Arnulf Priem Redner bei Neonazi-Demo

Hamm – Wie im vorigen Herbst wollen Neonazis auch in diesem Oktober wieder im westfälischen Hamm demonstrieren.

Donnerstag, 09. Juni 2011
Redaktion

Das Motto der Veranstaltung am 1. Oktober ist dem des vorigen Jahres sehr ähnlich: „Den deutschen Volkstod stoppen! Wir lassen uns nicht BRDigen!“ Vor Jahresfrist lautete es: „Das System bringt uns den Volkstod! – Freie Völker statt freie Grenzen!“ Einiges deutet darauf hin, dass die Neonazi-Kameradschaft aus der Stadt am Ostrand des Ruhrgebietes ihre Oktober-Demos zu einem festen Termin im Kalender der Neonaziszene machen will. Im vorigen Jahr zählte die Polizei exakt 233 Teilnehmer.

Eine Überraschung birgt die Rednerliste, soweit sie bereits veröffentlicht ist. Arnulf Priem (Jahrgang 1950) soll neben Axel Reitz (Pulheim) und dem örtlichen NPD-Kreisvorsitzenden Hans Jochen Voß einer der Redner sein. Vor zwei Jahrzehnten zählte Priem zu den wichtigsten Neonazi-Anführern Deutschlands. Er war Kopf der „Kampfgruppe Priem“, Gründer des Nazi-Rocker-Vereins „Wotans Volk“ und Mitglied der Führungsriege der „Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front“. Mitte der 90er Jahre saß er unter anderem wegen der „Bildung eines bewaffneten Haufens“ und unerlaubten Waffenbesitzes in Haft. Seither war es um ihn eher still geworden. Von den Veranstaltern der Demonstration in Hamm wird er als „echtes Original aus der Reichshauptstadt“ angekündigt. (ts)

Kategorien
Tags