von Oliver Cruzcampo
   

Nach „Peniskuchen-Affäre“: NPD steht ohne Generalsekretär da

Eigentlich sollte der Fokus auf den anstehenden wichtigen Wahlkämpfen liegen – doch sowohl intern als auch in der Öffentlichkeit wurde zuletzt ununterbrochen über die ehemalige Pornodarstellerin Ina Groll diskutiert, die sich bei der NPD anbiederte. Auch Generalsekretär Peter Marx war in die sogenannte Peniskuchen-Affäre verwickelt und musste nun nach weniger als einem Jahr den Posten räumen. Auch in der Schweriner NPD-Fraktion verliert Marx seine Anstellung.

Peter Marx zusammen mit Ex-Parteichef Holger Apfel

Am Ende war es wohl die Summe der Vorfälle, für die NPD-Urgestein Peter Marx in der vergangenen Monaten immer wieder kritisiert wurde und somit das Fass zum Überlaufen brachte. Am Sonntag, dem zweiten Tag der NPD-Bundesvorstandssitzung wurde die Debatte um Peter Marx auf die Tagesordnung gesetzt. Nachdem Spiegel Online bereits von der bevorstehenden Abwahl des NPD-Funktionärs berichtet hatte, gab sich dieser bis zuletzt kämpferisch: „Ich bleibe Generalsekretär, ich sehe keine Mehrheit für meine Abwahl“, sagte Marx. Denn für seine Absetzung würde eine Zweidrittelmehrheit des Vorstands benötigt.

NPD ohne Generalsekretär

Dazu kam es jedoch nicht mehr. Wie die NPD mitteilt, hätte Marx sein Amt von sich aus zur Verfügung gestellt – fügt allerdings hinzu, er hätte sich nichts zu Schulden lassen kommen. Sein Amt hätte er aus „Verantwortungsbewußtsein zur Verfügung stellt, um der Partei die Möglichkeit zu eröffnen, diese Debatte zu beenden und sich den wichtigen anstehenden Aufgaben zuwenden zu können.“

Damit steht die NPD nun vorerst wieder ohne Generalsekretär da. Erst Ende April vergangenen Jahres übernahm Marx das Amt, nachdem es lange Zeit unbesetzt gewesen war. Ob und wann der Posten neu besetzt werden soll – darüber gibt die rechtsextreme Partei keine Auskunft.

Marx verliert Funktionen innerhalb der NPD

Marx, der bereits seit über 40 Jahren in NPD-Parteikreisen aktiv ist, verliert jedoch nicht nur den Posten als Generalsekretär. Auch in der Schweriner Landtagsfraktion will Bundeschef Udo Pastörs offenbar nicht länger mit dem Urgestein zusammenarbeiten. Nur noch bis zum Sommer soll er dort beschäftigt sein. „Wir haben keine Anschlussverwendung mehr für ihn“, so Pastörs gegenüber Spiegel Online. Im Schweriner Schloss war Marx seit dem Einzug 2006 beschäftigt und hatte offiziell verschiedene Funktionen inne. Er war Pressesprecher, Fraktionsgeschäftsführer, zuletzt jedoch nur noch Referent. Seine politischen Aktivitäten beschränken sich jetzt auf das Saarland, wo Marx weiter Landesvorsitzender ist. Zudem hat er im Saarbrücker Stadtrat ein Mandat inne.

Auch am Parteivorsitzenden Pastörs wird langsam Kritik laut. Im Dezember, kurz bevor der 61-Jährige das Zepter übernahm kündigte er an: „Die Partei braucht jetzt eine starke Hand, und die wird sie bekommen.“ Doch auch wenn Pastörs seitdem auf etlichen Parteiveranstaltungen Präsenz zeigte, wird er öffentlich kaum wahrgenommen. Es bleibt fraglich, ob seine bislang eher zurückhaltende Vorgehensweise für die in weniger als zwei Monaten stattfindenden Kommunalwahlen von Erfolg gekrönt ist.

Ina Groll – wenn nicht NPD, dann Die Rechte?

