Ausgewählte Nachrichten
NPD-Demo-Erfurt-18
Samstag, 02. Mai 2015

1. Mai in Erfurt: Auch „Kameraden“ schämen sich fremd

Die Generalprobe für den neuen thüringischen NPD-Landesvorstand um Tobias Kammler verlief bescheiden. Die Demonstration der Partei zog in Erfurt nur 200 Anhänger an – weitaus weniger als der Dritte Weg im 60 km entfernten Saalfeld. Außerdem hielten sich die Teilnehmer nicht an die Empfehlungen ihrer Führung, ein Redner packte schärfste Hetze aus. Die selbsternannten Neonazi-Barden „A3stus “ wären mit ihrer Darbietung von jeder anderen Bühne gebuht worden.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Dortmunder Neonazis wollen auch „das Volk“ sein

Von der deutschlandweit verbreiteten fremdenfeindlichen Proteststimmung versucht mittlerweile auch die Neonazi-Partei Die Rechte nachhaltig zu profitieren. Für den 28. März kündigt die Gruppe um den Dortmunder Stadtrat Dennis Giemsch eine Demonstration in der nordrhein-westfälischen Stadt an. Um einen möglichst hohen Zuspruch zu erhalten, hat Die Rechte sich mit der „Lunikoff Verschwörung“ für das nach dem Aufmarsch folgende Konzert „prominente“ Verstärkung ins Boot geholt.

Donnerstag, 08. Januar 2015

NPD-Fraktion ruft zu Teilnahme an Pegida-Demonstrationen in M-V auf

Unter dem Eindruck der aktuellen Geschehnisse in Paris rief die NPD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern gestern kurzfristig zu einer Kundgebung. Dabei war auch Udo Pastörs, der die Gelegenheit in mehreren Redebeiträgen zum Anlass nahm, den Anschlag in Frankreich zu verurteilen und daran anknüpfend vor einer angeblich zunehmenden Islamisierung des Landes zu warnen.