NPD-Funktionär mit Hang zum Satanismus

Harburg/Bergen – Das Biedermann-Image der NPD bröckelt immer weiter. Nachdem gegen den zurückgetretenen sächsischen NPD-Landtagsabgeordneten Matthias Paul im Zusammenhang mit Kinderpornografie ermittelt wird, wurde jetzt bekannt, dass der Harburger NPD-Kreisvorsitzende und Direktkandidat Martin Dembowski 2005 an einem mehrtägigen Sommerfestival der okkulten „Thelema Society“ in Bergen-Dumme im Wendland teilgenommen hat.

Montag, 04. Dezember 2006
Redaktion

Vor der Thelema-Sekte warnen Experten seit vielen Jahren, weil es mehrfach Anzeichen für sexuelle Übergriffe und Gewalttaten gegeben haben soll. Deren Gründer Michael Dietmar Eschner wurde 1992 wegen Körperverletzung und Vergewaltigung zu sechs Jahren Haft verurteilt. Ideologisch sieht sich Eschner als Wiedergeburt des britischen Begründers des modernen Satanismus, Aleistar Crowley. Die Thelema-Society hat ihren Sitz seit 20 Jahren in Bergen, ihr sollen etwa 150 Mitglieder angehören. Gute Kontakte bestehen in Bergen zwischen der „Thelema Sekte“ und dem Rockerclub „MC Nordmänner“, bei dem im Frühjahr 2003 über 200 Maschinengewehre gefunden wurden. (ar)

Kategorien
Tags