Ina Groll, ehemalige Porno-Darstellerin und in Szene-Kreisen besser bekannt als „Kitty Blair“, sucht derweil weiter Anschluss an rechtsextreme Kreise. Die NPD will sie bekanntlich nicht aufnehmen und erklärte sie zur „unerwünschten Person“. In einem aktuellen Interview mit dem rechten Blog „Sache des Volkes“ mutmaßte sie, dass „das Bundespräsidium mit mir und der mit mir einhergehenden Medienbegleitung überfordert gewesen war“. Derzeit wird in der Splitterpartei Die Rechte über die Aufnahme der Blondine debattiert, doch auch dort geht dies mit einem Hauen und Stechen einher. Nachdem Parteichef Christian Worch offenbar angekündigt hatte, über die Causa Groll erst auf dem kommenden Parteitag zu entscheiden, trat Oliver Kulik, Landesvorsitzender Rheinland-Pfalz von seinem Amt zurück und verließ zugleich die Kleinstpartei. Groll sei laut Kulik jedoch „rechtswirksam“ Mitglied des Landesverbandes.


Ina Groll posiert mit Ex-NPD-Chef Udo Voigt (Foto: Screenshot Facebook)

NPD will Landesvorsitzenden loswerden

Die Gesinnungsgenossen von der NPD nahmen nach der Vorstandssitzung auch bezüglich des umstrittenen Thomas „Steiner“ Wulff Stellung. Gegen den Hardliner wurde noch unter Apfel ein Parteiausschlussverfahren angekündigt. Wulff hatte Apfels eher gemäßigten Kurs öffentlich kritisiert, seit dem Rücktritt des ehemaligen Parteivorsitzenden war es jedoch ruhig geworden um den Fall Wulff. Der Mann wurde im März sogar zum Landesvorsitzenden in Hamburg gewählt. Doch den Posten könnte er bald wieder los sein: Da er „wiederholt und schwerwiegend gegen die Grundsätze und Ordnung der Partei verstoßen“ habe, soll das Ausschlussverfahren vorangetrieben werden. Möglicherweise wäre Wulff dann nach Marx der zweite hohe NPD-Funktionär, der binnen weniger Wochen seinen Posten verliert.  

Kommentare(25)

Peter Sonntag, 06.April 2014, 23:31 Uhr:
Oh je,
wenn das so weiter geht kommen die ihrem Verbotsverfahren noch selber zuvor. Dann hätte man sich den bürokratischen Aufwand, auch gleich sparen können und sich nur in etwas Geduld üben müssen :-(
 
Nomen Montag, 07.April 2014, 00:30 Uhr:
Aus dem Interview mit Schwab kann man leicht herauslesen, daß es der Selbstdarstellerin Groll von Anfang an nur um eine schnelle Karriere ging. Möglich ist auch eine Verstrickung der Geheimdienste in die Sache: Innerhalb weniger Monate stürzen gleich zwei bislang führende Funktionäre, die V-Mann-Verdächtigungen ausgesetzt waren. Inszeniert der VS hier den Abzug seiner Leute aus der Partei, um das Verbotsverfahren nicht zu gefährden?
 
Erich Mühsam Montag, 07.April 2014, 10:55 Uhr:
@nomen

Ihr immer mit euren Verschwörungstheorien. Wo kein Hirn muss eins konstruiert werden oder was?

Zur Sache: Der Verbotantrag ist längst eingereicht, die V-Leute hätten vorher abgeschaltet werden müssen. Im Nachhinein bringt es dem Staat nix V-Leute abzuziehen.
Daran ist auch gut zuerkennen, dass sämtliche hohen Funktionäre der NPD wohl keine V-Leute waren, schon gar nicht die, deren Äußerungen das Verfahren betreffen - die sind wirklich so bescheuert.
 
Karin Montag, 07.April 2014, 11:36 Uhr:
@ Nomen
Manchmal hat sogar Endstation Rechts die Sachlage richtig erkannt, ebenso Nomen.
 
