Europäische Rechtsfraktion am Rhein

Koblenz – Marcus Pretzell, EU-Abgeordneter der AfD, treibt die Zusammenarbeit rechtspopulistischer Parteien in Europa weiter voran. Seine Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) organisiert erstmals eine Großveranstaltung in Deutschland.

Mittwoch, 04. Januar 2017
Redaktion

Wie die „Rhein-Zeitung“ berichtete, könnten um die 1000 Besucher an der Veranstaltung teilnehmen, die am 21. Januar in Koblenz stattfinden soll. Für den gesamten Tag will die ENF demnach diverse Räume und Säle in der Rhein-Mosel-Halle anmieten. Unter anderem soll neben Pretzell vermutlich auch die Front National-Chefin Marine Le Pen in Koblenz auftreten.

Zur ENF-Fraktion zählen Abgeordnete des Front National (FN), der FPÖ, der Wilders-Partei PVV aus den Niederlanden, der italienischen Lega Nord, des belgischen Vlaams Belang und des polnischen „Kongress’ der neuen Rechten“. Seit dem Frühjahr 2016 gehört auch Pretzell zu der 39-köpfigen Fraktion, in der die 20 Abgeordneten des FN dominieren. Als einer ihrer Vizepräsidenten arbeitet er auch in der ENF-Führungsspitze mit.

Vor knapp einem Jahr organisierte Pretzell in Düsseldorf einen Kongress, bei dem seine Parteichefin Frauke Petry, der FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache und dessen Generalsekretär Harald Vilimsky ans Mikrofon traten. (bnr.de berichtete) Er bildete den Auftakt einer offiziellen Zusammenarbeit zwischen AfD und FPÖ unter dem Label einer „Blauen Allianz“. (bnr.de berichtete) Nicht ausgeschlossen, dass mit der Koblenzer Veranstaltung künftig auch die Kooperation mit dem Front National offensiver praktiziert wird. (rr)

Kategorien
Tags