von Redaktion
   

Bildung einer kriminellen Vereinigung: Früherer Die Rechte-Spitzenkader angeklagt

Sie zählen zu den gewaltbereiten Neonazi-Gruppierungen in Baden-Württemberg – die „Autonomen Nationalisten Göppingen“. Gegen vier ihrer Aktivisten hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage erhoben. Ihnen wird u. a. die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Unter den Angeklagten ist auch der frühere Landeschef der Splitterpartei Die Rechte, Daniel Reusch. Bei einer Verurteilung drohen den Neonazis bis zu fünf Jahren Haft.

Daniel Reusch, militanter Neonazi oder Aussteiger? (Foto: Thomas Witzgall)

Die Drohung gegen den politischen Gegner hätte kaum unmissverständlicher formuliert sein können. „Unseren Gegnern, seien es Systembüttel oder Antifa, sei gesagt, ihr müsst wie in den vergangenen Jahren weiter mit uns rechnen“, schrieben die „Autonomen Nationalisten Göppingen“ zum Jahreswechsel auf ihrer Webseite. Und weiter: „Göppingen ist und bleibt unsere Stadt! Hier bestimmen wir die Regeln!“. Dazu ein entsprechendes Kampagnenplakat „NS Zone. Unsere Stadt. Unsere Regeln“. Das „System“ ließ sich nicht lange bitten und reagierte wenig später. Mit einem Großaufgebot ging das Landeskriminalamt, unterstützt von weiteren Polizeieinheiten, im Februar diesen Jahres gegen die Neonazi-Clique vor. Vier Personen wurden verhaftet.

Die Aktion richtete sich gegen insgesamt 18 Verdächtige zwischen 22 und 33 Jahren. Gegen vier von ihnen hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun Anklage erhoben. Sie stehen nicht nur im Verdacht, eine kriminelle Vereinigung gegründet zu haben, sondern die Anklageschrift legt ihnen außerdem gefährliche Körperverletzung, Volksverhetzung, Sachbeschädigungen und Verstöße gegen das Versammlungs- und das Waffengesetz zur Last. Bei der Razzia beschlagnahmten die Spezialisten seinerzeit umfangreiches Beweismaterial. Neben Propagandamaterialien und NS-Devotionalien fielen den LKA-Beamten Schreckschusspistolen, Teleskopschlagstöcke, Schlagringe, Wurfsterne und Quarzhandschuhe in die Hände. Außerdem wurden nach Angaben der Ermittler Speichermedien, Computer und Handys sichergestellt.

Ein Aussteiger vor Gericht?

Mit Daniel Reusch muss sich der frühere Landesvorsitzende der Mini-Partei Die Rechte vor Gericht verantworten. Nur knapp zwei Monate nach seiner Verhaftung schoss sich das bayerische Neonazi-Netzwerk „Freies Netz Süd“, das in der Vergangenheit eng mit der Göppinger Szene zusammengearbeitet hatte, auf den ehemaligen „Kameraden“ ein. Reusch, so die mittlerweile verbotene Gruppe auf ihrer Webseite, habe den Ermittlern umfassenden Einblick in die Szene gewährt. Außerdem habe er den „nationalen Widerstand“ verlassen und befinde sich in einem „staatlichen Aussteigerprogramm“. Der Bericht beschimpfte den Gesinnungsgenossen als „Plaudertasche“, „Verräter“ und „Judas“.

Demonstrationsplakat der „Autonomen Nationalisten Göppingen“

Unterdessen dauern die Ermittlungen gegen 14 weitere Personen an, berichtet der SWR. Den nun angeklagten vier Neonazis, von denen sich zwei auf freiem Fuß befinden, drohen bei einer Verurteilung bis zu fünf Jahren Haft. Schlagzeilen hatten die „Autonomen Nationalisten Göppingen“ vor allem mit gewalttätigen Aktionen gemacht. Im März 2013 griffen einige Neonazis eine Kundgebung der örtlichen Anti-Rechts-Initiative an, bei dem Überfall wurden vier Personen verletzt.