Ich Montag, 07.April 2014, 11:40 Uhr:
Oh ernsthaft, geht denn gar nichts mehr ohne Verschwörungstheorie?
Als ob hinter jeder Sache die mit der NPD zu tun hat der VS stehen würde.
Ich hätte ja eine alternativ Theorie: Die NPD erledigt sich selber weil dieser Menschenschlag einfach unfähig ist - zum Glück.
Da muss kein VS irgendwas manipulieren um zu zeigen wie dämlich das rechte Spektrum ist
 
Balou Montag, 07.April 2014, 15:05 Uhr:
Unterirdisch, Nomen. Keine Verschwörungstheorie ist Euch zu blöd. Jetzt hat der VS hat also auch noch einen Peniskuchen gebacken. Ich verliere echt so langsam meinen Glauben an die menschliche Intelligenz. Es muss doch einfach selbst Leuten wie DIr irgendwann einmal auffallen, dass etwas nicht stimmen kann, wenn man immer wieder gezwungen ist, die wahrscheinlichsten Erklärungen durch völlig absurde Märchen von dunkeln Geheimdienst- und Politmachenschaften zu ersetzen.
 
Kabal Montag, 07.April 2014, 16:47 Uhr:
"Derzeit wird in der Splitterpartei Die Rechte über die Aufnahme der Blondine debattiert"

Hahaha, da hat Herr Cruzcampo aber reichlich wenig über seine sexistisch-patriarchalen Denkmuster reflektiert ... Oder fiele jemandem ein z.B. für Hannelore Kraft "Blondine" als Synonym zu wählen?
 
Roichi Montag, 07.April 2014, 17:39 Uhr:
So richtig lustig finde ich ja die Begründung. "Der Schwab hat gesagt." Das muss dann reichen.
Dabei sind seine Äußerungen hier auf der Seite nicht gerade durch besondere intellektuelle Distanz zu den restlichen Kamerraden aufgefallen.
Aber wenn es der Kamerrad sagt, muss es ja stimmen. Oder so ähnlich. Passt immerhin in das eigene verschwörungstheoretische Weltbild.
 
Björn Montag, 07.April 2014, 18:22 Uhr:
Lieber Balou,

bei ihrem Kommentar muss ich wiederum an ihrer Intelligenz zweifeln. Sie werden doch sicher begriffen haben, dass es hier nicht im Gerinsten um irgendeine Kuchenform geht. Stattdessen geht es natürlich um die Unperson Ina G.. Die Medien haben der "Affäre" diesen Titel verpasst um beim Leser zu suggerieren, die NPD wäre prüde und würde sich wegen solchen Nichtigkeiten wie einer Kuchenform streiten.

Stattdessen geht es um jemanden, die sich noch bis vor Kurzem prostituiert hat und extreme Pornos drehte. Offenbar freiwillig. Solch eine Person hätte auch in jeder anderen Partei Kontroversen ausgelöst.

"Es muss doch einfach selbst Leuten wie DIr irgendwann einmal auffallen, dass etwas nicht stimmen kann, wenn man immer wieder gezwungen ist, die wahrscheinlichsten Erklärungen durch völlig absurde Märchen von dunkeln Geheimdienst- und Politmachenschaften zu ersetzen. "

Genau. Und nun überlegen sie mal wie wahrscheinlich es ist, dass sich eine Pornodarstellerin, die noch bis vor kurzem extreme Filme drehte und mit Schwarzen ins Bett stieg, auf einmal für eine Partei engagiert, die sich deutlich gegen Masseneinwanderung und den Volkstod stellt und sich für die natürliche Familie engagiert.

Stattdessen bewirkt sie, wie abzusehen, Streit und negative Schalgzeilen.

Das der VS seine Finger mit im Spiel hat, ist natürlich nur eine Theorie. Aber eben auch keine, die komplett aus der Luft gegriffen ist.
 
John Dienstag, 08.April 2014, 10:33 Uhr:
Ach Björn, es ist regelrecht niedlich, wie auch Dir nichts anderes übrig bleibt, als im hohlen Chor Deiner KameradInnen über Verschwörungen zu sinnieren. Was das Thema Prüderie angeht, haben Deine KameradInnen auf AM zumindest alles gegeben was möglich - zwischendurch aber auch interessante Einblicke in das Nebenprogramm von NPD-Veranstaltungen gegeben, höhö. Aber was solls, lassen wir Euch Nazis diese Phantasie, klaro - der VS halt. Warum nicht gleich die schwindenden Mitgliederzahlen Deiner Partei (du erinnerst Dich, die Du in Deiner Phanatsierechnung einst als steigende, dann als Karteileichensäuberung erklären wolltest) als Abzug von V-Leuten uminterpretieren?
Übrigens - natürlich ist das sehr wahrscheinlich. Zumindest genauso wahrscheinlich, wie bei jedem anderen Menschen auch. Die NPD hat noch ganz andere Kaliber in ihren Reihen - Gestalten wie Wagner oder Rossmüller...um mal nur einige Lichtgestalten der Bewegung zu nennen.

