von Redaktion
   

Hoffen auf Landtagseinzug: Thüringer NPD tauscht Straßenkampf-Outfit gegen Anzug und Krawatte

Vor etwas mehr als zehn Jahren stiftete er „Kameraden“ an, einen Sprengstoffanschlag auf einen Döner-Imbiss zu verüben, nun möchte er im zukünftigen Thüringer Landtag die NPD-Fraktion führen: Patrick Wieschke. Ihm zur Seite steht mit Thorsten Heise ein einschlägig vorbestrafter Gewalttäter und Volksverhetzer. Ob sich die braunen Straßenkämpfer aber tatsächlich ins „parlamentarische Hamsterrad“ begeben, ist fraglich: In ihrem Wahlkampfbudget klafft ein großes Loch.

Das Wort als Waffe: Patrick Wieschke (Foto: ENDSTATION RECHTS.)

Der Thüringer NPD-Chef Patrick Wieschke gibt sich nach außen optimistisch. Geimsam mit seinen Gesinnungsgenossen plant der 32-Jährige, am 14. September in den Erfurter Landtag einzuziehen. Nicht weniger als sieben Prozent sollen bei dem Urnengang herausspringen. Damit wäre sein Landesverband die erfolgreichste NPD-Gliederung: 2011 kamen die „Kameraden“ in Mecklenburg-Vorpommern auf 6,0 Prozent, in Sachsen reichte es zwei Jahre früher für 5,6 Prozent. Die Zeichen stehen allerdings alles andere als auf Sturm. Umfragen sehen die Rechtsextremisten derzeit bei ungefähr zwei Prozent Zustimmung. In Sachsen droht der NPD sogar der Verlust ihrer Fraktion, nur noch ein Prozent der Wählerinnen und Wähler würden ihr die Stimme geben, wenn am Sonntag gewählt würde.

Moderner Wahlkampf trotz leerer Kassen?

Bereits seit Spätherbst befinden sich die „Macher“ des Verbandes im Wahlkampfmodus. Klotzen, nicht kleckern lautet ihr Motto. Mit „modernen und teilweise noch nie dagewesenen Maßnahmen“ möchte die NPD um Stimmen werben, kündigte Wieschke, der als Organisationsleiter auch im Bundesvorstand sitzt, in der Märzausgabe der Parteizeitung Deutsche Stimme (DS) an. 60 Kundgebungen in 20 Tagen seien in Planung, außerdem sollten thüringische Facebook-Nutzer mit Werbung überzogen und die regionalen Zeitungsausgaben, die nach Parteiangaben zwölf Blätter umfassen, fortgeführt werden. Doch da gibt es ein Problem: Von den für den Wahlkampf veranschlagten 200.000 Euro hat die Partei derzeit nur rund 110.000 Euro aufgebracht – 90.000 Euro fehlen in den Kassen; die Aufforderung an die Anhänger, sich mit Spenden zu beteiligen, wird zum ständigen Wegbegleiter.

Unentwegt versuchte Landeschef Wieschke auf dem Parteitag am vergangenen Samstag in Kirchheim, die „Kameradinnen und Kameraden“ auf seinen vermeintlichen Erfolgskurs einzuschwören. Dicht an dicht sahen die sich in einem Hinterzimmer des Gasthofs „Erlebnisscheune“, der den stickigen Charme der siebziger Jahre versprüht, eine Powerpoint-Präsentation an, die nicht mit Erfolgsmeldungen geizte.

Parlamentsakten statt Sprengstoff & Machinenpistole

Die Basis steht fest hinter dem vorbestraften Funktionär, der 2002 zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden war, da er eine Gruppe Gesinnungsgenossen zu einem Sprengstoffanschlag auf einen Döner-Imbiss angestiftet hatte, und wählte ihn zum Spitzenkandidaten. Auch Platz zwei folgt mit Thorsten Heise ein weiterer Neonazi, dessen Vorstrafenregister dick wie ein Telefonbuch sein dürfte. Der einstige Aktivist der verbotenen FAP und Strippenzieher im Rechtsrock-Business ist mehrfach vorbestraft, u. a. wegen schwerer Körperverletzung, Landfriedensbruch, Nötigung oder Volksverhetzung. 2007 sicherten Spezialisten der Polizei bei einer Razzia auf seinem Anwesen in Fretterode drei Waffen, darunter einen Maschinenpistole.

