von Redaktion
   

71. Landtagssitzung in Sachsen: Apfel fordert Internetpranger für Sexualstraftäter

Die Landtagsdebatte am Mittwoch nutzten die NPD-Abgeordneten, um ihre altbekannten ausländerfeindlichen Parolen zu skandieren und gegen die EU zu hetzen. Außerdem gab Apfel zu, dass er am liebsten einen Internetpranger für Sexualstraftäter einführen wolle.

Unter TOP 2 fand auf Antrag der CDU und FDP eine aktuelle Debatte zum Thema „Gefahren durch Crystal: Bevölkerung umfassend aufklären – Kriminalität entschlossen bekämpfen“ statt. Statt sich an der Diskussion um Präventions- und Lösungsstrategien zu beteiligen, nutzte Andreas Storr seinen Redebeitrag, um gegen Ausländer und die Grenzöffnungen im Schengenraum zu polemisieren. Seiner Meinung nach finde die Produktion von Crystal im Ausland statt und fehlende Grenzkontrollen seien dafür verantwortlich, dass die Droge nach Deutschland komme. Außerdem stelle das Ausland eine „Hinterland für Kriminelle dar“, weil dort der Verfolgungsdruck nicht so groß sei.

Die anderen Abgeordneten sollten sich nicht über das akute Drogenproblem wundern, denn es sei die „Folge von diesem Europa“. Deswegen sehe er die Lösung des Problems vor allem in der Wiedereinführung der Grenzkontrollen und in der Einführung höherer Strafen für Drogendealer.

Miro Jennerjahn (Grüne) erinnerte Storr daran, dass aktuell ein Prozess gegen einen Neonazi-Drogenring laufe, denen der Handel mit Crystal vorgeworfen werde. Deswegen seien die Ausführungen Storrs reine „Heuchelei“ und es wäre zu „billig, nur von kriminellen Ausländern zu reden“.

Der eigene Antrag der NPD mit dem Titel „Bundesweite Kampagne ‘Kein Raum für Missbrauch‘ – Sachsen bekennt sich zum Grundsatz: Opferschutz vor Täterschutz und führt eine Sexualstraftäter-Datei ein“ wurde von Holger Apfel eingebracht. In seiner Rede widmete er sich vor allem der Einführung einer Sexualstraftäter-Datei, durch die Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, vor Sexualstraftätern, die sich in den Organisationen bewerben oder in deren Nähe ziehen gewarnt werden sollen. Dies würde die NPD aber nur fordern, um den anderen Parteien die Gelegenheit zu geben, mal einem NPD-Antrag zustimmen zu können, das sie eigentlich „einen öffentlichen Internetpranger für Sexualstraftäter begrüßen würden“. Schließlich forderte er die Landtagsabgeordneten auf, ein „Zeichen gegen Triebtäter, Perverse und andere kranke Subjekte [zu]setzen“.

Carsten Biesok von der FDP stellte anfangs fest, dass das kommenden NPD-Verbot offensichtlich Spuren bei den Rechtsextremen hinterlassen hätte. So hätte man auf die Forderung nach der Todesstrafe für Kinderschänder verzichtet, da dies dem Verfassungsgrundsatz der Menschenwürdegarantie widersprechen würde. Die Forderung der NPD „Opferschutz vor Täterschutz“ gehe am eigentlichen Problem vorbei, da kein Vertreter der demokratischen Parteien ein Interesse daran hätte, die Täter zu schützen.

Es bedürfe nicht der NPD, um ein politisches Bekenntnis zu formulieren oder Maßnahmen gegen Missbrauch zu entwickeln. Außerdem gebe es in Sachsen bereits Maßnahmen gegen Missbrauch, wie zum Beispiel das sächsische Handlungskonzept für präventiven Kinderschutz, ein umfangreiches Konzept zur Fortbildung von Ärzten zur Früherkennung von Missbrauch sowie vielfältige Öffentlichkeitskampagnen.

