von Oliver Cruzcampo
   

Offline: Neonazi-Website Altermedia gesperrt

Das gesamte Altermedia-Netzwerk – darunter auch der deutsche Ableger – ist seit Freitagabend nicht mehr zu erreichen. Für die deutsche Seite wurde bereits eine neue Domain registriert – erneut in den USA, um so die Strafverfolgung zu erschweren.

Genaue Gründe für die Sperrung der auf einem Server in den USA gehosteten Internetseite sind derzeit nicht bekannt. Unter den Einträgen des Domain Name System – einer Art Telefonbuch für Browser – findet man einen Hinweis auf eine Sperrung aufgrund von Spam oder Missbrauchs. Möglicherweise hat der US-amerikanische Hoster die Seite somit wegen Verstoßes gegen die Geschäftsbedingungen gesperrt.

In der Vergangenheit wurde immer wieder spekuliert, dass die Internetseite auf den US-Amerikaner David Duke registriert sei. Duke war über mehrere Jahre Grand Wizard des Ku-Klux-Klan in den USA. Über Unterseiten der Altermedia-Domain sollten sich Neonazis weltweit vernetzen und ihre Ideologie im Internet verbreiten. Der deutsche Altermedia-Ableger ist seit vielen Jahren eine der beliebtesten Seiten in der hiesigen Neonazi-Szene.

Unterdessen scheinen die Betreiber bereits eine neue Domain registriert zu haben. „Wir sind bald zurück!“ kündigt man dort auf der Startseite an, Inhalte gibt es bisher keine. Registriert wurde die Seite erneut bei einem US-amerikanischen Betreiber. Dort kann man aufgrund einer anderen Rechtslage die eigene Identität verschleiern. Steht der Server der Internetseite zudem in den USA, erschwert dies zudem die Strafverfolgung.

Im März 2010 wurde Axel Möller als Betreiber der deutschen Altermedia-Seite wegen zehnfacher Volksverhetzung und zweifacher Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro verurteilt. Und der nächste Gerichtsprozess wartet bereits. Die Rostocker Staatsanwaltschaft hat ein Gerichtsverfahren gegen die mutmaßlichen Betreiber des Internetportals eingeleitet. Den Angeklagten werden rund 50 mögliche Straftaten zur Last gelegt.

Kommentare(30)

Olaf Sonntag, 07.August 2011, 13:52 Uhr:
Da freu ich mich :)
Weg mit den Hetzern.
 
q Sonntag, 07.August 2011, 14:44 Uhr:
Und wie ist der angeblich neue Link?
 
Honk Sonntag, 07.August 2011, 15:17 Uhr:
Effektiv währe jetzt, Altermedia aus der Google Suche zu verbannen. Dann würde kaum einer deren neue Seite finden. Macht Google wahrscheinlich nicht.

So läuft alles in ein paar Tagen weiter, als wenn nichts gewesen währe.
 
Perikles Sonntag, 07.August 2011, 21:22 Uhr:
Ich sag nur Wehret den Anfängen. Da geht sie weiter unter, unsere Meinungsfreiheit in Deutschland. Das BRD-Regime hat wieder zugeschlagen. Es ist einfach nur traurig dass sich die Etablierten nicht inhaltlich kontrovers mit dem "rechten Spuk" befassen können, dann bräuchte keiner Angst vor ihnen zu haben.
Macht dann noch die NPD per Verbotsverfahren dicht und ihr habt bald eine Revolution. Wehret den Anfängen!!
 
German Sonntag, 07.August 2011, 21:25 Uhr:
die warheit wird sich nicht fuer immer unterdruecken lassen!
 
Kaiserslautern 1900 Sonntag, 07.August 2011, 21:30 Uhr:
Welche Seiten sind Ihnen denn noch nicht genehm?
Diese könnte man ja im gleichen Zuge auch bei Google entfernen.
 
Honk Sonntag, 07.August 2011, 22:30 Uhr:
Achtung dieser "Honk" ist ein FAKE! Ich bin der Echte!Wollte mich da jemand mit schlechter Rechtschreibung und Sinnfreiheit diskreditieren?
 
Peter Panda Montag, 08.August 2011, 05:29 Uhr:
naja auf altermedia wurde aber auch echt derbes zeug verbreitet. was da für einträge allein schon gegen herrn adebisi drin standen. aller schlimmst sorte...
 
Roichi Montag, 08.August 2011, 05:39 Uhr:
@ Perikles

Was bitteschön hat das "BRD-Regime" damit zu tun, wenn ein US Hoster, also ein Privatunternemen in den USA, eine US Webseite sperrt, die auch einen deutschen Ableger hat?
Klar, Verschwörung und so.
 