Die weiteren Plätze nehmen Landesgeschäftsführer Tobias Kammler, der übrigens das oben erwähnte DS-Interview mit Wieschkle führte, und der Geraer NPD-Chef Gordon Richter ein. Laut Verfassungsschutz ist der Organisator des „Rocks für Deutschland“, das seit 2003 in Gera über die Bühne geht, bereits seit 1995 in der Szene aktiv. Ihnen folgen Jan Morgenroth, Stadtrat in Weimar, und Patrick Weber. Für Platz sieben – dem nach NPD-Lesart letzten „aussichtsreichen“ Platz – war das „kommunalpolitische Zugpferd“ der NPD in Thüringen, Uwe Bäz-Dölle, vorgesehen. Bei den Bürgermeisterwahlen in der Gemeinde Lauscha (Landkreis Sonneberg) gewann er 2012 mehr als 18 Prozent der Stimmen. Der allerdings blieb dem Treffen fern und fehlt damit auf dem NPD-Vorschlag.

Für Aktivistinnen räumte die „Männersekte“ NPD nur hintere Plätze ein. Gaby Neumann kam als erste Frau auf den neunten Platz, insgesamt sind drei „Kameradinnen“ unter den 20 Kandidaten vertreten. Die Zustimmung der NPD-Unterstützer sicherte sich David Köckert (Platz 13), der vor wenigen Wochen schlagzeilenträchtig von der Alternative für Deutschland zur NPD gewechselt war. In Greiz hetzt Köckert an vorderster Front rassistischer Proteste gegen ein Flüchtlingswohnheim. Damit dürfte die NPD-Marschrichtung im Wahlkampf klar sein: Ressentiments schüren, um damit an gesellschaftliche Stimmungen anzudocken. Einen Vorgeschmack liefern derzeit die Schwesterverbände Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, wo die NPD die Landstriche mit einer „Brandstifter“-Tour überzieht.

Offen und doch geschlossen

„Vertreter der Presse sind zum Parteitag herzlich eingeladen und müssen sich im Vorfeld akkreditieren,“ gaben sich die Rechtsextremisten offen. Tatsächlich siebten die Veranstalter aus, der Thüringer Allgemeinen wurde der Zutritt verweigert. Ihre Journalisten durften nicht die Redebeiträge der „prominenten“ Gäste wie dem Spitzenkandidaten zur Europawahl, Udo Voigt, oder dem Berliner NPD-Vorsitzenden Sebastian Schmidtke hören. Außerdem verpassten sie die musikalischen Zwischenspiele des Neonazi-Barden Frank Rennicke, der für das Rahmenprogramm sorgte.

Die Dorfbevölkerung jedenfalls fühlte sich von Liedern wie „Wenn unser Land wieder frei ist“, „Diese Rasse, die ist klasse“ oder „Ich bin stolz, dass ich ein Deutscher bin“ – trotz Einladung der NPD – nicht angesprochen. Vor der dicken Holzeingangstür der „Erlebnisscheune“ versammelten sich vielmehr trotz Regens rund 80 Menschen, um gegen die NPD und ihren Parteitag zu demonstrieren. „Null Toleranz für Nazis“ war auf einem Plakat zu lesen.

Kommentare(26)

rolf Montag, 17.März 2014, 19:01 Uhr:
Ich frage mich, warum ihr euch überhaupt noch irgendwelche Gedanken über die NPD und andere national eingestellte Parteien macht. Wenn ihr demnächst auch noch mehreren Millionen Muslimen den Doppelpass, und damit das Wahlrecht verschafft, ist das souveräne Deutschland doch ohnehin Geschichte. Dann wird das deutsche Parlament von ausländischen Staatsbürgern gewählt, und verliert damit endgültig die Legitimation durch das Deutsche Volk.

Ihr seid doch bereits auf der Zielgeraden, Deutschland steht kurz vor seinem Ende. Schluss, Aus, Feierabend.
 
