NPD-Aschermittwoch mit Apfel

Deggendorf – In der niederbayrischen Stadt Deggendorf will die NPD am 22. Februar ihren diesjährigen politischen Aschermittwoch abhalten.

Mittwoch, 08. Februar 2012
Anton Maegerle

Die rechtsextreme Aschermittwochsveranstaltung soll unter dem Motto  „Patrioten statt EU-Chaoten“ im „Gasthaus Gruber“ in Deggendorf stattfinden. In der Einladung dazu fordert die NPD eine „souveräne Staatsregierung, die die Interessen des deutschen Volkes und nicht die des internationalen Finanzkapitals vertritt“.

Als Redner sind Holger Apfel, Ralf Ollert und Alfred Steinleitner angekündigt. Der NPD-Parteivorsitzende Apfel amtiert zugleich als Fraktionschef der NPD-Landtagsfraktion Sachsen. Ollert ist NPD-Landeschef in Bayern und Stadtrat der NPD-Vorfeldorganisation „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ in Nürnberg. Steinleitner fungiert als Vorsitzender des gastgebenden NPD-Bezirksverbandes Niederbayern sowie als NPD-Kreisvorsitzender Deggendorf.

Im „Gasthaus Gruber“ fanden bereits mehrfach NPD-Veranstaltungen statt. So referierte Steinleitner dort am 16. März 2011 zum verschwörungstheoretischen Thema „’Chemtrails’ – Globales Chemieverbrechen in der Atmosphäre!!!“.

Einen politischen Aschermittwoch der NPD gab es im Deggendorfer „Gasthaus Gruber“ bereits im Februar 2009. Teilnehmer der diesjährigen Veranstaltung müssen satte 15 Euro Eintritt berappen.

 

Kategorien
Tags