Braungefärbte Ökologen

Im Großraum Erfurt findet am 9. und 10. April ein Leser- und Autorentreffen des rechten Magazins „Umwelt & Aktiv“ statt. Für die Veranstaltung unter dem Motto „Überbevölkerung und Ökologie“ wird in der Februar-Ausgabe der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ geworben.

Mittwoch, 17. Februar 2016
Anton Maegerle

Herausgeber der seit 2007 erscheinenden Vierteljahreszeitschrift „Umwelt & Aktiv“ ist der Verein Midgard mit Postfachadresse im oberbayerischen Traunstein. Der Vereinssitz befindet sich in der rund 110 Kilometer entfernten Stadt Landshut in Niederbayern. Schriftleiter und Vereinsvorsitzender ist Christoph Hofer, vormals Vorsitzender des NPD-Bezirksverbandes Niederbayern.

Das Leser- und Autorentreffen von „Umwelt & Aktiv“ soll unter dem Motto „Überbevölkerung und Ökologie“ am 9. und 10. April dieses Jahres im Großraum Erfurt stattfinden. Geworben wird dafür auch in der Februar-Ausgabe der NPD-Zeitung „Deutsche Stimme“. Als Referenten sind Dudo Erny, Walter Marinovic, Philip Stein, Rolf Stolz und  Angelika Willig angekündigt.

Der Schweizer Dudo Erny (Jg. 1953), vormals Gymnasiallehrer, vertritt in seinem Büchlein „Das Verschwinden der Europäer“ die These, dass bei anhaltender Zuwanderung über das Mittelmeer Europa als Kolonie Afrikas enden werde. Walter Marinovic (Jg. 1929), stellvertretender Vorsitzender des rechtsextremen Kulturwerks Österreich (Landesgruppe Kärnten), war jahrelang gern gesehener Gastredner bei Veranstaltungen von NPD und DVU. Philip Stein (Jg. 1991), Leiter des neurechten Projektes „Ein Prozent“, greift für einschlägige Schriften wie „Neue Ordnung“, „Der Eckart“ und „Burschenschaftliche Blätter“ zur Feder. Rolf Stolz (Jg. 1949), einst zeitweilig Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands/Marxisten-Leninisten (KPD/ML), ist Autor der rechtslastigen Wochenzeitung „Junge Freiheit“. Angelika Willig (Jg. 1963), war früher Redakteurin der „Jungen Freiheit“ und später in NPD‐Zusammenhängen aktiv.

NPD-Kandidat bei der Landtagswahl

Dem Vorstand des Vereins Midgard gehören auch Personen an, die in der NPD aktiv waren oder sind. Werbung schaltet „umweltundaktiv.de“ regelmäßig im NPD-Parteiorgan „Deutsche Stimme“. Verantwortlicher für die Internetpräsenz von umweltundaktiv.de ist Otto Freimuth im niederbayerischen Bodenmais (Landkreis Regensburg). Im September 2013 kandidierte der Fachinformatiker Freimuth bei der bayerischen Landtagswahl für die NPD.

Die Publikation „Umwelt & Aktiv“ verbindet ökologische Themen mit rechtsextremen Argumentationsmustern wie Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Vereinsmitglieder von Midgard sehen sich in der Tradition von braungefärbten Umweltschützern wie Baldur Springmann, einst SS-, SA- und NSDAP-Mitglied, und August Haußleiter, Gründungsvater der rechtsextremen „Deutschen Gemeinschaft“. Zu den ersten Mitgliedern von  Midgard e. V. zählte unter anderen der 2009 verstorbene Klaus Sojka, vormals langjähriges Bundesvorstandsmitglied der DVU.
 

Kategorien
Tags