John Dienstag, 18.März 2014, 09:20 Uhr:
Na Roflcopter, ergehst Du Dich in alter Tradition in Deinen Überfremdungsphantasien? Natürlich stelle ich nicht in Frage, dass Dir mit dieser wahnhaften Phantasie ein paar Nazischläger und Sprengmeister völlig unhinterfragt ins "Konzept" passen. Das zeigt auch recht beispielhaft das Problem. Eigentlich könnte man über das so herrlich naive Geschwafel von so rechten Stammtischpriestern wie Dir lachen - aber die Gefahr liegt eben in der innewohnenden Akzeptanz von Gewalt als Weg zum völlig wirren Ziel.

PS: Rein aus Interesse, da wir kurz vor dem Ende stehen. Sei so gut und präzisiere das doch mal ;)

PPS: Wie stehts eigentlich mit dem Nachweis der Islamisierung "europäischer Landstriche"? Island, Luxemburg, Großbritannien, Italien, Belgien, Portugal, und Tschechien biete ich Dir dieses Mal (zum dritten Mal übrigens) an. Bitte anhand der Einwanderungszahlen aus diesen Ländern nachweisen - ja, die Dinger, die Dich bereits mit dem Migrationsbericht aus Deutschland ins Schleudern gebracht haben.
 
systemstoerung Dienstag, 18.März 2014, 10:13 Uhr:
na dann is doch alles gut und du kannst dein nationalistisches gedummbloedel hier endlich einstellen und die kurve kratzen.

nimmst die ganzen anderen spaten auch gleich mit
:-)
 
Dennis Dienstag, 18.März 2014, 10:23 Uhr:
@ rolf:

"ist das souveräne Deutschland doch ohnehin Geschichte."

Wie jetzt? Ist Deutschland momentan etwa doch souverän? Wenn das die Kameraden hören...

"Dann wird das deutsche Parlament von ausländischen Staatsbürgern gewählt,..."

Ach Rolf, wann kapieren Sie es endlich mal. Wer einen deutschen Pass hat, ist deutscher Staatsangehöriger!!!

"....und verliert damit endgültig die Legitimation durch das Deutsche Volk. "

Und wieder beim Thema: Definieren Sie mal das "Deutsche Volk". Wahrscheinlich werden Sie auch diesmal scheitern.

"Ihr seid doch bereits auf der Zielgeraden, Deutschland steht kurz vor seinem Ende. Schluss, Aus, Feierabend."
Es sei denn, die NPD kommt an die Macht. Dann würde es mit Deutschland wieder steil bergauf gehen.
Ein Deutschland, wie Sie es sich wünschen, ist zum Glück schon am Ende!!!
 
Roichi Dienstag, 18.März 2014, 13:30 Uhr:
@ rofl

"Wenn ihr demnächst auch noch mehreren Millionen Muslimen den Doppelpass, und damit das Wahlrecht verschafft"
" Dann wird das deutsche Parlament von ausländischen Staatsbürgern gewählt,"

So kann man auch schön beobachten, wie du dir selbst widersprichst.
Deine "Logik" funktioniert auch nur in deiner von Hass geprägten "nationalen Realität". Außerhalb davon wirkt es nur noch absurd.

"Deutschland steht kurz vor seinem Ende. Schluss, Aus, Feierabend. "

Der Weltuntergang ist schon mehr als ein Jahr her. Du kommst zu spät.
 
Roichi Dienstag, 18.März 2014, 15:19 Uhr:
@ Dennis

Neulich war rofl zumindest schonmal soweit, dass er eingestanden hat, nicht zu wissen, wer sein "deutsches Volk" eigentlich ist. Er macht das an seinen "Ansichten" fest.
Siehe auch:
http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/landtag-sachsen/artikel/92-landtagssitzung-in-sachsen-npd-bezweifelt-nsu-taeterschaft-von-boehnhardt-und-mundlos.html
 
rolf Dienstag, 18.März 2014, 15:58 Uhr:
@ john, systemstoerung, Dennis, Roichi

" Überfremdungsphantasien ", " herrlich naive Geschwafel "

Große Teile der Bevölkerung halten Deutschland für überfremdet, lehnen einen EU Beitritt der Türkei ab, und sind vor allem dagegen, dass ausländische Staatsbürger Doppelpass und Wahlrecht erhalten. Und naiv ist lediglich euer Gedanke, dass es keine gravierenden Folgen hätte, wenn man das deutsche Parlament von Angehörigen anderer Staaten wählen ließe.