Die NPD schaue seiner Meinung nach nicht auf die Opfer. „Sie hingegen schauen auf die Täter und wollen politischen Nutzen aus dem Missbrauch schlagen“. Ein öffentlicher Pranger für Sexualstraftäter würde nicht nur an den verfassungsrechtlichen Geboten scheitern, sondern auch die Täter, die ihre Strafe verbüßt hätten, in die Öffentlichkeit zerren und dem „Mobbing von rechtem Klientel aussetzen“.

Gerhard Besier (Linke) ergänzte, dass Sexualstraftäter, bei denen eine hohe Rückfallgefahr bestehe beobachtet werden würden und es bereits das Instrument des erweiterten Führungszeugnisses gebe. Seiner Meinung nach sei das Problem, das zwei Drittel aller Kindesmissbrauchsfälle im Umfeld der Familie stattfinden würden. Dabei würde nur etwa jede 18. Tat zur Anzeige geführt werden. Durch eine „Verschärfung der Gesetzeslage“ oder eine Sexualstraftäter-Datei, die datenschutzrechtlich bedenklich sei, sei dem nicht beizukommen. Daher hinke der NPD-Antrag der tatsächlichen Entwicklung hinterher und biete keine Lösungsansätze im Rahmen des demokratischen Verfassungsstaates.

Andreas Storr forderte in seinem Redebeitrag für die, dass die Opfer von sexuellem Missbrauch stets über den Aufenthaltsort der Täter informiert werden müssten, da dies zu ihren Rechten gehöre und ein „Leben ohne Angst“ ermögliche. Der sächsischen Staatsregierung warf er vor, dass sie bisher nur „Alibihandlungen“ getätigt und eine „Hinhaltetaktik“ verfolgt hätten. Der Antrag der NPD wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

Kommentare(25)

flight93 Donnerstag, 14.März 2013, 16:14 Uhr:
Au meine Fresse Storr wie blöd bis Du?? Crystal bekommt fast jeder Gymnasiast im Chemielabor zusammen.
Crystal Meth wird viel in Deutschland zusammengezimmert,nicht immer kommt alles aus dem Ausland was mit Drogen zu tun hat. Der Dreck macht sofort süchtig und ist im Verkauf offensichtlich billig. Grenzkontrollen hmm,das Zeug Crystal wird hier hergestellt darum auch oft verfügbar für die Drogenabhängigen. es wird bei Mutti in der Küche von Dumpfbacken gebraut,die sich gut mit Chemie auskennen. Wenn Apfel Sexualstraftäter an den Pranger stellen will muss er in den eigenen Reihen anfangen. Sexualstraftäter müssen natürlich von der Straße keine Frage und mit aller Wucht der verfügbaren Gesetze bestraft werden um den Nazis gleich die Luft aus dem Ballon zu nehmen "wir Linken sympatitisieren mit Sexualstraftäter oder gar Kinderschänder" Träumt weiter Nazis so ist es nicht!! Es gibt viele Gute Hilfsangebote und Stellen für Opfer von Seualdelikten auch bei Kindesmissbrauch gibt es sehr gute Programme wo die Betroffen geholfen wird.
 
Gorm der Alte Donnerstag, 14.März 2013, 16:26 Uhr:
der Antrag wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.
Da stellt sich mir die Frage, haben Mitglieder der demokratischen Parteien sich enthalten oder gar zugestimmt ?
 
Mutter Donnerstag, 14.März 2013, 18:01 Uhr:
"Apfel fordert Internetpranger für Sexualstraftäter"

Gehtin Ordnung, ist in den USA üblich. Und beugt damit vor.
 
WW Donnerstag, 14.März 2013, 20:39 Uhr:
Mutter, wollen wir es gleich um Lynchjustiz ergänzen? Beugt schließlich vor.
Oder Todesstrafe bereits bei Verdacht? Beugt vor.
 
Hotte Donnerstag, 14.März 2013, 22:08 Uhr:
"Gehtin Ordnung, ist in den USA üblich. Und beugt damit vor."

Wenn Mami das sagt...

Scheiß aufs Grundgesetz...
 
