Sächsische NPD im Großeinsatz

Dresden/Riesa – Die NPD in Sachsen will am 5. September ihre Aktionsbereitschaft unter Beweis stellen. Nach einer Kundgebung in Dresden lädt sie am Samstag noch zum Sommerfest der Partei nach Riesa ein.

Montag, 31. August 2020
Redaktion

Unter dem Motto „Traditionelle Familien stärken“ soll das „lebensrichtige Familienbild aus Mutter, Vater und Kindern“ propagiert werden. Die Zusammenkunft ist die NPD-Reaktion auf das am gleichen Tag terminierte Straßenfest zum Christopher Street Day in der Stadt.

Auf dem Gelände des Deutsche Stimme-Verlages in Riesa findet am Samstag dann einige Stunden später das jährliche Sommerfest statt. Das Programm überrascht nicht, es ist der übliche Mix aus Infoständen, Musik- und Redebeiträgen. Beworben werden die Liedermacher René Heizer (bürgerlich Ingo Halberstadt) und „Fylgien“ (bürgerlich Sebastian Döhring). Als besonderer internationaler Gast hat laut NPD Tomás Vandas aus Prag sein Kommen zugesagt. Er ist seit 2003 Kopf der rechtsextremen „Arbeiterpartei für soziale Gerechtigkeit“ DSSS in der Tschechischen Republik. NPD und DSSS pflegen seit Jahren eine enge Freundschaft und gegenseitigen Austausch. (hf) 

Kategorien
Tags