" dem Nachweis der Islamisierung "europäischer Landstriche"? "

Für etwas, das für jeden offensichtlich ist, muss ich keine Nachweise erbringen. Und es ist offensichtlich, dass in vielen europäischen Staaten der muslimische Anteil an der Bevölkerung immer größer wird.

" Wer einen deutschen Pass hat, ist deutscher Staatsangehöriger!!! "

Personen mit Doppelpass bleiben aber gleichzeitig auch ausländische Staatsbürger. Und bei diesen Leuten darf man schon mal an deren Loyalität gegenüber Deutschland zweifeln.

Ihr könnt euch über mich lustig machen, solange wie ihr wollt, letztendlich müssen meine politischen Ansichten, welche ich übrigens mit vielen anderen Europäern teile, an anderer Stelle erkämpft werden.
 
Roichi Dienstag, 18.März 2014, 17:27 Uhr:
@ rolf

"Große Teile der Bevölkerung "

Schon vergessen: 1,5% nicht mehr.
Mehr seid ihr nicht.
Versuch es doch wenigstens einmal mit der Realität.

"Und naiv ist lediglich euer Gedanke, dass es keine gravierenden Folgen hätte, wenn man das deutsche Parlament von Angehörigen anderer Staaten wählen ließe. "

So richtig naiv ist es allerdings anzunehmen, dass die eigene "nationale Realität" auch nur irgendeine Relevanz hätte.
Zumal du dir vorhin genau diesen Blödsinn selbst zerschossen hast.

"Für etwas, das für jeden offensichtlich ist, muss ich keine Nachweise erbringen. "

Guter Versuch dich herauszureden.
Nur ist es weder offensichtlich, noch real. Außer in deiner "nationalen Realität" aber da bist du ja auch die Mehrheit.
Also, schaffst du es noch, deine Behauptungen in der realen Welt mit Fakten zu belgen, oder musst du weiter in deiner kleinen ideologischen Ecke versauern und von dort sinnbefreite Parolen brabbeln, weil du in der realen Welt nichts zu melden hast?

"Und es ist offensichtlich, dass in vielen europäischen Staaten der muslimische Anteil an der Bevölkerung immer größer wird."

Dann kann es dir doch nicht so schwer fallen dazu mal ein paar Zahlen zu bringen.
Aber ganz offensichtlich bist du dazu nicht in der Lage. Lässt sich an deinen Komemntaren wunderbar belegen.
Einzige Schlussfolgerung: Du lügst.

Ende Teil1
 
Roichi Dienstag, 18.März 2014, 17:28 Uhr:
Teil 2

"Und bei diesen Leuten darf man schon mal an deren Loyalität gegenüber Deutschland zweifeln."

Und warum sollte das der Fall sein?
Du magst ausschließlich deutscher Staatsbürger sein, an deiner mangelnden Loyalität gegenüber Deutschland besteht kein Zweifel. Und trotzdem darfst du wählen.
Willst du dir jetzt also selbst das Wahlrecht absprechen?
Kannst ja einfach nicht hingehen.

"Ihr könnt euch über mich lustig machen, solange wie ihr wollt,"

Aber gerne doch. Du machst es einem ja auch leicht mit deiner unfähigen Art deine Parolen rauszuhaen und dich selbst zu widerlegen.

"letztendlich müssen meine politischen Ansichten, welche ich übrigens mit vielen anderen Europäern teile, an anderer Stelle erkämpft werden. "

Mit der NPD und anderen Nazis. Das wird dir ja oft genug belegt, auch wenn du irgendein Problem damit hast.
Erkämpf dir doch erstmal etwas Bildung, das würde dir viele Dinge leichter machen. Zum Beispiel deine Parolen auch mit Fakten zu belegen.