Gegen Querfront Montag, 08.August 2011, 11:59 Uhr:
Altermedia wein ich keine Träne hinterher. Und auf "kritische Solidarität" brauchen die auch nicht zu hoffen! Keine Solidarität mit Rassisten und Faschisten!
 
B.C. Montag, 08.August 2011, 12:45 Uhr:
mit der meinungsfreiheit entsprechend deutschem gesetz deckte sich das angebot vom stoertebeckernetz/altermedia noch nie. entsprechend kann sich die faktenlage fuer die "NATIONALE REVOLUTION" gar nicht mit der sperrung veraendert haben.
ein neuer schlag gegen die rauschgiftmafia muendet ja auch nicht gleich in eine revolution, nur weil ein stueck rechtstaatlichkeit wieder hergestellt worden ist. genausowenig wird es die revolution geben, wenn den deutschen staatsanwaelten die sperrung mal gelingen wuerde.
 
AntiD Montag, 08.August 2011, 18:43 Uhr:
Weg mit dem völkischen Müll. Einige Linksfaschisten sind aber oftmals nicht viel besser.

Wir müssen außerdem verhindern, daß Islamkritiker diffamiert werden! Islamkritik ist kein Rassismus, das muß man immer wieder klarstellen! Man darf nicht auf die Desinformationskampagne der politisch korrekten Medien reinfallen. Dieser Irre Breivik war kein Islamkritiker.
 
Marc Montag, 08.August 2011, 20:06 Uhr:
MMeinungsfreiheit bedeutet das Recht politisch und gesellschaftliche unerwünschte Meinungen zu äußern, politisch und gesellschaftlich erwünschte Meinungen zu äußern. Eurer Meinung nach gab es somit auch im Mittelalter Meinungsfreiheit, im Mittelalter wurde auch niemand verbrannt, weil jemand politisch und gesellschaftlich erwünschte Meinungen geäußert hat. Lediglich was zur damaligen Zeit politisch und gesellschaftlich unerwünschte Meinungen war unterschied sich zur heutigen Zeit. Und wenn Rassismus keine Meinung sein soll, wer bestimmt dann was Rassismus ist, somit könnte man alle Meinungen die politisch korrekt sind dem PC opfern und somit die Meinungsfreiheit dem PC opfern. Alle weitergehenden Eingriffe in die Meinungsfreiheit abgesehen von Aufruf und Rechtfertigung von Völkermord verletzten klar das Recht auf freie Meinungsfreiheit. Ihr seid somit Meinungsterroristen wie Obama, der anderen Menschen seine Meinung aufzwingen will. Obwohl der 1. Verfassungszusatz der amerikanischen Verfassung das Recht auf Meinungsfreiheit gewährt und auch keine Eingriffe in die Meinungsfreiheit unter dem Deckmantel der Menschenwürde erlaubt wie in Deutschland, weil sonst könnte man ja jede unerwünschte Meinung verbieten, verbietet der Terrorist Obama Obama Altermedia ohne Zustimmung des Kongresses, genau wie den Krieg gegen Libyen, ihn führt Obama auch ohne die Zustimmung des Kongresses, wie in der Verfassung vorgesehen. Hat ihn noch nicht ein Mal beendet obwohl das Repräsentantenhausder USA es fordert. Und für ein Ende des Krieges haben wesentlich mehr Republikaner gestimmt als Demokraten, so viel das Demokraten friedlicher sind. Des Weiteren gab es für Greueltaten Gaddafis keinen einzigen unabhängigen Beweis, Aussagen lybischer Regierungsgegner sind keine unabhängigen Beweise.
http://www.welt.de/politik/ausland/article12731087/Nato-Flugzeuge-ueberwachen-Libyen-rund-um-die-Uhr.html
http://kritische-massen.over-blog.de/article-libyen-luftangriffe-der-regierung-fanden-nicht-statt-73994662.html
http://www.russland-news.de/russische_armee_es_gab_keine_luftangriffe_auf_bengasi_29002.html
http://www.mediengestalter.info/forum/14/libyen-werden-wir-verarscht-153374-2.html
 
Blubb Montag, 08.August 2011, 22:24 Uhr:
@ AntiD und Marc
Wer mit Begriffen wie Linksfaschist und Meinungsterrorist um sich wirft, disqualifiziert sich selber.

