Ausgewählte Nachrichten
Mittwoch, 09. Januar 2013

Borussia Dortmund, der Rechtsextremismus und die Medien

Zukünftige Fans des BVB werden bei der Betrachtung der Vergangenheit das Jahr 2012 als ein sportlich ruhmreiches Jahr der Vereinsgeschichte bewerten. Andererseits wird sich der ein oder andere Anhänger an die kurveninternen Querelen über den Protest gegen das DFL-Sicherheitskonzept sowie an eine weitere Eintrübung erinnern: Der Entfaltung rechtsextremistischer Aktivitäten sowie deren Thematisierung durch die Medien. Ein Gastbeitrag.

Mittwoch, 29. August 2012

Braunes Fußballturnier geplatzt – Brandenburger Sportverein kündigt Nutzungsvertrag in letzter Minute

Rechtsextremisten sind heute in vielen gesellschaftlichen Bereichen aktiv, sie verfügen über ein breites Aktionsrepertoire. Neben Demonstrationen festigen Aktivitäten wie Konzerte oder Sportveranstaltungen den Zusammenhalt. In Brandenburg verhinderte nun ein Sportverein durch die Kündigung des Nutzungsvertrages ein „nationales Fußballturnier“ in letzter Minute.

Mittwoch, 22. August 2012

Kommentar: Rechtsextremismus im Stadion – Nach Rassismus kommt Ratlosigkeit

Nicht zum ersten Mal gerät der Chemnitzer FC durch rassistische Verbalattacken von den Zuschauerrängen in die überregionalen Schlagzeilen. Dabei ist ein Bemühen des Vereins, dem Problem Herr zu werden, seit Jahren erkennbar. Nach den jüngsten Entgleisungen zum DFB-Pokalspiel gegen Dynamo Dresden, bei denen ein Spieler der Gäste von Affenlauten begleitet wurde, macht sich Hilf-und Ratlosigkeit breit.