Rechtsextreme Devotionalien aus Riesa

Riesa – Im sächsischen Riesa residiert neben dem Verlag Deutsche Stimme jetzt noch ein weiterer NPD-naher Verlags- und Vertriebskomplex unter dem Namen Nation & Wissen Verlag sowie Nation & Wissen Versand.

Donnerstag, 27. September 2012
Anton Maegerle

In rechtsextremen Kreisen wird aktuell für das kürzlich erschienene Buch „Ein Kriegsfreiwilliger und Spätheimkehrer berichtet“ geworben. Autor des Werks ist Walther Groß, vormals Obersturmführer der 1. SS-Panzerdivision „Leibstandarte Adolf Hitler“. Verlegt wurde das Buch vom Nation & Wissen Verlag mit Sitz im sächsischen Riesa.

Leiter des Nation & Wissen Verlages ist Marko Beutler (Jg. 1977), der laut Impressum auch Inhaber des angeschlossenen „Nation & Wissen Versands“ ist. Der gelernte Tischler war zeitweilig Vorsitzender des NPD-Kreisverbands Riesa-Großenhain und kandidierte 2009 für seine Partei bei den sächsischen  Kommunalwahlen. Vor der Gründung des Nation & Wissen Verlags im Februar 2011 war Beutler einer der Ansprechpartner der NPD-nahen Deutschen Stimme Verlagsgesellschaft.

Im Angebot von Beutlers rechtsextremem Devotionalienvertrieb findet sich alles, was das braune Herz begehrt: von der Metall-Anstecknadel „Schwarze Sonne“, dem Anstecker „Bandenkampfabzeichen“, der Metall-Anstecknadel „Schwarze Sonne“, dem Aufnäher „Adler greift Fisch“, dem Aufkleber „Deutschland über alles“, dem T-Hemd „Narvik“, dem DVD-Film „Die geheimen Flugprojekte des Dritten Reichs“, einer Autoflagge als Reichskriegsflagge, einem V2 Modell (Stand: 3. Oktober 1942), einer Krawattennadel „Schwarze Sonne“, einem Anhänger-Amulett „Odins Macht“, einem Holzstempel mit dem Aufdruck „2000 Jahre Hermannschlacht“, der CD „Das Resümee“ von „Sleipnir“, einer Thule-Tischuhr, einem Emailleschild „Stahlhelm“ bis hin zum „Hausbuch Deutsche Weihnacht“, herausgegeben von dem norddeutschen Verleger Dietmar Munier.

Kategorien
Tags