Zu Islamkritik:
Kritik sollte immer konstruktiv sein, aber die selbsternannten "Islamkritiker" geben in der Mehrheit halt doch nur rassistischen Quark von sich! Ein Blick auf deren Internetseiten macht das sehr schnell deutlich.
 
rocky balboa Montag, 08.August 2011, 22:33 Uhr:
Aber die Vollpfosten von PI-news.net werden nicht gesperrt, sie rufen regelmässig zum Holocaust gegen Muslime auf(kann man alles bei Google nachschlagen) Mein Tipp an die Nazis, nennt eure Seite PRO-Israelisch und Pro-Amerikanisch, schon dürft ihr tun und lassen was ihr wollt, wenn immer euch jemand widerspricht, drückt auf die Tränendrüse und behauptet sie wären gegen die Meinungsfreiheit, klappt garantiert
 
Polterts Dienstag, 09.August 2011, 00:32 Uhr:
Laut Indymedia hat es in Berlin eine kleine Demonstration von Antifaschisten gegeben mit 130 Personen, die sich FÜR die Fortführung der Altermedia-Webseite aussprach. Gründe sind hier nachlesbar: http://de.indymedia.org/2011/08/313530.shtml
 
Marc Dienstag, 09.August 2011, 09:57 Uhr:
Vielen Dank das ihr meinen Text nicht zensiert habt. Stimmt schon Meinungsterrorist war undiplomatisch. Jedoch ist trotzdem jemand der anderen seine Meinung verbieten will nur weil sie nicht politisch korrekt ist, ist für Meinungsdiktatur. Klar kann Meinungsfreiheit nicht das Recht beinhalten Völkermord und Aufruf zum Völkermord zu rechtfertigen. Weitergehende Eingriffe in die Meinungsfreiheit, verstoßen klar gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung. Wenn man "Nazis" und "Rassisten" das Recht auf freie Meinungsäußerung, öffnet damit Meinungswillkür alle Türen. Es lässt sich doch gar nicht objektiv festlegen wer ein "Nazi" bzw ein "Rassist", weil jeder Mensch subjektiv ein andere Meinung hat was ein "Nazi" bzw ein "Rassist" ist. Deshalb steht ja auch im 1 Artikel der amerikanischen Verfassung das Recht auf freie Meinungsäußerung und es steht ausdrücklich in der Verfassung, dass Einschränkungen der Meinungsfreiheit auch nicht unter dem Deckmantel der "Menschenwürde" erlaubt sind wie es das deutsche Grundgesetz erlaubt. Weil man sonst der Meinungswillkür alle Türen öffnen würde. Die amerikanischen Gründungsväter konnten halt nicht damit rechnen das Obama das Recht auf freie Meinungsfreiheit alleine ohne Zustimmung des Kongresses einschränken darf nur weil er ein junger Präsident ist, Demokratisch und eine weiße Mutter und einen schwarzen Vater(Gaststudent) hat, Hillary Clinton und Mc Cain hätten sich dies nicht leisten können. Genau wie Obama der erste Präsident in der amerikanischen Geschichte ist, der einen Krieg ohne Zustimmung des Kongresses führt.

Obama missachtet Gesetzesfrist im Libyen-Krieg

http://www.wsws.org/de/2011/jun2011/obam-j22.shtml

http://www.google.de/#hl=de&sa=X&ei=nAFBTq21LcqDOuzY_bkJ&ved=0CBcQBSgA&q=Libyen+Krieg+ohne+Zustimmung+des+Kongresses&spell=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=b12c7ba8cfe5a2f1&biw=1366&bih=598
 
Roichi Dienstag, 09.August 2011, 10:31 Uhr:
@ Marc

Hast du noch mehr Verschwörungstheorien auf Lager?
Die Pause ist noch lang.
Aber gekonnter Schwenk von Altermedia über das Mittelalter, eine verquere Interpretation der Grund- und Menschenrechte, die bösen Linken, bis Obama und Gaddafi. Alles abgedeckt und völlig sinnlos verwoben.

@ Rocky

PI läuft auf ausländischen Servern über ausländische Domains etc. Die wissen schon, wie sie sich vor der Justiz verstecken können.
Hilft auch nicht immer, wie man bei Altermedia gesehen hat. Nur dauert dann die Ermittlung von Verdächtigen wesentlich länger.
 