Ende Kommentar
 
münchhausen Dienstag, 18.März 2014, 17:37 Uhr:
"Für etwas, das für jeden offensichtlich ist, muss ich keine Nachweise erbringen. Und es ist offensichtlich, dass in vielen europäischen Staaten der muslimische Anteil an der Bevölkerung immer größer wird."

Die Aussage oben erinnert mich an was:

"Es liegen die Eier des Kolumbus zu Hunderttausenden herum, nur die Kolumbusse sind eben seltener zu treffen. So wandern die Menschen ausnahmslos im Garten der Natur umher, bilden sich ein, fast alles zu kennen und zu wissen, und gehen doch mit wenigen Ausnahmen wie blind an einem der hervorstechendsten Grundsätze ihres Waltens vorbei"
 
Zopfhoerer Dienstag, 18.März 2014, 20:08 Uhr:
Ohoo Rolf, jetzt drehst du aber auf.

"Große Teile der Bevölkerung ..." blubb blubb blubb.

Erst legst du uns dar, dass in Deutschland fast nur noch Vaterlandsverräter, Deutschenhasser und Antipatrioten leben und nun stützen "große Teile der Bevölkerung" deine kruden Ideologien???

War doof, merkste selber, ne???

"Für etwas, das für jeden offensichtlich ist, muss ich keine Nachweise erbringen."

Oh ... oh doch, dass musst du. Das einzige, was hier offensichtlich ist, ist deine Unfähigkeit, die Realität zu erfassen.
Nenne uns doch bitte nur ein sehr offensichtliches Beispiel für die galoppierende Islamisierung Deutschlands/Europas, die nach nunmehr 60 Jahren islamischer Einwanderung langsam erkennbar werden müsste ...
Was, das kommt dir bekannt vor ?!? Nun, das mag daran liegen, dass wir schon öfter Belege von dir erbeten haben, und du dann immer mit "voll offensichtlich" etc. kommst, ohne aber was konkretes vorlegen zu können. Nun, wir nerven dich sicher mit unserer Kurzsichtigkeit, wir sind offenbar nicht in der Lage, das Offensichtliche zu erkennen. Erspare dir doch den ganzen Stress und gib uns nur einen einzigen Beleg, von denen es ja doch unzählig viele geben müsste ...

"[...] müssen meine politischen Ansichten [...] erkämpft werden."

Oha, zum Schluss noch eine "so gar nicht" "nazihafte" Kampfansage ...
Rolf, ihr komischen Nationalisten seid nicht die einzigen, die für ihre Ideale einzustehen bereit sind.

Ihr seid nur die einzigen, die sich über alles andere stellen.
 
John Mittwoch, 19.März 2014, 09:35 Uhr:
"Für etwas, das für jeden offensichtlich ist, muss ich keine Nachweise erbringen. Und es ist offensichtlich, dass in vielen europäischen Staaten der muslimische Anteil an der Bevölkerung immer größer wird."

Großartig - zur Sache muss ich nun eigentlich nichts mehr sagen, da hatten andere schon ihren Spaß. Aus Rolfs Aussagen lässt sich nun folgendes Sedieren: Ein Nazi, der sich die Hakenkreuzflagge statt dem Halbmond wünscht - und dem Empirie und statistische Fakten herzlich egal sind. Schöner lässt sich nicht zeigen, wie so ein Nazi funktioniert. Hatte nicht neulich noch ein anderer Nazi hier geklagt, wie wichtig doch gerade "Tatsachen" wären. Aber Rolf, kommen wir mal auf Dein Niveau zurück - hier, in dieser geistigen Untiefe, können wir uns also auf das "offensichtliche" einigen? Nun, dann wirst Du mir sicher zustimmen, dass alle Nazis gewaltbereite Vollidioten sind, die Ideologie freigepustet von jeder Faktenlage. Ist zumindest meine Beobachtung, die müsste Deiner Logik zufolge ja nun ausreichen. Zumindest beobachte ich das ziemlich auffallend bei Dir, und Deinen KameradInnen hier.