Kommentare(23)

systemstoerung Mittwoch, 13.August 2014, 08:04 Uhr:
immer wieder unterhaltsam wie der grossteil,allen voran bjoern,jeden ideologischen und praktischen bezug zum 3.reich und zur NS vergangenheit verlegen und bestreiten und ihre demokratiefaehigkeit hervor heben,aber bei quasi jeder razzia/demo entweder eindeutige taettowierungen abgeklebt werden muessen oder nationalsozialistisches propagandamaterial/waffen/hakenkreuzfahnen/reichskriegsflaggen/rassistische und indirekte musik usw usw gefunden werden.
 
Ichmalwieder Mittwoch, 13.August 2014, 11:21 Uhr:
Stimmt, ist schon erschreckend, daß man bei einer Razzia gegen rechts auch politisch rechtes Material findet, wow. Und noch erschreckender ist es, daß bei Drogenrazzien auch Drögen gefunden werden.... Welcome to the BRD! Noch blöder gehts nicht...
 
systemstoerung Mittwoch, 13.August 2014, 11:57 Uhr:
ah hakenkreuzfahnen,NS propagandamaterial,waffen,cd's mit tiefsten nationalsozialistischen gedankengut und dessen verherrlichung ist also uebliches rechtes,politisches arbeitsmaterial?

wow das wird den ganzen kameraden hier(welche den bezug und ihre einstellung dazu immer verleugnen weil dem ja nie und nimmer so ist und das nur diffamierungen von uns 'linken' sind)und partei funktionaeren aber gar nich gefallen,dass du das jetzt als voellig normal darstellst.

danke dafuer
 
Ichmalwieder Mittwoch, 13.August 2014, 17:16 Uhr:
Richtig und bei dir als Linken würde man eben linkes Material finden, das anderen politischen Gruppen in der BRD auch nicht schmecken würde. Vielleicht findet man bei Fußballfans sogar Trikots und Schals... Ist schon wahnsinnig diese Welt, wa? Was manche für einen Mist von sich geben ist schon erheblich interessant. Und hey, wir Nazis arbeiten doch nicht, weiß doch jeder.
 
Roichi Mittwoch, 13.August 2014, 21:27 Uhr:
@ Ichmalwieder

Komischerweise streiten Links allerdings nicht ab, dass sich Linkes Material dort finden würde. Was immer das auch sein mag.
Hier geht es ja um Devotionalien die NS Bezug haben und Waffen.
Und das wird dann gerne von de nhier kommentierenden Kamerraden bestritten. Sowohl der NS Bezug, als auch die Gewalttätigkeit, die sich unter anderem durch die Waffenfunde ausdrückt.
Du redest also mal wieder am Beitrag von Systemstörung vorbei. Denn dieser befasst sich nur mit der Diskrepanz zwischen Gesagtem und den Fakten. Nicht damit, ob dort solche Dinge zu erwarten wären.
Und da du ja offensichtlich viel Zeit hast, kannst du dir das nochmal genauestens durchlesen. Wenn es hilft gerne auch mit entsprechender fachlicher Hilfe.
 
GNWP Mittwoch, 13.August 2014, 22:16 Uhr:
Ah, ist klar, Dumalwieder, menschenverachtende Ideologie mit Fußball und Drogen in einen Topf geworfen, mit pubertärer Ironie abgeschmeckt, das Ganze dann mit einem Haufen Unsinn garniert und fertig ist die braune Suppe! Lass sie Dir schmecken...und verschluck Dich nicht...
 
systemstoerung Donnerstag, 14.August 2014, 03:17 Uhr:
keine ahnung ob ich dir das vortanzen muss bis du das verstehst oder ob auch so mal der groschen irgendwann bei dir faellt.

