„Am nächsten Laternenpfahl aufhängen“

Hamm – Nach einer Neonazi-Demonstration am vorigen Samstag im westfälischen Hamm ermittelt die Polizei gegen einen der Redner.

Dienstag, 04. Oktober 2011
Redaktion

Dabei handelt es sich nach Informationen des „blick nach rechts“ um den stellvertretenden Vorsitzenden des NPD-Kreisverbandes Düsseldorf/Mettmann, Manfred Breidbach. Er hatte in seiner Rede „die Führer aus Wirtschaft und Politik, hohe Würdenträger des Staates, Gewerkschaftsbonzen, Manager, Kirchenführer, Redakteure, Medienkartelle und so weiter“ als „Parasiten auf höchstem Niveau“ bezeichnet. In naher Zukunft gebe es, so rief der NPD-Funktionär aus der Landeshauptstadt ins Mikrofon, „nur eine einzige Möglichkeit, wie mit diesen Leuten zu verfahren ist, nämlich sie am nächsten Laternenpfahl aufzuhängen mit einem Schild um den Hals, auf dem geschrieben steht: ,Ich habe Verrat an meinem Volk begangen!’“ Auch wie man mit den „Gutmenschen“ im Lande verfahren könnte, verriet er unter dem Jubel seines braunen Publikums: „Ich denke, wenn wir die Millionen Gefallenen der Weltkriege fragen könnten, all die tapferen Männer unseres Volkes, dann wäre die Antwort eindeutig. Sie hätten sicherlich kein Problem damit, wenn wir uns jeder einen Knüppel schnappen und diese ganze gutmenschliche Multikulti-Idiotie kurz und hagelklein schlagen.“


An der Demonstration hatten nach Angaben der Polizei 287 Neonazis teilgenommen. Mit „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus!“- und „Alles für Volk, Rasse und Nation!“-Rufen waren sie drei Stunden lang durch die Straßen des Hammer Stadtteils Heessen gezogen. In der Innenstadt demonstrierten derweil mehrere Hundert Bürger gegen den Neonazi-Aufmarsch, bei dem neben Breidbach unter anderem der Berliner „Nazi-Rocker“ Arnulf Priem, Thomas Wulff und Axel Reitz als Redner auftraten.


Insgesamt seien im Zusammenhang mit der Neonazi-Veranstaltung sechs Strafanzeigen gefertigt worden, berichtete die Polizei anschließend. Eine Person sei im Vorfeld der Versammlung wegen eines bestehenden Haftbefehls festgenommen, eine weitere Person vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. (ts)
 

Kategorien
Tags