"Offensichtlich" ist eine Form der "Islamisierung" nach den Einwanderungszahlen der meisten europäischen Länder trotzdem nicht - aber klar, dass ist unserem Hakenkreuz-verliebten Nazi gaaaaaaanz egal. Ab an den Stammtisch mein Brauner.
 
John Mittwoch, 19.März 2014, 09:40 Uhr:
"Ihr könnt euch über mich lustig machen, solange wie ihr wollt,"

Ja Rolf, darauf kannst Du Dich verlassen. Allerdings stellst Du hier nun alles andere als eine Ausnahme dar - eigentlich singst Du im hohlen, rassistisch-national-dämlichen Kanon Deiner denkresistenten KameradInnen fleißig mit. Dabei wäre es so einfach, sich den zahlreich angefragten Belegen und Zahlen mal zu stellen. Zu faul? Zu blöd? Wahrscheinlich eine Mischung daraus - so passts dann auch wieder bei den KameradInnen.
 
rolf Mittwoch, 19.März 2014, 16:19 Uhr:
@ vereinigte Vaterlandsverräter.

Ich verstehe mich nach wie vor weder als Faschist, noch als Nazi, sondern lediglich als Deutscher, dem es um den Erhalt seines Heimatlandes und seines Volkes geht. Das dieses nichts mit dem Begehen von irgendwelchen Verbrechen zu tun hat, werden solche Typen, wie ihr es seid, nie begreifen. Weil ihr auch überhaupt keine Beziehung zum Deutschen habt.

Die Europäer, und erst recht die Deutschen, sind die Minderheit auf diesem Planeten, eine Minderheit, die mit samt ihrer Kultur ganz einfach verschwinden wird, wenn man sie nicht aktiv schützt.

Wieso geht ihr eigentlich nicht ganz einfach nach Afrika, nach Asien oder sonst irgendwo hin, und gründet dort euren Multikultistaat? Warum macht ihr das nicht in der Türkei, oder in China? Weshalb findet dieser Irrsinn in den Ländern der Europäer statt, während die andere Staaten unangetastet bleiben?

Ihr redet immer von Vielfalt, und dabei seid es gerade ihr, welche die Vielfalt der Menschen zerstören.

Wie wird denn die Zukunft aussehen, wenn es so weiter geht? Europa wird sich immer mehr Afrika und Asien angleichen, mit Megametropolen in denen es riesige Armutsviertel geben wird.
 
Kurth Mittwoch, 19.März 2014, 17:44 Uhr:
" "Große Teile der Bevölkerung "

Schon vergessen: 1,5% nicht mehr.
Mehr seid ihr nicht.
Versuch es doch wenigstens einmal mit der Realität."

@ Roichi leider muss ich dir da widersprechen:

Der Aussage etwa, dass die Bundesrepublik durch die vielen Ausländer in erheblichem Maße überfremdetwird stimmen über 35% der Deutschen zu.
(laut Schulte Felix Studie: Die populistische Lücke - Wie prekäre Arbeitsverhältnisse politisch verarbeitet werden, Seite find ich grad leider nicht)

Und leider ist Rolf mit seinen skurrillen Ansichten auch kein EInzelfall. Zu viele Leben in so einem Paralleluniversum.
 
John Mittwoch, 19.März 2014, 19:40 Uhr:
"Ich verstehe mich nach wie vor weder als Faschist, noch als Nazi, sondern lediglich als Deutscher, dem es um den Erhalt seines Heimatlandes und seines Volkes geht. Das dieses nichts mit dem Begehen von irgendwelchen Verbrechen zu tun hat, werden solche Typen, wie ihr es seid, nie begreifen."

Sagt Rolf, der mit Äußerungen glänzt, die Hakenkreuzfahne dem Halbmond vorzuziehen. Ein stinknormaler Nazi. Nicht mehr, nicht weniger.

"Die Europäer, und erst recht die Deutschen, sind die Minderheit auf diesem Planeten, eine Minderheit, die mit samt ihrer Kultur ganz einfach verschwinden wird, wenn man sie nicht aktiv schützt."