Das Muster an sich ist aber durchaus köstlich: jeder rollende Nazikopf wird nachträglich dem VS zugerechnet. Wie siehts denn jetzt mit Kamerad Marx aus? Oder Kamerad Steiner? Und gibt es mal Neuigkeiten zur Causa Apfel? Und Björn - wann wir das NPD-Programm eigentlich umgeschrieben, hahahahaha?
 
John Dienstag, 08.April 2014, 10:37 Uhr:
PS: in dem Zusammenhang mal mein Lieblingskommentar eines Kameraden auf AM:

"Wenn ich mit 20 Jahren Mitgliedschaft in der NPD und dies als hoher Funktionär, und insgesamt 30 Jahre im NW, der fast alle persönlich kennt, ein Faß aufmache, dann könnt gerade Ihr Asketen, Gralshüter und Pseudoarier einpacken! Ich werde niemanden denunzieren, aber Ihr seid nicht heilig, sondern nur falsch. Beispiel? Auf einer Tagung habe ich gerade die Asketen in einem Hinterhof entdeckt beim heimlichen rauchen und trinken! Obendrein, verteilt auf verschd. Pensionen wurden die Zimmer getauscht zum fröhlichen Ringelpitzmitanfassen. Habt Ihr NIEwixer überhaupt eine Ahnung wie oft Parteitage im Bordell endeten? Wieviel Nutten schon in der Partei Mitglied waren?"

Und ja, unsere Nazis werden jetzt erklären, der VS, irgendwelche Linke etc. pp. würden solches posten. Na klar. Ich amüsiere mich weiterhin köstlich an dieser Debatte.
 
Roichi Dienstag, 08.April 2014, 10:45 Uhr:
@ Björn

Mal wieder ein Lacher am Morgen dein Kommentar.
Was ist denn die "natürliche" Familie? Besonders im Zusammenhang mit dem Problem, dass du hast, wenn Menschen unterschiedlicher Hautfarben Sex haben. Und natürlich darf deine Lieblingsparole vom "Volkstod und Masseneinwanderung" nicht fehlen, egal, wie oft sie schon widerlegt wurde.

Was den Streit betrifft, so findet der in deiner Lieblingspartei und unter den Kamerraden statt, wir sitzen nur mit Popcorn und Cola daneben und amüsieren uns über die, auch von dir mal wieder gezeigte, Doppelmoral.
Da hilft es auch nicht, mal wieder eine Verschwörung zu bemühen.
 
Balou Dienstag, 08.April 2014, 15:48 Uhr:
@ Björn:

Ob Sie - insbesondere, wenn man Ihr anschließendes Geschreibsel berücksichtigt - an meiner Intelligenz zweifeln, ist mir angesichts Ihrer offensichtlich zwanghaften Disoposition, alles in Zweifel zu ziehen, was Ihnen nicht passt, völlig einerlei. Aber trotzdem nochmal zur Sache, extra für SIe:
Unter Ihren feinen Kameraden und deren näherem und weiterem Umfeld befinden sich in weit überdurchschnittlicher Anzahl Schläger, Mörder, Diebe, Betrüger, Drogenhändler und Terroristen, und keinen aus Ihren Kreisen kratzt das, auch dann nicht, wenn deren Machenschaften auffliegen. Aber das Pornosternchen, das mit einem Schwarzen gevögelt hat, das hat der Geheimdienst Euch untergejubelt, oder was? SIe haben ja keine Ahnung, wie gaga sich das für jemanden mit wenigstens etwas Verstand anhört.
Und die Tatsache, dass diese Frau nun genau wegen ihrer Ausflüge in Ihren KAsperverein ihre "Film-Karriere" in die Tonne treten kann, erwähnen Sie auch mit keinem Wort. Stattdessen fragen Sie die übliche verschwörerische Art nach der Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Pronodarstellerin in ihre KReise Verirrt. DAss die Antwort genauso trivial ist wie die auf die Frage, weswegen sich eine Fleischereifachverkläuferin mit eventuell ausländischen Arbeitskollegen in diese Kreise begibt, kommt Ihnen dabei natürlich nicht in den Sinn. Stattdessen lieber völlig durchgeknallten Hirnschiss mit Intrigen, Unterwanderungen, Verrat, Geheimdiensten und dem bösen Masterplan.
 
