker Ernst Nolte und dem Philosophen Jürgen Habermas ein Streit über die Singularität von Auschwitz, der große Teile der Bundesrepublik Deutschland bewegte und bis heute nachwirkt. Wir ziehen in einem Diskussionsband nach 25 Jahren Bilanz.

Im Zentrum der damaligen Auseinandersetzung stand die Frage, ob Auschwitz ein historisch einzigartiges und alle bisherigen Dimensionen menschlicher Erfahrung sprengendes Ereignis gewesen sei oder nicht. Angesichts der Tatsache, dass die Fragen nach der Singularität von Auschwitz sowie der Bedeutung des Holocaust für die deutsche Nachkriegsidentität an Aktualität nichts eingebüßt haben, ziehen in dem Band "Singuläres Auschwitz?" renommierte Autoren 25 Jahre nach dem „Historikerstreit“ zwischen Ernst Nolte und Jürgen Habermas Bilanz. Zu den Texten gehört auch ein Streitgespräch zwischen Ernst Nolte und dem Endstation Rechts.-Autor Mathias Brodkorb. Das Buch ist ab 11. Juli 2011 im Buchhandel erhältlich.

Inhalt

Habermas gegen Habermas verteidigen! Ein etwas anderes Vorwort

Mathias Brodkorb: Einleitung. Ernst Nolte und der „kausale Nexus“

Prof. Dr. Ernst Nolte im Gespräch: „Das waren wirklich ganz grässliche Grausamkeiten“

Prof. Dr. Wolfgang Wippermann im Gespräch: „Ernst Nolte ist mein missratener Lehrer“

Prof. Dr. Egon Flaig: Die ‚Habermas-Methode‘ und die geistige Situation ein Vierteljahrhundert danach. Skizze einer Schadensaufnahme

Prof. Dr. Christian Meier: Zum „Historikerstreit“ – 25 Jahre nach seinem Beginn. Mit einem Disput zwischen Meier und Habermas

Prof. Dr. Jörn Rüsen: Verstörungen in der Geschichtskultur. Historikerstreit und Holocaust - Deutung im Wechsel der Generationen

Jürgen Kaube: Geschichtspatriotismus. Über einige Ähnlichkeiten der Gegner im Historikerstreit

Alan Posener: Logisch nur für Antisemiten. Über Ernst Nolte und den Antisemitismus als Phobie

Prof. Dr. Heinrich August Winkler: Auschwitz und andere Zivilisationsbrüche. Gedanken zum historischen Ort des Holocaust

Mathias Brodkorb: Von heißen und kalten Seelen. Ernst Nolte und die Singularität von Auschwitz

Mathias Brodkorb (Hrsg.): Singuläres Auschwitz? Ernst Nolte, Jürgen Habermas und 25 Jahre „Historikerstreit“ (Adebor Verlag) ISBN: 978-3-9809375-9-7 Paperback ca. 180 S. - 19,0 x 12,0 cm Preis: 14,90 Euro

Kommentare(1)

Tom Mittwoch, 13.Juli 2011, 11:24 Uhr:
Hallo Herr Brotkorb

Flaigs Text zur HABERMASMETHODE ist nur FAZ-Abonnenten zugängloch. Das bin ich nicht. Die soweit ich las bisher mutigste und radikale Habermas-Kritik finden Sie (zwei Teile) auf dieser Netzseite (kostenlos) -> http://duckhome.de

Warum stellen Sie nicht auch Flaugs Habermas-kritik kostenlos ins Netz?

Gruß Tom
 

Die Diskussion wurde geschlossen