Sagt Rolf - er baut auf seine Beobachtungen - und wir wissen: Fakten sind im Wurscht. Mal greifbare Nachweise anhand der Einwanderungszahlen europäischer Länder kann er nicht bringen. Zu blöd? Zu faul? Ein stinknormaler Nazi. Nicht mehr, nicht weniger.
 
John Mittwoch, 19.März 2014, 19:46 Uhr:
"Wieso geht ihr eigentlich nicht ganz einfach nach Afrika, nach Asien oder sonst irgendwo hin, und gründet dort euren Multikultistaat? Warum macht ihr das nicht in der Türkei, oder in China? Weshalb findet dieser Irrsinn in den Ländern der Europäer statt, während die andere Staaten unangetastet bleiben?"

Warum sollen wir in ein anderes Land gehen? Einwanderung, Auswanderung - das ist ein globales historisches Phänomen - es gehört zum Menschen. Der Irrsinn findet durch Rassisten wie Dich statt. Es bleibt dabei. Ein stinknormaler Nazi. Nicht mehr, nicht weniger.

"Ihr redet immer von Vielfalt, und dabei seid es gerade ihr, welche die Vielfalt der Menschen zerstören."

Sagt Rolf. Beseelt von seinem Hass auf den Islam - und was wohl sonst nicht in so eine eingeschränkte Naziperspektive passt. Nicht mehr, nicht weniger.

"Wie wird denn die Zukunft aussehen, wenn es so weiter geht? Europa wird sich immer mehr Afrika und Asien angleichen, mit Megametropolen in denen es riesige Armutsviertel geben wird."

Das wird nicht der Fall sein - deshalb sollst Du ja auch Deine Nazierbse, die einsam ihre Runden unter Deiner Schädeldecke dreht, mal mit den entsprechenden Zahlen vertraut machen - anstatt ständig rumzuheulen, dass Dich Fakten nicht interessieren. Zu faul? Zu blöd? Ein stinknormaler Nazi. Nicht mehr, nicht weniger.
 
Roichi Mittwoch, 19.März 2014, 19:54 Uhr:
@ rofl

"@ vereinigte Vaterlandsverräter."

Wer soll sich denn davon angesprochen fühlen?

"Ich verstehe mich nach wie vor weder als Faschist, noch als Nazi,"

Das mag ja sein, ändert allerdings nichts daran, dass diese Beschreibungen auf dich zutreffen.
Warum, wurde dir mehrfach dargelegt. Und dem konntest du nichts entgegensetzen.

"dem es um den Erhalt seines Heimatlandes und seines Volkes geht"

Na wie gut, dass du noch nichtmal weißt, worum es dir geht.
Weder das Eine, noch das Andere konntest du bisher benennen.

"Das dieses nichts mit dem Begehen von irgendwelchen Verbrechen zu tun hat,"

Hat es. Jedenfalls, wenn du deinen Blödsinn auch umsetzen würdest.
Auch das wurde dir mehrfach dargelegt.

"Weil ihr auch überhaupt keine Beziehung zum Deutschen habt. "

Eine überzeugende Begründung für alles mögliche. Oder auch nicht.
Du konntest ja noch nichtmal bennenen, was das "Deutsche" eigentlich ist.

"Die Europäer, und erst recht die Deutschen, sind die Minderheit auf diesem Planeten,"

Also zumindest das ist offensichtlich.

"eine Minderheit, die mit samt ihrer Kultur ganz einfach verschwinden wird, wenn man sie nicht aktiv schützt. "

Und hier wird es dann wieder nationalistisch.
Auch diese Kultur konntest du nicht bennenen. Ebenso wie du nicht die Frage beantworten konntest, warum die ständige Weiterentwicklung von Kultur jetzt auf einmal stehen bleiben sollte.

Ende TEil 1
 
Roichi Mittwoch, 19.März 2014, 19:54 Uhr:
Teil 2

"Wieso geht ihr eigentlich nicht ganz einfach nach Afrika, nach Asien oder sonst irgendwo hin, und gründet dort euren Multikultistaat?"