Erich Mühsam Dienstag, 08.April 2014, 18:45 Uhr:
@balou

sie vergessen wer in diesem fall die definitionsmacht hat ... wie soll ein nazi in der lage sein die rechtmäßigkeit der "brd-justiz" nachzuvollziehen wenn der platz im kopf nur für nationalistischen scheiß reicht - in seiner denke hat er recht, in dem sinne dass "nicht sein kann was nicht sein darf!" - 1914 lässt grüßen; wie soll er auch verstehen was rechtsstaat bedeutet - ein terminus der nicht sein darf ... äh, kann ;)
der nazi bedarf der verschwörung, wie sonst könnte er seine paranoia erklären, ja, gar rechtfertigen, da ist der jude - der ist übermächtig, weiß alles, hat alles (sogar "doitsche"nachnamen", muahahahaaaa) - obwohl ja kein vaterland, ist er trotzdem glücklich - und durchwirkt alles ... sogar die avocado-mafia - aber trotz einer übermacht, die er selbst postuliert, versucht er den juden zu besiegen - selffullfingingfail? naja, wer an achtbeinige gäule und "reichsflugscheiben" glaubt muss ja irgendwo en ventil haben - es fällt mir immer wieder schwer zu glauben dass solche typen das schnellste spermium waren - waren wohl eher das einzige!
 
Björn Dienstag, 08.April 2014, 20:22 Uhr:
@John

"Warum nicht gleich die schwindenden Mitgliederzahlen Deiner Partei (du erinnerst Dich, die Du in Deiner Phanatsierechnung einst als steigende, dann als Karteileichensäuberung erklären wolltest) als Abzug von V-Leuten uminterpretieren?"

Woher kommt der ständige Drang von euch Linken mit Falschbehauptungen zu arbeiten? Ich habe dich darüber aufgeklärt, dass die Mitgliedszahlen der NPD, seit dem Apfel den Parteivorsitz übernommen hatte, stabil geblieben sind. Und das sind sie auch jetzt noch. Aber natürlich sind von Zeit zu Zeit auch Agenten des Staates aus der Partei ausgetreten. Zum Beispiel Brandt oder Trinkaus. Und das ist auch gut so.

"Gestalten wie Wagner oder Rossmüller..."

Und was für ein Problem hast du mit Herrn Rossmüller? Soll ich mal mit Gestalten wie Herrn Edathy und Konsorten anfangen?

"jeder rollende Nazikopf wird nachträglich dem VS zugerechnet."

Ja, und zwar von euch. Die NPD tut das nicht. Du hast scheinbar nicht mitbekommen, dass er Landesvorsitzender bleibt.

"Und Björn - wann wir das NPD-Programm eigentlich umgeschrieben, hahahahaha? "

Na auf einem Programmparteitag. Du kennst also noch immer nicht die Grundsätze der parlamentarischen Demokratie, hahahaha....

"PS: in dem Zusammenhang mal mein Lieblingskommentar eines Kameraden auf AM:"

Und, kamst du dir wie ein toller Hecht vor als du diesen Kommentar geschrieben hast? Es ist immer wieder niedlich, wie ihr euch an anonymen AM-Kommentaren festklammert.
 
Björn Dienstag, 08.April 2014, 20:35 Uhr:
@Roichi

"Was ist denn die "natürliche" Familie?"

Schau einfach mal in ein Geschichtsbuch.

@Balou

"Unter Ihren feinen Kameraden und deren näherem und weiterem Umfeld befinden sich in weit überdurchschnittlicher Anzahl Schläger, Mörder, Diebe, Betrüger, Drogenhändler und Terroristen"

Wie üblich, wenn ihr nicht weiter wißt, kommen beleglose Pöbeleien. Dann belegen sie mal ihre Unterstellungen. Ich bin gespannt. So wie ihre Genossen hier, werden sie jetzt kleinlaut aufgeben. Schließlich merken sie, dass ihre Abneigung gegen "die Rechten" nicht auf Argumenten, sondern auf Vorurteilen und blindem Hass aufgebaut ist.

