von Oliver Cruzcampo
   

„I love Hitler“ – Designer John Galliano vor Gericht

Der britische Modeschöpfer John Galliano muss sich vor Gericht verantworten. Gegenüber einem Paar soll er in betrunkenem Zustand rassistische und antisemitische Bemerkungen gemacht haben. Ihm drohen bis zu sechs Monate Haft. 

Am 22. Juni soll sich der 50-Jährige dem „Hamburger Abendblatt“ zufolge wegen zwei verschiedener Vorfälle vor Gericht verantworten. Das entschied die zuständige Instanz am Donnerstag in Paris. Mehrere Anti-Rassismus-Organisationen würden zudem als Nebenkläger auftreten. Galliano war wegen der ihm vorgeworfenen Nazi-Parolen vom Modehaus Dior entlassen worden. 

Keine Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen