Suchergebnisse

Es liegen 37 Ergebnisse für "Alexander Kurth" vor.

Vorbestrafter NPD-Mann verursacht Wahlwiederholung in Leipzig

Bei den Wahlen zum Leipziger Stadtrat am 25. Mai trat für die NPD auch der umtriebige Nachwuchskader Alexander Kurth an. Aufgrund einer zurückliegenden Haftstrafe hätte das NPD-Mitglied jedoch gar nicht auf dem Wahlzettel auftauchen dürfen. Die für ihn abgegebenen Stimmen reichten zwar nicht für ein Mandat, trotzdem müssen die Einwohner des betroffenen Wahlkreises nun erneut zur Wahlurne gehen. Um die Partei zu „schützen“, wolle Kurth aus der NPD ausgetreten.

Dokumentation: Die NPD-Kandidaten zur Kommunalwahl in Sachsen

Mit ihrer Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahlen am 25. Mai versucht die NPD in Sachsen, der Öffentlichkeit ihre vermeintliche regionale Verankerung zu zeigen. Für die Wahlen der Kreistage in den Landkreisen stellte die NPD insgesamt 176 Kandidaten auf und ist somit flächendeckend vertreten. Bei den Kreistagswahlen 2008 konnten die Rechtsextremen noch 224 Anhänger mobilisieren, sich zur Wahl zu stellen.

Übermacht an Gegendemonstranten verdirbt Flüchtlingsheim-Gegnern Kundgebung in Leipzig

Die Köpfe hinter der Initiative „Leipzig steht auf“ erhofften sich von der Demonstration am Montagabend in Leipzig einen ähnlichen Erfolg, wie ihn die NPD Ende des vergangenen Jahres in Schneeberg hatte. Dieser Plan ging nicht auf; die 80 Rechtsextremen sahen sich einer Übermacht von 700 Gegendemonstranten gegenüber. Nach weniger als einer Stunde zogen die Flüchtlingsheim-Gegner wieder ab.