Rechter Marsch im Dunkeln

Bautzen – Die NPD-Stadträtin Daniela Stamm hat am 8. November mit Einbruch der Dunkelheit in Bautzen eine Demonstration angemeldet.

Donnerstag, 06. November 2014
Redaktion

Um Stamm herum hat sich ein Personenkreis gebildet, der sich „Neues Bautzen“ nennt. Agitiert und polemisiert wird in sozialen Netzwerken gegen Flüchtlinge. Das Motto des Aufmarschs am Samstag, zu dem an die 700 Teilnehmer erwartet werden, lautet „Asylhotel und Heim, unsere Bürger sagen Nein“.

Bereits am 15. März und 23. August waren mehrere hundert Rechtsnationale und Neonazis mit asylfeindlichen Parolen durch die Straßen der ostsächsischen Stadt gezogen, darunter auch Berliner und Brandenburger. Zudem veranstaltete am 10. und am 28. Juni die NPD flüchtlingsfeindliche Kundgebungen.

In den vergangenen Monaten hat die fremdenfeindliche Stimmung im Raum Bautzen deutlich zugenommen. Jugendliche der sorbischen Minderheit erzählen von Bedrohungen, Überfällen und Hetzjagden. Die Polizei bestätigt entsprechende Vorfälle in der 41 000-Einwohner-Stadt und in Nachbarorten. Auch das Beschmieren der zweisprachigen Straßenschilder in Bautzen, und zwar der sorbischen Schreibweise, ist zuletzt verstärkt zu beobachten gewesen. (hf)

Kategorien
Tags