„Identitäre“ suchen Interessierte

Der schwäbische Ableger der neurechten „Identitären Bewegung“ hat die Termine für weitere identitäre „Stammtische“ im März in Baden-Württemberg und in Bayern bekanntgegeben.

Freitag, 03. März 2017
Redaktion

„Für März sind wieder einige Ortstreffen geplant“, schrieb die „Identitäre Bewegung Schwaben“ am Mittwoch auf Facebook und gab dazu zehn Termine an. Die „Stammtische“ sollen sowohl in Baden-Württemberg als auch in Bayern stattfinden. In Baden-Württemberg gibt es demnach Ortsgruppen in Stuttgart, Waiblingen, Rottweil, Tübingen, Balingen, Heilbronn, Konstanz und Ulm.

Im bayerischen Schwaben wollen sich die neurechten „Identitären“ im März zweimal in Memmingen treffen. Vor einigen Tagen wurde dort laut einem Bericht auf Indymedia ein „Stammtisch“ der „Identitären“ von Antifaschisten gesprengt. Daraufhin hätten die Gegner der „Identitären Bewegung“ interne Dokumente entwenden können, die ebenfalls veröffentlicht wurden.  (bnr.de berichte) Die internen Papiere zeigen, wie straff die extrem rechte Gruppe organisiert ist. Aus dem Material geht zudem hervor, dass die „Identitäre Bewegung Schwaben“ bis zum Samstag nächster Woche die „aktivste patriotische Gruppe in Schwaben werden und sich mit der AfD, ihrer Jugendorganisation Junge Alternative, Burschenschaften und anderen patriotischen Gruppen vernetzen will. (sl)

Kategorien
Tags