ich bunker weder irgendwelche waffen,sprengstoff,verfassungswidriges oder verbotenes propaganda-/politisches material zuhause,noch plan ich irgendwelche anschlaege,bedrohe oder schuechtere menschen/politische gegner ein,rufe zu gewalt oder sonstigen verbotenen sachen auf oder diskrimiere und hetze gegen auslaender,migranten,sozial schwache usw usf!!

aber dank deinen bestaetigenden aussagen ist das ja allgemeiner konsens bei euch typen und deine hirnrissigen vergleiche mit fussballfans,drogendealer usw kann man gleich ad absurdum fuehren und ignorieren.

es laesst nur mal wieder tief tief tief in eure kleine bedauernswerte,vor hass,rassismus und egoismus triefende welt blicken und wie ihr,trotz aller scheinheiligen heuchelei,wirklich tickt.

mehr als billige ablenkungsmanoever und provokationen bekommst du ja anscheinend nich zusammen oder ne distanzierung von dem ganzen.
stattdessen wird nur nach irgendwelchen konfusen vergleichen und relativierungen gesucht.
 
Bürger Freitag, 15.August 2014, 15:23 Uhr:
"immer wieder unterhaltsam wie der grossteil,allen voran bjoern,jeden ideologischen und praktischen bezug zum 3.reich und zur NS vergangenheit verlegen und bestreiten und ihre demokratiefaehigkeit hervor heben,aber bei quasi jeder razzia/demo entweder eindeutige taettowierungen abgeklebt werden muessen oder nationalsozialistisches propagandamaterial/waffen/hakenkreuzfahnen/reichskriegsflaggen/rassistische und indirekte musik usw usw gefunden werden. "

Sowas wird bei quasi jeder Razzia und Demo gefunden? Steile Behauptung. Haben Sie denn entsprechende Statistiken, die ihre Behauptung belegen?
 
Bürger Freitag, 15.August 2014, 15:31 Uhr:
PS: @ systemstoerung

Es werden auch auf quasi jeder "linken" Demo Straftaten begangen. Aber was beweist das? Beweist das etwa, dass derartige Straftaten von der Demoleitung geduldet werden?
 
systemstoerung Samstag, 16.August 2014, 03:34 Uhr:
ich hab schon drauf gewartet das wieder ein nationaler mit irgend nem relativierungsversuch um die ecke kommt.

liest du hier regelmaessig, stellst du dich bewusst doof oder willst du einfach nur durch gespielte unwissenheit provozieren?

endstation rechts ist doch ne super database wo so gut wie ueber jede rechte demo/rechtes konzentrier/offizielles rechtes zusammentreffen berichtet wird und du dann auch jedesmal entsprechende statements findest von tattoos die abgeklebt werden mussten,schlagringen/messern/baseballschlaegern die bei kontrollen vorher in autos gefunden wurden usw.
klick dich doch einfach mal hier durch die seiten!

ps:
keine ahnung worauf du mit deinem 'ps' hinaus willst jetzt.das war gar nicht gegenstand der diskussion,so what?

aber um dir das noch zu beantworten.eure ideologischen/politischen 'fuehrer' dulden dies vielleicht nicht,nur aufgrund der besorgnis das die veranstaltung dahingehend abgebrochen werden koennte,auf den demos/whatever aber hinter vorgehaltener hand/im nicht oeffentlichen heissen sie diesen ganzen schmokk doch gut.

komm mir also nich mit irgendwelchen billigen polemisierungen/relativierungen unter dem deckmantel ne diskussion fuehren zu wollen.
 
Bürger Samstag, 16.August 2014, 14:13 Uhr:
@ systemstoerung

"liest du hier regelmaessig, stellst du dich bewusst doof oder willst du einfach nur durch gespielte unwissenheit provozieren?"

Sie glauben also jedes Märchen, welches Ihnen von irgendjemanden erzählt wird? Hinterfragen Sie etwa nie? Wenn Sie so doof sind und alles glauben, kann ich Ihnen auch nicht helfen.

"endstation rechts ist doch ne super database wo so gut wie ueber jede rechte demo/rechtes konzentrier/offizielles rechtes zusammentreffen berichtet wird..."

Ich habe hier nichts gefunden, wo belegt wird, dass derartige Straftaten quasi auf jeder "rechten" Demo begangen werden, wie Sie es oben behauptet haben. Den Beleg für ihre Behauptung bleiben Sie mir also schuldig.

"...von tattoos die abgeklebt werden mussten..."

Nur wenn Tattoos abgeklebt werden, heißt das nicht, dass diese Tattoos strafbar sind. Die müssen oft abgeklebt werden, weil sie gegen die Auflagen der Demo verstossen. Wenn etwas gegen die Auflagen einer Versammlung verstößt, ist dieser Verstoß nicht immer eine Straftat. Aber selbst wenn diese Tattoos immer strafbar wären, wo ist der Beleg für Ihre Behauptung, dass Tattoos auf quasi jeder "rechten" Demo abgeklebt werden?
 
Bürger Samstag, 16.August 2014, 14:28 Uhr:
PS:

@ systemstoerung

"aber um dir das noch zu beantworten.eure ideologischen/politischen 'fuehrer' dulden dies vielleicht nicht,nur aufgrund der besorgnis das die veranstaltung dahingehend abgebrochen werden koennte,auf den demos/whatever aber hinter vorgehaltener hand/im nicht oeffentlichen heissen sie diesen ganzen schmokk doch gut."

Und auch diese Behauptung sollten Sie erstmal belegen.
Genauso gut könnte ich übrigens auch behaupten, dass die Organisatoren von "linken" Demos heimlich alle Gewalttaten gutheißen, die von den Teilnehmern begangen werden. Würden Sie mir das etwa glauben, wenn ich soetwas behaupten würde? Würden Sie dann etwa keine Belege für meine Behauptung fordern?

"komm mir also nich mit irgendwelchen billigen polemisierungen/relativierungen unter dem deckmantel ne diskussion fuehren zu wollen."

Kommen Sie mir doch nicht mit irgendwelchen Märchen, unter dem Deckmantel eine Diskussion führen zu wollen. Gibt es bei Ihnen in der Nähe keine Kindergärten oder Sonderschulen, wo Ihre Lügenmärchen unhinterfragt geglaubt werden? Gehen Sie doch dahin, die Kinder dort würden Ihnen alles glauben. ;)
 
Roichi Sonntag, 17.August 2014, 17:17 Uhr:
@ Bürger

"Beweist das etwa, dass derartige Straftaten von der Demoleitung geduldet werden? "

Nö.
Es ging aber um das vehemente Abstreiten einer ideologischen Nähe zum Nationalsozialismus und zur Gewalt durch deine Kamerraden und dich selbst, dementgegen allerdings die doch nicht zu unterschätzende Zahle an Funden bei Razzien innerhalb des Kamerradenkreises liegt.
Hast du das jetzt verstanden?
Ist ja nur ein Satz.

"Wenn etwas gegen die Auflagen einer Versammlung verstößt, ist dieser Verstoß nicht immer eine Straftat."

Warum sollte das sonst abgeklebt werden müssen?
Achso. Dir geht es ja wieder um Ablenkung.
Also wir waren immernoch dabei, dass die ja so gar nicht dem Nationalsozialismus und der Gewalt zugeneigten Kamerraden regelmäßig Waffen bei Demos mitführen und Symbole mit eindeutigem Bezug zum Nationalsozialismus abkleben müssen.

"Genauso gut könnte ich übrigens auch behaupten, dass die Organisatoren von "linken" Demos heimlich alle Gewalttaten gutheißen"

Nö. Denn dann müsstest du das gleiche bei deinen Kamerraden annehmen, und du müsstest zeigen, dass die Leute, die sich von Gewalt distanzieren, selbst oder ihre Freunde, genau diese anwenden würden.
Das wird schon interessant werden.
Zumal du dann natürlich auch erklären musst, warum es bei rechten Demos keinerlei Distanzierung von Gewalt, den Symbolen, oder den Aufrufen zu Gewalt gibt.
Also versuch nicht weiter abzulenken, sondern komm endlich mal zu Potte.

"Gibt es bei Ihnen in der Nähe keine Kindergärten oder S
 
Bürger Montag, 18.August 2014, 09:57 Uhr:
@ Roichi

"Es ging aber um das vehemente Abstreiten einer ideologischen Nähe zum Nationalsozialismus und zur Gewalt durch deine Kamerraden und dich selbst..."

Sie und Ihre Genossen geben auch immer vor Gewalt abzulehnen. Dennoch kommt es immer wieder zu Gewalttaten bei "linken" Veranstaltungen. Beweist das jetzt, dass Sie und Ihre Genossen Gewalt in Wirklichkeit gutheißen?

"...durch deine Kamerraden und dich selbst..."

Und die nächste Lüge von Ihnen. Belegen Sie doch meine angebliche Nähe zum Nationalsozialismus und zur Gewalt.

"Warum sollte das sonst abgeklebt werden müssen?"

Na weil es gegen die Demonstrationsauflagen verstößt.

"Achso. Dir geht es ja wieder um Ablenkung."

Nein. Ich habe nur auf den Schwachsinn von Ihren Genossen "systemstoerung" geantwortet. Sind Sie schon wieder high?

"Nö. Denn dann müsstest du das gleiche bei deinen Kamerraden annehmen, und du müsstest zeigen, dass die Leute, die sich von Gewalt distanzieren, selbst oder ihre Freunde, genau diese anwenden würden."

Belegen Sie doch, dass die Teilnehmer von "rechten" Demos, die sich von Gewalt distanzieren, selbst Gewalt anwenden.

"Zumal du dann natürlich auch erklären musst, warum es bei rechten Demos keinerlei Distanzierung von Gewalt, den Symbolen, oder den Aufrufen zu Gewalt gibt."

Weil Sie sagen, dass es keine Distanzierung gibt, entspricht das nicht der Wahrheit. Belegen Sie doch erst mal, dass es keine Distanzierung gibt.
 
systemstoerung Montag, 18.August 2014, 12:29 Uhr:
http://www.l-iz.de/Leben/F%C3%A4lle%20und%20Unf%C3%A4lle/2014/03/Neonazi-Gruppe-verboten-Fussball-Waffen-und-der-NSU-54531.html

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/Wird-der-Neonazi-Aufmarsch-in-Hoerde-verboten;art930,1743608

http://www.tagesspiegel.de/berlin/brandenburg/ostbrandenburg-mehr-als-300-waffen-bei-neonazis-gefunden/1873596.html

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Polizei-stellt-mehr-als-120-Waffen-bei-Neonazis-sicher

http://www.dw.de/neonazis-r%C3%BCsten-auf/a-17397008

http://www.tagesschau.de/inland/neonazibewaffneteueberfaelle100.html

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2110534/Behoerden-finden-ueber-800-Waffen-bei-den-Neonazis.html

so das mal ein kleiner ueberblick ueber nen paar waffenfunde der letzten jahre.aber ich bezweifle das du dich damit zufriedem geben wirst weils ja keine statistik ueber waffenfunde bei demos ist bzw das hier ja waffenfunde ueber nen zeitraum von 5jahren sind und damit sicherlich nicht mehr repraesentativ waere.
irgend ne ausflucht wird dir sicher einfallen.ich bin gespannt....warte,nein doch nich weil ich mir die antwort schon denken kann.

desweiteren ist es lustig aber auch typisch fuer jemanden mit ner nationalen einstellung wie dich(bist ja nich der einzige hier)wie man dir jeden mist vorkauen muss und wo das,vorher schon erwaehnte,bewusst doof stellen wieder zum tragen kommt,um von irgend ner sache abzulenken.ansonsten wuerdest du auch verstehen.....part I ende
 
systemstoerung Montag, 18.August 2014, 12:45 Uhr:
...das genau solche auflagen bei ner demo/konyerten erhoben werden,um den missbrauch und das oeffentliche zurschaustellen von antisemitischen,rassistischen,neonazistischen und nazionalsozialistischen symbolen/bildern zu verhindern.
wieso sollten sonst ueberhaupt auflagen erlassen werden?ach richtig das dient ja sicher nur zur unterdrueckung und diskiminierung der einzigen politischen opposition und andersdenkenden.

aber hey ich erwarte auch gar nix anderes von jemanden,welcher sein wahl-o-mat ergebnis hier anfuehrt um ueber seine national-rassistische einstellung hinweg zu taeuschen hahaha man man man.

hab auch noch keine distanzierung von gewalt,in irgend ner form von dir hier gelesen.du darfst das aber gern mit nem link belegen.
bis dain einfach mal schoen die baelle flachhalten mein froind
 
Roichi Montag, 18.August 2014, 14:42 Uhr:
@ Bürger

"Beweist das jetzt, dass Sie und Ihre Genossen Gewalt in Wirklichkeit gutheißen?"

Es beweist nur, dass du weiterhin versuchst abzulenken.
Die Aussagen von oben kannst du offensichtlich nicht angreifen.
Da bleibt dir nur dieses Mittel. Bekannt aus jeder Verschwörungstheorie.
So geht das dann auch weiter in deinem Kommentar.

"Belegen Sie doch meine angebliche Nähe zum Nationalsozialismus und zur Gewalt. "

Deinen Rassismus posaunst du ja gerne hinaus, ebenso die Ablehnung von Grundrechten und die Forderung nach einem Unrechtsstaat. Dazu natürlich die Unterstützung der Kamerraden, wenn diese sich mal wieder reingeritten haben.
Aber das ist hier ohnehin nur eine weitere Ablenkung.
Zurück zum Thema. Der Gewalt deiner Kamerraden.

"Na weil es gegen die Demonstrationsauflagen verstößt."

Jetzt drehst du dich im Kreis.
Oder warum sollte etwas nicht Verbotenes gegen die Auflagen verstoßen?
Das hast du bisher noch nicht erklärt.
Du sagt, es verstoße gegen die Auflagen, wäre aber nicht verboten.

"Belegen Sie doch"

Und die nächste Ablenkung.
Lies doch erstmal, was ich dir geschrieben habe, bevor du versuchst abzulenken.
Und dann nochmal den Artikel und das Thema.

"Weil Sie sagen, dass es keine Distanzierung gibt, entspricht das nicht der Wahrheit."

Ich sage das nicht nur. Ich stelle fest.
Aufgrund diverser Rechter Demos, diverser dort gehaltener Reden, diverser dort vertretener Akteure, mit entsprechenden Vorstrafen etc.
Und nicht zu vergessen, dem Artikel.
 
Bürger Montag, 18.August 2014, 18:11 Uhr:
@ systemstoerung

"so das mal ein kleiner ueberblick ueber nen paar waffenfunde der letzten jahre.aber ich bezweifle das du dich damit zufriedem geben wirst weils ja keine statistik ueber waffenfunde bei demos ist bzw das hier ja waffenfunde ueber nen zeitraum von 5jahren sind und damit sicherlich nicht mehr repraesentativ waere."