"Aber das Pornosternchen, das mit einem Schwarzen gevögelt hat, das hat der Geheimdienst Euch untergejubelt, oder was?"

Bei der großen Anzahl an staatlichen Agenten und angesichts des erwartbaren Schadens, den solch eine Person verursacht und wenn man bedenkt, dass sie noch vor kurzem mit Negern Hardcore-Pornos drehte und nun auf einmal völkisch sein will, dann ist diese Möglichkeit eben gerade nicht aus der Luft gegriffen.

"SIe haben ja keine Ahnung, wie gaga sich das für jemanden mit wenigstens etwas Verstand anhört."

Und wie hört es dich für sie an?
 
Björn Dienstag, 08.April 2014, 20:48 Uhr:
@Balou

"DAss die Antwort genauso trivial ist wie die auf die Frage, weswegen sich eine Fleischereifachverkläuferin mit eventuell ausländischen Arbeitskollegen in diese Kreise begibt,..."

Womit sie dann auch die Richtigkeit meiner Anfangsfestellung bezüglich ihrer Intelligenz bewiesen hätten.

Schließelich ist es für die meisten Menschen ein enormer Unterschied, ob man mit jemandem vor laufender Kamera Sex hat, oder ob man mit ihm zusammen Wurstwaren verkauft. Nun gut, für sie offenbar nicht. Wissen ihre Kollegen davon?

Im übrigen habe auch ich als völkischer Nationalist öfter mit ausländischen Kollegen zu tun. Verrückt oder? Und natürlich haben viele Nationalisten auch ausländische Freunde. Aber das passt natürlich nicht in eure dumpfe Ideologie, weshalb nicht sein kann, was nicht sein darf. Immer wieder interessant, wie schnell ihr euch an euren Vorurteilen festklammert. Ist das nicht schwierig an seiner Weltanschauung festzuhalten, wo man doch täglich an dessen Grenzen stößt?

"Stattdessen lieber völlig durchgeknallten Hirnschiss mit Intrigen, Unterwanderungen, Verrat, Geheimdiensten und dem bösen Masterplan. "

Klar. Genauso hirnrissig, wie die vielen anderen staatlichen Agenten. Die sind natürlich auch nur ein Produkt unserer Phantasie. So wie Herr Brandt oder Herr Trinkaus. Oder die beiden VS-Agenten, die dem halbstaatlichen NSU Sprengstoff verschafft haben. Oder die dutzenden Spitzel, die im Umfeld des sog. NSU unterwegs waren. Alles hirnrissige Verschwörungen...
 
John Mittwoch, 09.April 2014, 09:49 Uhr:
"Woher kommt der ständige Drang von euch Linken mit Falschbehauptungen zu arbeiten? Ich habe dich darüber aufgeklärt, dass die Mitgliedszahlen der NPD, seit dem Apfel den Parteivorsitz übernommen hatte, stabil geblieben sind. Und das sind sie auch jetzt noch."

Björnchen, Gedächtnisschwäche? - Du hattest mit dem VS-Bericht gelogen.
Erinnern wir uns, obwohl es fast ein Jahr her ist:
http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/bundespartei/artikel/npd-auf-zelttour-bundesparteitag-unter-freiem-himmel.html

Björn: "Welche Probleme in der Führung und welchen Mitgliederverlust? Laut VS ist die Zahl der NPD-Mitglieder konstant geblieben."

Eine Lüge, denn der VS-Bericht gab völlig anderes an:
"Die NPD hatte 2011 einen Rückgang der Mitgliederzahl auf
6.300 Personen zu verzeichnen (2010: 6.600)."

Immerhin nutzt den jetzt nicht mehr. Die Mitgliederzahlen fallen trotzdem, von 6300 (2011) auf 6000 (2012) [Quelle: aktueller VS-Bericht, S. 95, dort steht in einer FN übrigens, dass die NPD Ende 2012 nur noch 5400 Mitglieder angibt].