Warum? Hier ist es doch ganz schön. Wenn Leute wie du nicht wären, wäre es noch schöner, aber man kann ja nicht alles haben.
Wenn es dir hier nicht passt, wander du doch aus.Dann kannst du auf einer kleinen einsamen Insel mit deinen Kamerraden vor dich hinvolken, und niemand wird euch "Überfremden". Nenn es Neuschwabenland und mach einen großen Zaun drumherum, damit nicht zufällig intelligente Einwohner abhauen können.
Zu euch kommen will eh niemand.

"Weshalb findet dieser Irrsinn in den Ländern der Europäer statt"

Nein rolf, der findet nicht in den Ländern der Europäer statt, sondern in den Köpfen der Nazis, wie du einer bist.
Deshalb nimmst du auch nur die "nationale Realität" wahr und nicht die Realität.

"Ihr redet immer von Vielfalt, und dabei seid es gerade ihr, welche die Vielfalt der Menschen zerstören."

Kann ja niemand etwas dafür, wenn ihr Kamerraden das nicht versteht, weil es sich außerhalb der "nationalen REalität" abspielt. Und entsprechende Begriffe verwendet werden.

"Wie wird denn die Zukunft aussehen, wenn es so weiter geht?"

Ganz angenehm. Außer euch Nazis natürlich.

Ende Kommentar
 
Roichi Mittwoch, 19.März 2014, 19:55 Uhr:
@ Kurth

Ich bezog mich auf die messbare Zustimmung zu den geäußerten Positionen, nicht zu einer Position.
Dazu nehme ich dann Wahlergebnisse.
Dass in Teilen der Gesellschaft populistische Parolen verfangen, ist bekannt.
Das bedingt allerdings keine Umsetzung in tatsächliches Verhalten.
 
John Donnerstag, 20.März 2014, 11:29 Uhr:
@Roichi

"vor dich hinvolken"

Hahahahaha, danke dafür :)
 
General Donnerstag, 20.März 2014, 11:44 Uhr:
Worauf soll denn ein Mensch in Deutschland stolz sein, wenn er es nicht auf sein Vaterland ist?
Sebastian Schmidtke hat einen sehr guten Beitrag geleistet.
 
Roichi Donnerstag, 20.März 2014, 13:30 Uhr:
@ generälchenHenrietteetc

Zum Beispiel auf die zivilisatorischen Errungenschaften, die unsere Gesellschaft prägen. Oder simpler auf die eigenen Leistungen.
Nicht für euch Kamerraden. Deshalb müsst ihr ja auf Dinge stolz sein, die ihr nichtmal kennt.
 
John Donnerstag, 20.März 2014, 15:00 Uhr:
Man kann auf einiges stolz sein - wohl kaum aber auf den Zufall an einem spezifischen Ort geboren worden zu sein. Wenn das einzige worauf Du stolz sein kannst, der Eintrag in deinem Ausweis ist, dann musst Du einem ziemlich leid tun. Ich bin stolz auf die Sachen, die ich selbst geschafft habe. Aber mein Gott, wer will das schon mit Nationalisten beschnacken - deren Leben geben nicht mehr her ;)

Schmidtke bleibt ein brandgefährlicher Rassist und verurteilter Volksverhetzer.
 
JayBee Donnerstag, 20.März 2014, 16:07 Uhr:
@ roichi

"Nenn es Neuschwabenland und mach einen großen Zaun drumherum,..."

Mensch roichi, das geht doch nicht. Da dürften ja nur Schwaben hin. Was soll der arme schlesischstämmige rolf denn da machen?
 
Soldat Donnerstag, 20.März 2014, 16:18 Uhr:
"Worauf soll denn ein Mensch in Deutschland stolz sein, wenn er es nicht auf sein Vaterland ist?"

Also, wie wäre es da mal mit den eigenen Leistungen? Die muss man natürlich erbringen, aber dennoch... Ich bin übrigens nicht stolz auf Deutschland. Ich liebe dieses Land, aber aufgrund der Tatsache, dass diese Republik seit beinahe 70 Jahren besteht und in Europa integriert ist. Es gibt Fehler in diesem Land, der BRD aber ihre Errungenschaften absprechen zu wollen - Was die NPD in jedem zweiten Satz tut - ist Irrsinn.
 

Die Diskussion wurde geschlossen