NPD-Veranstaltung auf der Wiese

Der NPD-Landesverband Bayern mobilisiert derzeit für den 15. Juni für ihren „Bayerntag“ nach Schwarzach im oberfränkischen Landkreis Kulmbach.

Freitag, 31. Mai 2013
Johannes Hartl

Wie schon in den letzten sieben Jahren will die rechtsextreme NPD auch 2013 wieder ihren so genannten „Bayerntag“ abhalten. Bereits seit längerer Zeit mobilisiert die Neonazi-Partei im Internet für die Veranstaltung unter dem Motto „Freiheit – Heimat – Identität“ in einen nicht näher benannten Ort irgendwo in „Franken“. Als Redner werden der NPD-Landesvorsitzende Karl Richter, seine Stellvertreterin Sigrid Schüßler und die Vorsitzende des erst kürzlich gegründeten „Ring-Nationaler-Frauen“-Landesverbands Bayern, Julia Lederer, angekündigt. In der Anmeldung wird „Duo Infestus“ als „musikalisches und kulturelles Rahmenprogramm“ genannt. Auf einem Flyer bewirbt die Partei zudem ein „Kinderprogramm“ und die Auftritte des neonazistischen Liedermacher-Duos „Resistentia“ aus Baden-Württemberg und der Band „Brauni-und-Klampfe“ aus Oberfranken.

Angezeigt wurde die Versammlung von NPD-Landesgeschäftsführer Axel Michaelis aus Wachenroth für rund 150 Personen auf einer Wiese in Schwarzach. Michaelis wird – unterstützt durch den NPD-Aktivisten Patrick Schröder (Mantel, Bayern) als Stellvertreter – auch die Versammlungsleitung übernehmen. Patrick Schröder ist als stellvertretender Versammlungsleiter angegeben, für den gleichen Tag ist er allerdings als Redner für den in Kahla stattfindenden „Thüringentag der nationalen Jugend“ angekündigt.

Landesparteitag am Samstagvormittag

Offizieller Beginn ist laut Flyern der NPD am 15. Juni um 15.00 Uhr. Der Anmeldung zufolge, die dem „blick nach rechts“ vorliegt, will die Neonazi-Partei aber schon am Samstagvormittag ab 11.00 Uhr einen „Landesparteitag als geschlossene Veranstaltung“ durchführen. Dabei soll die „bayerische Landesliste zur Bundestagswahl gewählt werden“, schreibt Michaelis in der Anmeldung und fordert die Behörden zugleich dazu auf, „die Partei bei der Durchführung dieser durchs Parteiengesetz vorgeschriebenen Veranstaltung zu unterstützen und keinesfalls zu behindern“.

Als Veranstaltungsgelände kann die NPD 2013 offenbar erneut die Wiese des in Schwarzach lebenden Landwirts Hans K. nutzen. Der hatte in den vergangenen Jahren sowohl der NPD als auch dem bayerischen Neonazi-Kameradschaftsnetzwerk „Freies Netz Süd“ seine Wiese trotz des Protests vieler Schwarzacher Bürgerinnen und Bürger wiederholt zur Verfügung gestellt. Proteste gegen den „Bayerntag“ der NPD werden in dem kleinen Ort momentan geplant und vorbereitet.

Kategorien
Tags