Nette Links. Aber wie Sie ja schon angemerkt haben, sind Ihre "Belege" nicht repräsentativ für Ihre Behauptungen. Wenn es, Ihrer Meinung nach, auf quasi allen "rechten" Demonstrationen zu derartigen Straftaten kommt, dann wäre es doch ein Leichtes Ihre Behauptung zu belegen. Ich meine, irgendwie müssen Sie ja zu dieser Meinung gekommen sein. Oder wollten Sie hier bewusst übertreiben, um die "Nazis" in einem noch schlechteren Licht zu rücken?

"irgend ne ausflucht wird dir sicher einfallen."

Das hat nichts mit Ausflucht zu tun. Ich glaube Ihnen nur nicht, dass es quasi auf jeder "rechten" Demo zu derartigen Straftaten kommt. Deswegen habe ich Sie ja aufgefordert, Ihre Behauptungen zu belegen. Aber wie man sieht, haben Sie sich das nur ausgedacht. Ansonsten könnten Sie es ja belegen.

Ende Teil 1
 
Bürger Montag, 18.August 2014, 18:12 Uhr:
Teil 2
@ systemstoerung

"desweiteren ist es lustig aber auch typisch fuer jemanden mit ner nationalen einstellung wie dich(bist ja nich der einzige hier)wie man dir jeden mist vorkauen muss und wo das,vorher schon erwaehnte,bewusst doof stellen wieder zum tragen kommt,um von irgend ner sache abzulenken.ansonsten wuerdest du auch verstehen....."

Was hat es denn mit "doof stellen" zu tun, wenn man für Behauptungen Belege fordert? Ihr Genosse Roichi fordert auch immer Belege. Stellt der sich etwa auch doof?

"..das genau solche auflagen bei ner demo/konyerten erhoben werden,um den missbrauch und das oeffentliche zurschaustellen von antisemitischen,rassistischen,neonazistischen und nazionalsozialistischen symbolen/bildern zu verhindern."

Dennoch müssen solche Symbole nicht zwangsläufig auch im Alltagsleben verboten sein. Schauen Sie beispielsweise hier: http://www.kampagne19mai.de/download/auflagen.pdf Laut Punkt 11 wurden auf dieser Demo alkoholisierte Gäste von der Veranstaltung ausgeschlossen. Alkoholisiert zu sein ist ja eigentlich keine Straftat. Trotzdem war es auf dieser Demo verboten. Sie sehen also, nicht alles was laut Demo-Auflagen verboten ist, ist auch im Alltagsleben eine Straftat.

"hab auch noch keine distanzierung von gewalt,in irgend ner form von dir hier gelesen."

Ich habe von Ihnen auch noch keine Distanzierung von Gewalt gelesen. Heißt das jetzt, dass Sie ein Gewalttäter sind, weil Sie sich auf dieser Seite noch nie von Gewalt distanziert haben?

Ende
 
Bürger Montag, 18.August 2014, 18:57 Uhr:
@ Roichi

"Es beweist nur, dass du weiterhin versuchst abzulenken."

Ich fordere nur Belege für die Behauptungen von euch. Was ist so schlimm daran?

"Die Aussagen von oben kannst du offensichtlich nicht angreifen."

Sie können meine Aussagen nicht angreifen, sonst würden Sie ja nicht versuchen abzulenken.

"Deinen Rassismus posaunst du ja gerne hinaus, ebenso die Ablehnung von Grundrechten und die Forderung nach einem Unrechtsstaat."

Wieder zwei Behauptungen, die Sie belegen sollten. Sie reiten sich immer weiter rein. Welche meiner Kommentare sind rassistisch, wo habe ich die Grundrechte abgelehnt und wo und wann habe ich einen Unrechtsstaat gefordert? Es hilft Ihnen nicht, wenn Sie Ihre Lügen ständig wiederholen, Sie kleiner roter Lügner.

"Dazu natürlich die Unterstützung der Kamerraden, wenn diese sich mal wieder reingeritten haben."