Ende Teil I
 
John Mittwoch, 09.April 2014, 09:55 Uhr:
"Und was für ein Problem hast du mit Herrn Rossmüller? Soll ich mal mit Gestalten wie Herrn Edathy und Konsorten anfangen?"

Ach klar, mit Pornodarstellerinnen hat der Kamerad Probleme - nicht aber mit Bandido-Rossmüller. Und gerne kommen wir zu Edathy, der ist seine Posten sofort losgeworden und seine Parteikarriere ist beendet - und das ohne rechtskräftige Verurteilung. Bei der NPD hingegen sind die Vorstrafen der Volksverhetzer, Schläger und sonstiger Krimineller traditionell kein Problem. Bemerkst Du den Unterschied? Natürlich nicht ;)

"Na auf einem Programmparteitag. Du kennst also noch immer nicht die Grundsätze der parlamentarischen Demokratie, hahahaha...."

Nun lies nochmal nach. Ich habe nicht gefragt WO sondern WANN. Du versprichst uns nun seit gut zwei Jahren, die NPD wäre darauf bedacht, die Abschaffung von Grundrechten aus ihrem Programm zu entfernen. Also sülz nicht rum, werd mal konkret.

"Und, kamst du dir wie ein toller Hecht vor als du diesen Kommentar geschrieben hast? Es ist immer wieder niedlich, wie ihr euch an anonymen AM-Kommentaren festklammert."

Hammer, genau wie ich sagte: Natürlich wurde solche Kommentare von mir, oder von irgendwlechen "Linken", vom VS geschrieben. Na klar Björn. Alle restlichen Kommentare auf AM eigentlich auch? Ich klammer mich da nicht gest, lache nur darüber. Da steht soviel Stuss das ich annehmen muss, die ganze Seite ist ein riesiger VS-Fake. Meine Güte was bist Du nur für ein peinlicher Vogel.

Ende Teil II
 
John Mittwoch, 09.April 2014, 10:00 Uhr:
"Im übrigen habe auch ich als völkischer Nationalist öfter mit ausländischen Kollegen zu tun. Verrückt oder? Und natürlich haben viele Nationalisten auch ausländische Freunde. Aber das passt natürlich nicht in eure dumpfe Ideologie, weshalb nicht sein kann, was nicht sein darf. Immer wieder interessant, wie schnell ihr euch an euren Vorurteilen festklammert. Ist das nicht schwierig an seiner Weltanschauung festzuhalten, wo man doch täglich an dessen Grenzen stößt?"

Björn, wie dumm. Nazipfeiffen gibt es international - der Dummheit sind auch in dieser Hinsicht kein Grenzen gesetzt. Zu Deinem restlichen Geschreibsel: Was ist denn das Problem mit Kameradin Groll? Sie hat ihrem damaligen Job auch mit ausländischen KollegInnen zu tun.

Und NSU? Ja, in der Tat, hirnrissige Verschwörungen! Aber Balou wird genug Spaß mit Deinem Schwachsinn haben.
 
Dennis Mittwoch, 09.April 2014, 14:52 Uhr:
@ Björn:

"...verursacht und wenn man bedenkt, dass sie noch vor kurzem mit Negern Hardcore-Pornos drehte..."

Es heißt heute Schwarzer oder Farbiger, aber nicht mehr Neger. Ist das so schwer?
Ach so, ich vergaß, als Nazi sagt man ja Neger. Man will ja schließlich provozieren...
 
Roichi Mittwoch, 09.April 2014, 21:26 Uhr:
@ Björn

"Woher kommt der ständige Drang von euch Linken mit Falschbehauptungen zu arbeiten?"

Interessanterweise hast du gerade mit der Aussage in dieser Frage eine solche Falschbehauptung aufgestellt.
Dass dir regelmäßig die Fakten um die Ohren fliegen, hat nicht nur John dir schon erklärt.
Aber das ignorierst du wie immer, da du sonst zugeben müsstest, dass du nur mit Lügen deine Ideologie begründen kannst.
Und wer will schon Lügner sein?
Du. Mal wieder:
" Ich habe dich darüber aufgeklärt, dass die Mitgliedszahlen der NPD, seit dem Apfel den Parteivorsitz übernommen hatte, stabil geblieben sind. Und das sind sie auch jetzt noch."
Großartiges Beispiel.

