von Julian Barlen
   

Mit Storch, Charme und „Demokratie-Shirt“ – Heinar „Schirmstorch“ für Schulprojekttage?

Bei seinem Dauer-Feldzug für eine friedliche, fröhliche und – Klamotten betreffend – vor allem auch stilvolle Demokratie ist Führer-, Front- und Modestorch Heinar mit allen Wassern gewaschen und Salben gesalbt, sollte man meinen... Und doch steigt im störchischen Fliegerhorst vor Heinars doppelter Projekttag-Premiere am Dienstag und Mittwoch die freudige Anspannung in ungeahnte Höhen. Was ist da los?

Lauscht man den letzten Satzproben der Kapelle „Storchkraft“ und schaut den Heerscharen emsiger Mitglieder der „Storchenstaffel“ über die Schultern, so wird schnell klar: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und tatsächlich. Am Dienstag, 6. August, und Mittwoch, 7. August, holt Storch Heinar als Schirmherr, äh, „Schirmstorch“ gleich zweier Schulprojekttage in Ahlbeck und Wolgast zum demokratischen Doppelschlag aus.

Unter dem Motto „Pro Demokratie“ – einer Initiative der Usedomer „Achterkerke Stiftung“ –wird den Schülerinnen und Schülern der Europäischen Gesamtschule Ahlbeck am 6. August ein abwechslungsreicher Vormittag mit vielen Workshops für die Klassen acht bis zehn und anschließend ein vergnügliches Programm für alle Jahrgangsstufen geboten. „Wir wollen nachhaltig und langfristig eine Plattform für die Schüler schaffen, um über Themen wie Gesellschaft, Demokratie und Rechtsextremismus zu diskutieren und die Schüler motivieren, selbstständig und aktiv den Alltag in Schule und Privatleben zu gestalten“, so Stifter Heinz-Egon Achterkerke im Vorfeld der gemeinsamen Aktion.

Am darauffolgenden Mittwoch, 7. August, startet dann die "Mecklenburger AnStiftung" ihr neues Projekt „WarmUp! – Jugendkultur für Demokratie“. Gemeinsam mit Heinar werden an der Regionalschule Kosegarten in Wolgast inhaltliche Vorträge aus den Bereichen "Mode", "Musik" und "Soziales Web" und anschließend ein musikalisches Treffen mit allen Jungen, Mädchen und jungen Erwachsenen sowie deren LehrerInnen angeboten. "Wir wollen junge Menschen über die wirklichen Motive und scheinbaren Verlockungen rechtsextremer Subkultur aufklären und gleichzeitig einladen, über den Tag hinaus aktiv für ein fröhliches und vor allem friedliches Miteinander einzutreten", so Dr. Wolf Schmidt, Vorsitzender des Stiftungsrates der "AnStiftung".

Während mit Unterstützung von Stifter Achterkerke auf Usedom bereits ein zweiter „Pro Demokratie“-Projekttag in Ückeritz in Vorbereitung ist, sei auch das Engagement von "WarmUp!" nicht als "Eintagsfliege an einer Schule" angelegt, sondern als langfristige Zusammenarbeit mit einer wachsenden Zahl von Schulen in allen Landesteilen, so der Projektkoordinator der „AnStiftung“, Jacob Przemus. "Interessierte Schulen können sich gerne bei uns melden. Derzeit planen wir rund drei neue Partnerschaften mit unterschiedlichen Schulen pro Schuljahr." Weitere Veranstaltungen seien bereits für die Region Rostock und Wismar in Vorbereitung.

„Tolle Sache“, findet Storch Heinar und unterstützt „Pro Demokratie“ und die Wismarer „AnStiftung“ daher nach Kräften. Als „Schirmstorch“ der Projekttage wird Heinar in Ahlbeck und Wolgast u.a. mit seiner Kapelle "Storchkraft" musizieren und allen Schülerinnen und Schülern feierlich ihr eigenes "Botschafter für die Demokratie"-Shirt überreichen.

Keine Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen