Sieger bei „Nazis aus dem Takt bringen“ stehen fest

Cosma, HeMaTom und Empty Guns gewinnen bei „Nazis aus dem Takt bringen – Deine Stimme gegen Rechts“. Konzert gegen Rechts im September in Berlin.

Donnerstag, 30. Juli 2009
Redaktion

Die Gewinner des gemeinsam von Frank-Walter Steinmeier, Smudo, The BossHoss, Tim Renner, Oceana und Michael Sommer initiierten Projekts „Nazis aus dem Takt bringen – Starke Stimmen gegen Rechts“ stehen fest.

Unter insgesamt mehr als 300 Bands und nach einer Vorauswahl der Jury haben sich drei Bands mit ihren Songs gegen Rechts beim Voting auf MySpace durchgesetzt. Auf den ersten Platz des Bandwettbewerbs wurden gewählt: Cosma mit „Kopfkino“, die damit „Featured Artist“ bei MySpace sind. Platz zwei und drei belegen HeMaTom mit „Was jetzt?“ und Empty Guns mit „it’s damn broke“.

Alle drei Bands treten nun im September gemeinsam mit anderen Top-Bands vor tausenden von Fans beim großen „Nazis aus dem Takt bringen“-Abschlusskonzert in Berlin auf. Ihre Songs erscheinen außerdem auf einer Schulhof-CD mit den anderen von der Jury ausgewählten Bands und weiteren Songs von prominenten Unterstützern.

Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister und Initiator:
"Im Namen aller Initiatoren und Unterstützer meinen herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner-Bands! Ich gratuliere ihnen im doppelten Sinne: Sie haben sich nicht nur gegen viele andere, gute Bands durchgesetzt. Sie zeigen auch die Courage und Kraft, sich im Angesicht von Einschüchterung und Gewalt durch Nazis einzumischen und sich den dumpfen Parolen entgegen zu stellen. Gemeinsam mit ihnen und mit vielen anderen Menschen in unserem Land schaffen wir es, dass Neonazis keine Chance haben"

Cosma: „Erst einmal freuen wir uns riesig, dass uns zunächst die Jury aus den über 300 Bewerbern ausgewählt hat. Wir haben Artikel über „Nazis aus dem Takt bringen“ in Zeitungen gelesen und sahen dann die Werbung bei MySpace. Schließlich haben uns auch noch Freunde gedrängt, dass wir unbedingt teilnehmen sollten – danke nochmal für den guten Tipp! Wir finden es wichtig, rechts Gesinnten immer wieder Kontra zu bieten. Jeder kann dazu einen Beitrag leisten. Dass wir jetzt die Chance haben, an dieser bundesweiten Aktion teilzunehmen, ist großartig! Wir wollen unser Bestes geben, um die Aktion im Kampf gegen Hass, Intoleranz und Gewalt zu unterstützen.“
…/2
Empty Guns: „Es ist uns selbstverständlich eine große Ehre, eine der drei Bands zu sein, die auf dem Nazis-aus-dem-Takt-bringen-Konzert spielen dürfen. Jedoch sollte es damit nicht getan sein. Bands und Künstler aller Art sollten die Verantwortung ihren Fans gegenüber wahrnehmen und sich so oft es nur geht gegen Rechtsradikalismus und für ein tolerantes Miteinander einsetzen. Wir freuen uns dabei zu sein. Sowohl der Sampler als auch das Konzert sind ein wichtiger Schritt nach vorn, im Kampf gegen Intoleranz und Rassismus.“

HeMaTom: „Es ist wichtig ein solches Thema immer wieder anzusprechen in einer Gesellschaft, die es scheinbar nicht schafft Rassismus, Faschismus und Nationalsozialismus zu unterbinden. Ganz besonders wollen wir mit unserer Teilnahme auch anderen Bands Mut machen sich klar gegen rechts zu positionieren und natürlich auch den Faschos in unserer Heimatstadt zeigen, dass wir uns von denen noch lange nicht unter kriegen lassen. Wir danken an dieser Stelle den Initiatoren und beteiligten Bands für die gesamte Aktion.“

Die Initiatoren, die Jury mit Tim Renner, The BossHoss, Smudo, Oceana, Prof. Dieter Gorny, QuietStorm und die vielen Unterstützer des Projektes danken für die große Beteiligung, die der Bandwettbewerb seit dem Start am 26. Juni gefunden hat: Über 300 Bands haben sich beworben, die MySpace-Wettbewerbsseite wurde 166.000 Mal angesehen und 2.200 Menschen haben als Freunde von „Nazis aus dem Takt bringen – Starke Stimmen gegen Rechts“ den Wettbewerb begleitet und beworben.

Weitere Informationen unter www.nazisausdemtaktbringen.de und www.myspace.com/nazisausdemtaktbringen. Für Rückfragen steht Ihnen das Projektbüro unter der Rufnummer 030 25594-444 oder unter presse@starkestimmengegenrechts.de zur Verfügung.

 

Kategorien
Tags