Rainer Zufall Freitag, 15.März 2013, 07:43 Uhr:
@Gorm
Mit großer Mehrheit abgelehnt.Das könnte bedeuten, dass alle demokratischen Parteien die NPD-Anträge abgelehnt haben. Eine Ja-Zustimme von Seiten der demokratischen Parteien wäre sicherlich skandalisiert worden.
 
flight93 Freitag, 15.März 2013, 07:53 Uhr:
Mami hat überhaupt kein Plan was das Grundgesetz angeht. Also Mutter zurück ins Mittelalter,wo Du noch offensichtlich bist. Wie Roichi schon richtig schreibt die meisten Delikte passieren im Familienkreis oder im unmittelbaren Bekanntenkreis. Wenn die NPD das so einen blödsinnigen Antrag stellt,soll sie sich nicht wundern das dieser mit großer Mehrheit abgelehnt wurde. Denn so ein Pranger funktioniert nicht,er knallt nur gegen die Wand. Ich könnte mir durchaus vorstellen das einige Hardcore-Nazis auch den Scheiterhaufen einführen würden und darauf auch Unschuldige verbrennen würden wenn eine Verwechselung vorliegen würde ist es dann ein Kollateralschaden?? Mutter also mal aufwachen aus der verklärten und dummen Märchenwelt der braunen Idylle. Noch einmal für Leute mit schmalen Horizont in der braunen Ecke auch wir aus der "linken Ecke" lehnen diese perversen und unterirdischen Sexualtäter und Kinderschänder ab und wünschen diese hinter Gitter zu sehen,auch mit folgender Sicherungsverwahrung!!! Aber was die NPD oder deren Anhänger verlangen ist völlig untauglich.
 
Roichi Freitag, 15.März 2013, 11:02 Uhr:
@ Mutter

Immerhin eine ehrliche Antwort, der Björn wird sich freuen über soviel nationales Engagement.
Da gibt es dann nur so ein paar kleine Probleme.
Grundrechte gelten entweder für alle, oder für Niemanden. Das ist das Prinzip dahinter.
Du könntest dann also auch die Grundrechte nicht mehr in Anspruch nehmen, keine Meinungsfreiheit, keine Freizügigkeit etc. Dich könnte man also einfach wegen deiner Meinung wegsperren.
Man könnte dich Foltern und auch töten, ohne dass du dich dagegen wehren könntest. Überleg dir also gut, was dann mit deinen Kindern passieren könnte.
In was für einer Welt sie aufwachsen würden. Solche Staaten gab es hierzulande schon mal. Die Folgen sind bekannt.

"Sagt der Moslemfreund. Scharia, Blutrache etc. Traditionen wie Deine Freunde sie pflegen, sind Dir kein Begriff? Deine Lieblinge pfeifen auf die Grundrechte."

Netter Ausbruch. Aber mehr als wildes Gepöbel war es dann nicht.
 
Hotte Freitag, 15.März 2013, 11:37 Uhr:
"Wenn es Sicherheit für unsere Kinder bringt, immer. Denn die "Grundrechte" scheinen nicht viel zu taugen."

Na wenn das so ist, geben sie bitte ihre persönlichen Daten samt Abtrittserklärung ihrer Grundrechte raus, damit sie nach belieben unterjocht werden können.

"Sagt der Moslemfreund. Scharia, Blutrache etc. Traditionen wie Deine Freunde sie pflegen, sind Dir kein Begriff? Deine Lieblinge pfeifen auf die Grundrechte."

Was ist mit den doitschen Bräuchen und Traditionen wie Asylantenheime abfackeln und Penner klatschen? Achso, die habens ja sicherlich nicht anders verdient, was?
Von den zirka 1,5 Milliarden Muslimen hat sicherlich jeder schonmal einen Menschen getötet. Was nehmen sie eigentlich für Drogen? Ihre Kinder können einem nur Leid tun.

Über die Wirksamkeit von Täterlisten braucht man nicht diskutieren, da diese allenfalls Wirkung auf das Umfeld der Täter haben, jedoch nicht auf denjenigen selbst. Zudem muss dieser erstmal als Täter überhaupt bekannt sein.
 
Atze Freitag, 15.März 2013, 12:48 Uhr:
Ich bin ehrlich verblüfft wie die politischen Enkel der widerlichsten und schmierigsten Kinderschänder in der deutschen Geschichte sich nicht entblöden, aus diesem Thema politisches Kapital schlagen zu wollen. Eure Großväter haben zigtausende von Kleinkindern vergast, im Euthanasieprogramm umgebracht oder aus medizinischen "Forschungszwecken" zu Tode gefoltert.
Voraussetzung für dieses viehische und bestialische Wüten war u.a. die Abschaffung jedweder Grundrechte. Was seid ihr nur für abscheuliche und bigotte Heuchler.
 
Stefan Freitag, 15.März 2013, 13:04 Uhr:
Wenn ich Gerhard Besier (Linke) richtig verstanden habe, brauchen wir keine Sexualstraftäter Datei weil zwei Drittel aller Kindesmissbrauchsfälle im Umfeld der Familie stattfinden- Darf ich daraus schlussfolgern, dass wir auch keine Neonazidatei brauchen, weil neun zehntel aller Gewalttaten gegen Ausländer nicht politisch motiviert sind.
 
flight93 Freitag, 15.März 2013, 13:25 Uhr:
Mutter Deine Sprößlinge sind echt arm dran. Wenn jetzt die Grundrechte nichts taugen wie Du meinst,bist du im falschen Land. Wenn jetzt jemand jetzt behaupten würde,weil er Dich aus irgendeinen Grund nicht verknusen kann du missbrauchst deinen Sohn und meldet das Dein Blockwart was meinst Du was jetzt passiert. passieren wird das Du von Deinen Kameraden oder anderen Leuten gelyncht wirst,obwohl Du deinen Sohn gar nicht missbraucht hast hängst Du an der nächsten Laterne,der Mob fragt nicht "Mutter hast Du wirklich Deinen Sohn missbraucht??" Nein ein Standgericht stellt Dich an die Want oder baumelt Dich am Baum auf. Die Grundgesetze schützen jeden Bürger vor solchen Willkürakten auch Dich und Deinen unwissenden Kameraden in der Dunkelheit Eures bescheuerten Nationalismus. Also auch meine Frage welche Droge ziehst Du dir rein??? es wurde hier schon öfters auf bestimmte Stellen hingewiesen wo sich betroffene melden können wenn ein Kind Opfer so eines Perversen wurde.
 
Amtsträger Freitag, 15.März 2013, 16:09 Uhr:
"Wenn es Sicherheit für unsere Kinder bringt, immer. Denn die "Grundrechte" scheinen nicht viel zu taugen."

Dann könnte ja ein dahergelaufener Unbekannter Ihre Kinder entführen und in der nächstgelegenen Großstadt auf den Babystrich schicken. Vorher werden sie aber noch Drogenabhängig gemacht, um sie an sich zu binden.

Es sind übrigens die Grundrechte Art.2 I i.V.m. Art.1 I, Art.2 II und Art. 11 GG, die Ihre Kinder vor derartigen Behandlungen schützen...

Aber ja, scheißen wir doch auf jeglichen Anspruch von Rechten... :)

Sie sollten sich ein wenig mehr mit Ihren Rechten auseinandersetzen, bevor Sie derartig infantiele Kommentare verfassen. Es sind nämlich die Grundrechte, aus denen jegliches andere Recht, das Sie haben, entspringen!
 
Atze Freitag, 15.März 2013, 16:46 Uhr:
Hallo Stefan,

nein. Da hast du den Linken falsch verstanden, was umso überraschender ist, als der sich doch eigentlich recht eindeutig geäußert hat. Dessen Überzeugung gemäß bringt eine entsprechende Datei kaum präventiven Nutzen. Die wiederum teilt er wohl mit der mehrzahl der Bundesländer, die auch keine haben.
 
Mutter Freitag, 15.März 2013, 19:26 Uhr:
@roichi

"Du könntest dann also auch die Grundrechte nicht mehr in Anspruch nehmen, keine Meinungsfreiheit, keine Freizügigkeit etc. Dich könnte man also einfach wegen deiner Meinung wegsperren."

Ich lach mich kaputt, das wird doch schon lange gemacht, trotz der Grundrechte.

@flight93

Aha, in den USA hängen die Kinderschänder alle an den Bäumen?

Lieber Flight, Sie fallen hier nur durch ständiges dummes Zeug, irre Fantasien, Beleidigungen und nicht belegbaren Behauptungen auf. Halten Sie besser die Klappe und werden Sie erst mal trocken hinter den Ohren!

@amtsträger

"Dann könnte ja ein dahergelaufener Unbekannter Ihre Kinder entführen und in der nächstgelegenen Großstadt auf den Babystrich schicken. Vorher werden sie aber noch Drogenabhängig gemacht, um sie an sich zu binden."

Sie schildern die Realität, die trotz der Grundrechte stattfindet! Danke.

@Hotteatze

Wenn nichts mehr einfällt, kommt Euer üblicher Müll! Wen interessiert das? Befasst Euch mal mit dem Heute und nicht mit Euren alten Kamellen.(mehr habt Ihr ja nicht)
 
flight93 Samstag, 16.März 2013, 09:16 Uhr:
@mutter ich bin schon lange trocken hinter den Ohren mit 35.Jahren also halte mal den Ball flach Mutter. Auch in den USA gibt es Grundgesetze,wurde auch schon von anderen Schreibern in anderen Threads erklärt. Wie es aber die NPD handhabt läuft es gegen die Wand mit Euren "Pranger" DIE GG gelten für mich,für Dich und jeden anderen hier im Land!!! dieser komische "Pranger" schützt nicht,kann es nicht. Gefasste Täter gehören in den Knast und Sicherungsverwahrung!! Jeder sollte auch dann selbst auf die Kinder aufpassen,wenn man welche hat. Kinder aufklären damit sie nicht leichtfertig mit jeden mitgehen usw. usw. Wie ich schon sagte wenn jeder der was gegen Dich oder Deinen Mann hat,könnte theoretisch ein Steckbild ins Netz jagen und schreiben "Ja ich hab den Adolf mit ein Kind im Park gehen sehen und Adolf hat das Kind unsittlich angefasst" Ob es jetzt stimmt oder nicht der Mob geht los und knüpft Adolf auch wenn er nichts gemacht hat auf. Auch in den USA hilft dieser Pranger auch nichts,trotz Todesstrafe sinkt die Mordrate nicht. Mutter da solltes du besser recherchieren,ich hab nicht mehr wirklich die Zeit heute noch etliche Links rauszusuchen für Euch muss in 4.h wieder auf Tour nach Phuket. Die NPD hat sich da verzettelt darum werden solche hahnebüchenen Anträge eben abgelehnt ob es Dir nun schmeckt oder nicht!! dann pass auf Deine Kids besser auf damit nicht so ein Verbrecher drankommt,Du hast ja bestimmt viel Zeit,gehe von aus das Du vermutlich nicht arbeiten gehst.
 
Atze Samstag, 16.März 2013, 11:25 Uhr:
Hallo "Mutter",

die bestialischen greuel, die der Nationalsozialismus an wehrlosen Kleinkindern begangen hat, würde keine Mutter als "Müll" oder "alte Kamellen" bezeichnen. Das entspricht vielmehr dem Jargon einer rechtsextremen Schlampe.
 
Roichi Samstag, 16.März 2013, 11:46 Uhr:
@ Mutter

Wie, nur die üblichen Verschwörungsparolen auf Lager?
Wie langweilig.

"Sie fallen hier nur durch ständiges dummes Zeug, irre Fantasien, Beleidigungen und nicht belegbaren Behauptungen auf. "

Das ist doch deine Spezialität. Da will dir niemand Konkurrenz machen, außer vielleicht Spötter, nur mal angemerkt und co.

"Halten Sie besser die Klappe und werden Sie erst mal trocken hinter den Ohren!"

Deine Kapitulation ist angekommen.

"Befasst Euch mal mit dem Heute und nicht mit Euren alten Kamellen."

Machen wir. Nur ist dein Bild der Realität nicht im Hier und heute angesiedelt, sondern in einer fernen Phantasiewelt.
Insofern ist die Kommunikation etwas schwierig.
 
Amtsträger Samstag, 16.März 2013, 17:17 Uhr:
Liebe Mutter,

"Sie schildern die Realität, die trotz der Grundrechte stattfindet! Danke."

So? Sie sind also der Meinung, der Täter würde nicht bestraft? Der Staat würde ihn nicht verfolgen und anklagen? Sie müssten seine Handlung hinnehmen?

Schade das Sie derart wenig Ahnung von dem Staat haben, indem Sie leben und der Ihnen Schutz und mannigfaltige Rechte gewährt und durchsetzt.
 
Mutter Samstag, 16.März 2013, 19:20 Uhr:
@amtsträger

"So? Sie sind also der Meinung, der Täter würde nicht bestraft? Der Staat würde ihn nicht verfolgen und anklagen? Sie müssten seine Handlung hinnehmen?"

Genau. Lesen Sie einfach mal "Das Ende der Geduld" von Richterin Heisig. Es bringt Realität in Ihr Weltbild!

@atze

Sie sind ein abschreckendes Beispiel! So wie Sie wird man, wenn man antiautoritär oder auf der Straße aufwächst!
 
dog Dienstag, 19.März 2013, 01:58 Uhr:
@ Mutter

Sie hingegen sind ein Idealtypus. Manchmal staune ich, was die Erziehung mit dem Knüppel alles bewirken kann.
 
flight93 Dienstag, 19.März 2013, 08:43 Uhr:
Au das tut richtig weh!! "Sie sind ein abschreckendes Beispiel! So wie Sie wird man wenn man antiautoritär auf der Straße aufwächst" Mutter wie alt bist Du 18-19.Jahre vielleicht schon 3.Kinder am Start?? Mutter so ein geistiger Dünnpfiff kommt eher bei einer autoritären "Erziehung" zu Stande den Du hier schwurbelst. Kann es sein das der Knüppel der altbackenen Autorität schon lange ausgedient hat und aus den Knüppel heute nur noch ne olle alte ausgelutschte Bockwurscht ist aber es an Dir Mutter noch nicht angekommen ist. Auch ich wurde antiautoritär von meinen Eltern erzogen,komplett OHNE Gewalt und aus mir ist was geworden. Mutter merkst Du noch was?? Autorität in der Familie hat schon lange ausgedient. Ich hab zwar keine Kinder aber meine Frau ist genauso wert wie ich,und bestimme nicht über sie,wie es einige ewig gestrige Menschen es tun ob Deutscher oder Mensch mit Migrationshintergrund spielt keine Rolle so wird das nicht und Kinder werden mit autoritärer "Erziehung" nur versaut und neigen dann selbst zu Gewaltausbrüchen innerhalb der Frau oder Kinder. Mutter wenn bei Dir in der Kindheit der Knüppel regiert hatte,ist es echt übel gelernt hast Du dabei nichts da Deine Kenntnisse über das deutsche Gesetz bzw. GG gleich NULL sind. Die Täter werden bestraft wie es der Amtsträger Dir schon erklärt hatte,er ist Mann vom Fach,selbst dem wiedersprichst Du echt peinlich Deine Postulate die nur Kopfsalat sind.
 
Mutter Dienstag, 19.März 2013, 08:44 Uhr:
@kleiner Kläffer

"Sie hingegen sind ein Idealtypus. Manchmal staune ich, was die Erziehung mit dem Knüppel alles bewirken kann."

Sie sollten wirklich nicht an jeden Baum pinkeln!Was mit Welpen passiert, wenn sie nicht erzogen werden- Sie sind das beste Beispiel!
 
Mutter Donnerstag, 21.März 2013, 18:09 Uhr:
@flight keine Ahnung

" Auch ich wurde antiautoritär von meinen Eltern erzogen,komplett OHNE Gewalt und aus mir ist was geworden."

Nicht viel, das merkt man an jeder Deiner zusammengestoppelten Zeilen.

"Autorität in der Familie hat schon lange ausgedient. Ich hab zwar keine Kinder aber meine Frau ist genauso wert wie ich,"

Besser ists auch, die armen Kinder. Möchte Dich mal sehen, wenn Dir Deine Kinder auf der Nase rumtanzen. Und genau das machen antiautoritär erzogene Kinder!

"Autorität in der Familie hat schon lange ausgedient."

Wer sagt eigentlich, das Autoritär= Gewalt ist? Nur Dein krankes Hirn. Niemand anderer!

"aber meine Frau ist genauso wert wie ich,"

Dann halte Vorträge bei Deinen Moslemfreunden. Zur Erinnerung- Koranpassagen zum Umgang mit Frauen.

"Mutter wenn bei Dir in der Kindheit der Knüppel regiert hatte,"

Behauptest Du! Nur zur Info, ich bin in der DDR aufgewachsen, geschlagen wurde dort auch nicht.

"Kinder werden mit autoritärer "Erziehung" nur versaut und neigen dann selbst zu Gewaltausbrüchen innerhalb der Frau oder Kinder."

Falscher Ansatz, Deine Träumerei! Das Wort Respekt ist Dir kein Begriff, wie man an Deinen ständigen Blähungen merkt.

"Deine Kenntnisse über das deutsche Gesetz bzw. GG gleich NULL sind."

Du bist noch jung. Was glaubst Du wie schnell Deine Gesetze nur noch beschriebenes wertloses Papier sein können. Die Wende ist Dir sicherlich ein Begriff. Oder aktuelles Beispiel- Die Spareinlagen der Europäer sind bis 100000 Euro sicher! Nur nicht in Zypern. Träum also weiter!

"Deine Postulate die nur Kopfsalat sind."

Na dann lese mal Deine Sätze, sowas entsteht, wenn man seinen Deutschlehrer nicht als Autorität anerkannt hatte.

"Die Täter werden bestraft wie es der Amtsträger Dir schon erklärt hatte,er ist Mann vom Fach"

Oh Gott, was für eine Schleimspur! Er kann Gesetze zitieren mehr nicht. Die Realität bestreitet er (genau wie Du) und vom Leben hat er Null Ahnung!
Geh lieber Tomatensaft servieren, oder denunziere andere Menschen. Mehr kannst Du ja nicht!
 
Roichi Donnerstag, 21.März 2013, 21:24 Uhr:
@ Mutter

Wieder nicht mehr drauf, als mit Verniedlichungen zu versuchen zumindest einmal die Oberhand zu behalten? Sowas funktioniert schon im Kindergarten nicht.

"Und genau das machen antiautoritär erzogene Kinder!"

Du hast mal wieder keine Ahnung, wovon du redest. Es gibt einen Unterschied zwischen antiautoritärer Erziehung und gar keiner Erziehung. Um den zu wissen, muss man aber Bildung vorweisen können.

"Dann halte Vorträge bei Deinen Moslemfreunden. Zur Erinnerung- Koranpassagen zum Umgang mit Frauen."

Zur Erinnerung: Grundgesetz. Wo du grad mal wieder in den Rassismus verfällst.

"Nur zur Info, ich bin in der DDR aufgewachsen, geschlagen wurde dort auch nicht."

Doch auch. Aber das hast du wohl verschlafen.

"Das Wort Respekt ist Dir kein Begriff, wie man an Deinen ständigen Blähungen merkt."

Und wieder hast du dich in einem einzigen Satz lächerlich gemacht. Schafft nicht jeder.

"Was glaubst Du wie schnell Deine Gesetze nur noch beschriebenes wertloses Papier sein können. Die Wende ist Dir sicherlich ein Begriff."

Was glaubst du, warum die Menschen damals auf die Straße gingen?
Weil sie dieses "beschriebene wertlose Papier" endlich auch als Grundgesetz wollten. Genau deshalb sind die Leute auf die Straße gegangen.
Übrigens sind Gesetze mehr als nur Papier. Aber das kommt später.

"Er kann Gesetze zitieren mehr nicht."

Den Rest verstehst du nur nicht.
 

Die Diskussion wurde geschlossen