Rappen gegen rechts

Der 21. März ist zahlreichen Zwecken gewidmet: Er markiert nicht nur den kalendarischen Frühlingsanfang, sondern ist zugleich Welttag der Poesie und Internationaler Antirassismus-Tag.
Vor diesem Hintergrund hatten die Brothers Keepers junge Leute zu einem Wettbewerb aufgerufen. Hip-Hop soll sich mit Engagement gegen rechts verbinden, so die Idee. Ein Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, für den sich junge Leute mit der Einsendung von Hip Hop-Tracks oder Gedichten qualifizieren konnten.

Die besten Beiträge werden nun am 21. März von einer hochkarätigen Jury prämiert: Unter anderem bewerten Katja Riemann, Birol Ünel, Clueso, die Brothers Keepers Torch, Denyo und Germ die gelungensten Einsendungen - den Gewinnern winken Veröffentlichung auf der Brothers Keepers-Homepage und im Musikmagazin Juice.

Donnerstag, 01. März 2007
Redaktion

Der 21. März ist zahlreichen Zwecken gewidmet: Er markiert nicht nur den kalendarischen Frühlingsanfang, sondern ist zugleich Welttag der Poesie und Internationaler Antirassismus-Tag.
Vor diesem Hintergrund hatten die Brothers Keepers junge Leute zu einem Wettbewerb aufgerufen. Hip-Hop soll sich mit Engagement gegen rechts verbinden, so die Idee. Ein Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, für den sich junge Leute mit der Einsendung von Hip Hop-Tracks oder Gedichten qualifizieren konnten.

Die besten Beiträge werden nun am 21. März von einer hochkarätigen Jury prämiert: Unter anderem bewerten Katja Riemann, Birol Ünel, Clueso, die Brothers Keepers Torch, Denyo und Germ die gelungensten Einsendungen - den Gewinnern winken Veröffentlichung auf der Brothers Keepers-Homepage und im Musikmagazin Juice.

Kategorien
Tags