Das hat nichts mit Unterstützung zu tun. Ich teile nur nicht Ihre Meinung über die "Kamerraden". Und ich lasse Ihre ständigen Lügen über die "Kamerraden" nicht unwidersprochen stehen. Ist für Sie eigentlich jeder ein "Kamerrad", der Ihre Meinung nicht teilt, der Ihre Märchen widerspricht und der Belege für Ihre Behauptungen fordert? Sind Sie ideologisch so verblendet, dass Sie nur noch schwarz und weiß sehen können. Sie sollten aus der linksextremen Szene aussteigen.

Ende Teil 1
 
Bürger Montag, 18.August 2014, 18:58 Uhr:
Teil 2
@ Roichi

"Jetzt drehst du dich im Kreis.
Oder warum sollte etwas nicht Verbotenes gegen die Auflagen verstoßen?
Das hast du bisher noch nicht erklärt.
Du sagt, es verstoße gegen die Auflagen, wäre aber nicht verboten."

Ist es denn verboten alkoholisiert zu sein? Wenn nicht, weshalb ist es denn laut den Demo-Auflagen von dieser Demo verboten.:http://www.kampagne19mai.de/download/auflagen.pdf
Nicht alles was im Alltagsleben legal ist, ist auch auf Demonstrationen legal.

"Lies doch erstmal, was ich dir geschrieben habe, bevor du versuchst abzulenken.
Und dann nochmal den Artikel und das Thema."

Ich habe genau gelesen, was Sie geschrieben haben. Da kamen nur Behauptungen. Und genau diese Behauptungen sollen Sie belegen.

"Ich sage das nicht nur. Ich stelle fest.
Aufgrund diverser Rechter Demos, diverser dort gehaltener Reden, diverser dort vertretener Akteure, mit entsprechenden Vorstrafen etc.
Und nicht zu vergessen, dem Artikel. "

Ihre persönlichen Feststellungen interessieren nicht. Sie können im Suff auch feststellen, dass die Erde ne Scheibe ist. Trotzdem würde ich Ihnen das nicht glauben, bevor Sie mir Beweise dafür bringen.
Also wo sind die Belege dafür, dass Straftaten auf "rechten" Demos von den Veranstaltern geduldet werden? Bringen Sie doch endlich mal Belege. Sie fordern doch sonst auch für alles Belege.

Ende
 
systemstoerung Dienstag, 19.August 2014, 02:00 Uhr:
achso nur vorsichtshalber das du nich wieder mit dem 'argument' "aber die linken sind ja viel schlimmer" kommst.

ich hab bei google auf den ersten seiten KEINEN einzigen eintrag gefunden,welcher waffenfunde bei 'linken' anzeigt.

was natuerlich nicht heisst das linksradikalen gar keine waffen haben aber der unterschied im umgang und der menge,affinitaet und im einsatz sollte ja selbst dir auffallen
 
systemstoerung Dienstag, 19.August 2014, 09:57 Uhr:
was haben verfassungsfeindliche,NS,3.reich taettowierungen,mit alkoholisierten gaesten/demoteilnehmern zu tun?
das sind zwei paar schuhe

nochmal,es ging hier darum das die kameraden jedesmal ihren ideologischen bezug/ideologische affinitaet zum 3.reich und alles was damit zusammen haengt leugnen.
das war meine eingangsaussage.

wieso sollte jemand verlangen/das zu demoauflagen machen,taettowierungen abzukleben welche keinen strafrechtlichen bezug haben?


desweiteren hab ich mich sogar direkt hier(!) im strang aber mehr wie deutlich von gewalt distanziert.gleich unter GNWP posts.
doch nich so genau gelesen etwa?

desweiteren gibt es einfach keine statistik ueber waffenfunde bei demos.aber einfach mal aufmerksam nach jeder bekanntgewordenen,rechten demo das internet durchforsten und article dazu lesen.da wird das in fast jedem erwaehnt.

jajaja auch das wird wieder nich reichen.
 

Die Diskussion wurde geschlossen