Marc Dienstag, 09.August 2011, 13:17 Uhr:
@ Roichi Der neue Fachismus sagt nicht ich bin Fachist,s ondern ich bin Antifichist. Bei altermedia durfte jeder seine Meinung äußern, unabhängig von seiner Hautfarbe, Abstammung, Geschlecht usw. Niemand wurde zensiert. Weil altermedia für Meinungsfreiheit und gegen Meinungsdiktatur ist. Ich wiederhole es noch ein Mal Meinungsfreiheit bedeutet, dass Recht politisch und gesellschaftlich unerwünschte Meinungen zu äußern. Oder kann mir irgend jemand ein Land nennen in dem man keine politisch und gesellschaftlichen erwünschten Meinungen äußern darf. Und im Mittelalter wurde auch niemand verbrannt wegen zur damaligen Zeit politisch und gesellschaftlich erwünschter Äußerungen. Somit gab es deiner Meinung nach im Mittelalter auch Meinungsfreiheit. Die Benachteiligung von indigenen Deutschen gegenüber Migranten, wie soll man es sonst nennen wenn indigene Deutsche aufgrund von Migrantenquoten bei gleicher oder besserer Qualifikation grundgesetzeswidrig benachteiligt werden. Wird natürlich nicht Diskriminierung genannt sondern positive Diskriminierung, Affirmative action, kulturelle Kompetenz, muttersprachliche Fremdsprachenkenntnisse usw. Und Obama ist ein Terrorist. Jemand der ohne Zustimmung des Kongresses ein völkerrechtswidrigen Krieg führt nur um Sarkozys Idee einer Mittelmeerunion nach dem Vorbild der EU herbei zu bomben ist ein Terrorist. Und er schränkt jetzt sogar ohne die Zustimmung des Kongresses die Meinungsfreiheit ein. Die amerikansiche Verfassung interessiert dieses Terroristen nicht. Und dieser Typ wird auch noch bejubelt. Gaddafi hingegen ist für Meinungsfreiheit und Demokratie im Gegensatz zu den Terroristen Sarkozy und Obama.(unabhängige Volksdemokratie(reines Personenwahlrecht)

http://de.wikipedia.org/wiki/Union_f%C3%BCr_das_Mittelmeer

Beim Gipfeltreffen zur Gründung der Union im Juli 2008 waren Vertreter aus 43 Staaten anwesend. Einzig Libyen, das auch schon in der Euro-mediterranen Partnerschaft nur Beobachterstatus besaß, blieb dem Treffen in Paris fern.
 
Roichi Dienstag, 09.August 2011, 14:37 Uhr:
@ Marc

"Weil altermedia für Meinungsfreiheit und gegen Meinungsdiktatur ist."

Das ich nicht lache. Schon klar, wenn es keine andere Meinung mehr gibt, dann kann jeder seine Meinung frei äußern.

"Ich wiederhole es noch ein Mal Meinungsfreiheit bedeutet, dass Recht politisch und gesellschaftlich unerwünschte Meinungen zu äußern."

Diese hat allerdings auch Grenzen.
Beleidigung zum Beispiel, Volksverhetzung, Anstiftung zu Straftaten und noch einige mehr.

Der Rest deines Kommentars ist eine Widerholung deiner Verschwörungtheorien von oben. Das macht sie nicht sinnvoller.

Klasse ist eigentlich der Satz: "Gaddafi hingegen ist für Meinungsfreiheit und Demokratie im Gegensatz zu den Terroristen Sarkozy und Obama."

Das sagt doch alles. Für dich geht es nicht um Menschenrechte oder Meinungsfreiheit. Du brauchst doch nur ein Ventil für deinen Hass auf Obama und dieses ganze linke Gesocks, was das System kontrolliert.
Was eigentlich passiert, geht völlig an dir vorbei.
 
Atze Dienstag, 09.August 2011, 15:32 Uhr:
Hallo Mar,

Meinungsfreiheit ist das Recht, seine Meinung zu beliebigen Themengegenständen frei äußern zu dürfen. Es ist keinesfalls das Recht, allen möglichen Unsinn ("politisch und gesellschaftlich unerwünschte Meinungen" - wie du das nennst) in die Welt posaunen zu dürfen.

Jeder zivilisierte Staat kennt nämlich Einschränkungen der freien meinungsäußerung: z.B. Strafandrohung für Beleidigungen, üble Nachrede, Verleumdung, Falschverdächtigung und derlei mehr.