"Aber natürlich sind von Zeit zu Zeit auch Agenten des Staates aus der Partei ausgetreten."

Waren die etwa keine Mitglieder?

"Und was für ein Problem hast du mit Herrn Rossmüller?"

Ein krimineller Rocker, der sich mit organisierten Kriminellen umgibt.
Damit kann man schon Probleme haben. Die NPD und auch du haben die nicht.
Aber was sind schon die üblichen Geschäftsfelder dieser Kriminellen, wie Drogenhandel, Menschenhandel, Zwangsprostitution, Erpressung... gegen Sex mit Schwarzen?

Ende Teil 1
 
Roichi Mittwoch, 09.April 2014, 21:26 Uhr:
Teil 2


"Ja, und zwar von euch. Die NPD tut das nicht."

Also wenn das einer macht, dann du und deine Kamerraden.
Wer hat denn oben behauptet: "Das der VS seine Finger mit im Spiel hat, ist natürlich nur eine Theorie. Aber eben auch keine, die komplett aus der Luft gegriffen ist. "
Oder: "Aber natürlich sind von Zeit zu Zeit auch Agenten des Staates aus der Partei ausgetreten."

"Schau einfach mal in ein Geschichtsbuch. "

Ich frag dich. Einfach, weil es diesen Begriff außerhalb rechter Kreise nicht gibt.
Auch nicht in Büchern.
John wird sich darüber bestimmt auch noch prächtig amüsieren.

"Wie üblich, wenn ihr nicht weiter wißt, kommen beleglose Pöbeleien."

Was können wir dafür, dass deine Kamerraden kriminell sind und diese in der NPD auch noch hohe Posten bekommen?
Das sind nunmal Fakten, aber mit denen hast du ja Probleme.

"Schließlich merken sie, dass ihre Abneigung gegen "die Rechten" nicht auf Argumenten, sondern auf Vorurteilen und blindem Hass aufgebaut ist."

Nö Björn. Schon allein die immer wiederkehrende Forderung nach Abschaffung der Grundrechte reicht dafür völlig aus.
Die Gewalt, die Kriminalität, euer Hass etc. sind dann nur noch Bestätigungen dessen.

Ende Teil 2
 
Roichi Mittwoch, 09.April 2014, 21:27 Uhr:
Teil 3


"Schließelich ist es für die meisten Menschen ein enormer Unterschied, ob man mit jemandem vor laufender Kamera Sex hat, oder ob man mit ihm zusammen Wurstwaren verkauft."

Der Job ist der Unterschied in diesem Fall.
Mehr auch nicht.

"Im übrigen habe auch ich als völkischer Nationalist öfter mit ausländischen Kollegen zu tun. Verrückt oder?"

Nö. Das hat John ja schon ausgeführt. Umsomehr verwunderlich ist aber, was daran so schlimm sein soll, wenn die besagte Dame auch mit ausländischen Kollegen, oder noch schlimmer mit Migranten arbeitet.
Das aber hat bei den Kamerraden einen mächtigen Shitstorm ausgelöst. Pass auf, dass es dir nicht genauso ergeht.

"Und natürlich haben viele Nationalisten auch ausländische Freunde."

Idioten gibt es über Landesgrenzen hinweg.
Übrigens ein gutes Argument, warum alle rassistischen Erklärungen nicht funktionieren. Aber das wirst du nicht kapieren.

"Ist das nicht schwierig an seiner Weltanschauung festzuhalten, wo man doch täglich an dessen Grenzen stößt?"

Sag du es uns. Deine Grenzen sind ja so eng, dass du selbst ständig drüber fällst.
Manchmal innerhalb eines Satzes.

"Oder die beiden VS-Agenten, die dem halbstaatlichen NSU Sprengstoff verschafft haben."

Ja, das ist eine Verschwörungstheorie, die du mal wieder einstreust.
Und hirnrissig ist sie auch. Gut erkannt.

Ende kommentar
 
John Donnerstag, 10.April 2014, 07:56 Uhr:
@Dennis
Dazu ist unser Obernazi zu platt - hatten wir alles schon mit der Leuchte. Lass ihm rumnegern, besser zeigt sich nicht was für eine arme Fackel der Typ ist.
 

Die Diskussion wurde geschlossen