Wenn du z.B. Obama einen Terroristen nennst, ist das weniger die Verwirklichung des Rechts auf freie Meinungsäußerung als vielmehr die Erfüllung strafrechtsrelevanter Tatbestände. In Zukunft also immer schön aufpassen. Nicht, dass du demnächst mal in Guantanamo aufwachst... :-)
 
Marc Dienstag, 09.August 2011, 15:39 Uhr:
@ Marc bitte beim Thema bleiben! Es geht hier um Altermedia. - Die Redaktion
 
Sue Mittwoch, 10.August 2011, 14:38 Uhr:
Altermedia und freie Meinungsäußerung? Also bitte... Hey, ich bin ja auch für freie Meinungsäußerung, aber Altermedia war nichts als hetze. Und wenn man mal sachlich (!) darauf hinwies (Vielleicht ginge ja dem einen oder anderen Nazi doch mal ein Licht auf) wurde der Kommentar vor Freischaltung gelöscht. Ich denke da nur an die Geschichte mit dem Hund in Israel, der auf richterliche Anordnung gesteinigt werden sollte. War natürlich völliger Unsinn und das war auch schon lange klar - trotzdem brachte Altermedia den Artikel und jeder Hinweis wurde gelöscht. Die Leser auf Altermedia kriegen gar keine "andere" Wahrheit als ihre eigene mit. Und DAS ist gefährlich. Erst so tun, als sei man für die Wahrheit - dann irgendwelche unwahren Geschichten verbreiten und Korrekturen bewusst unterbinden. Und so geht das mit jedem Artikel auf Altermedia. Ganz toll auch immer die ewigselbe Einleitung zu jedem Thema, sinngemäß "Unnötig, sich darüber aufzuregen. Was stört es die deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr scharbt. Aaaaber..." und dann kommt Blablabla, Der Zentralrat der Juden, die USA, die Grünen, Blablabla, Neuschwabenland, die böse NPD, Blablabla, der Autor redet von einem Autorenkollektiv, meint aber sich, Blablabla, die Juden, Blablabla, Hitler wollte keinen krieg, Blablabla".

Sorry, aber mit -sowas- hab ich kein Mitleid. Unnötig sowas überhaupt diskutieren zu müssen. Mögen die Nazitrolle jetzt bitte mal schweigen.
 
Amtsträger Mittwoch, 10.August 2011, 17:59 Uhr:
Die USA leiten die universellen Menschenrechte aus der "freedom of speech" ab, weshalb sie nicht beschränkt werden darf.

Unsere Verfassung, die auch deutlich jünger ist, leitet die universellen Menschenrechte aus der Menschenwürde ab. Hier ist die Meinungsfreiheit "nur" ein normales Grundrecht und ist, wie alle anderen auch, klar und eindeutig beschränkt.
 
Ducktale Freitag, 12.August 2011, 12:42 Uhr:
War klar, einzig informative Nachrichtenplattform wurde gesperrt. So musste es ja kommen.
 
Atze Freitag, 12.August 2011, 13:29 Uhr:
Hallo Ducktale,

wie kommst du auf gesperrt? Wenn der Ami-Provider altermedia vom Netz nimmt, kann das ja auch daran liegen, dass altermedia die Rechnungen nicht bezahlt hat. Im Netz kursieren schließlich Spendenaufrufe für altermedia. Wahrscheinlich seid ihr alle einfach zu geizig gewesen...
 
Klaus Freitag, 19.August 2011, 12:15 Uhr:
Die Nazi-Seite ist übrigens wieder ganz normal erreichbar.
 
Gerechtigkeit Donnerstag, 08.September 2011, 12:43 Uhr:
Ob Altermedia wieder erscheint oder nicht,ist doch völlig irrelevant.Die rechte Szene wird immer einen Weg finden,ihre "Weltanschauung" zu verbreiten,solange unsere "demokratischen" Volksvertreter nicht den Mumm haben,diese volksverhetzende Propaganda endlich den Garaus zu machen.Wobei,wenn ich einige Äußerungen der "demokraten" lese,diese perfekt auf Altermedia passen würden.
Das Problem ist nicht Altermedia oder sonst ein rechtes Forum,sondern der mittlerweile von fast allen parteien betrieben offene Rassismus und Hetzerei gegen Minderheiten (Ausländer,Arbeitslose etc.).Auf diese Weise werden rechte Parolen erst hoffähig gemacht.
 
Amtsträger Donnerstag, 08.September 2011, 14:11 Uhr:
Soso... Es hat also etwas mit "Mut" und nicht mit rechtstaatlich einwandfreiem Handeln zu tun?

Das Altermedia in den meisten Fällen, trotz dummer und geschmakloser Berichte, den Tatbestand der Volksverhetzung nicht erfüllt, ist wohl irrelevant?

Es ist nunmal auch in der BRD erlaubt rechtsextreme Meinungen öffentlich zu vertreten, solange keine Straftatbestände erfüllt werden.

Es ist ein gutes und demokratischen Verhalten der Justiz diese Grenzen zu achten und zu schützen!
 
Isabel Freitag, 25.November 2011, 05:10 Uhr:
Immer häufiger sehe ich Rechte mit Storch Heinar Shirts! Das gefällt mir nicht!
 

Die Diskussion wurde geschlossen