Offen für nationalsozialistisches Gedankengut: 1. FC Saarbrücken entzieht Fanclub Auszeichnung

Traditionell verleiht der 1. FC Saarbrücken an Fanclubs, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen, die Ehrung „Fanclub des Monats“. Im November wurde die Auszeichnung der „Saarland Brigade“ verliehen – einer Gruppe mit zweifelhaftem Ruf. Nachdem ein Bündnis antirassistischer Fans den Drittligisten darauf aufmerksam gemacht hatte, entzog der Verein der „Saarland Brigade“ den Titel wieder und distanzierte sich von dem Zusammenschluss.

Rechtsanwalt Peter Richter: Wer ist der Mann, der für die NPD das Parteiverbotsverfahren gewinnen soll?

Er gilt als neuer „Staranwalt“ der NPD: Peter Richter aus Saarbrücken. In den zurückliegenden Wochen machte er nicht nur als Verteidiger von NPD-Größen auf sich aufmerksam, sondern wird von der Parteispitze auch als Prozessbevollmächtigter im anstehenden Verbotsverfahren gehandelt. Wer ist die „Nachwuchshoffnung“ der Rechtsextremisten?  

UPDATE: Willkommen zu Ricardas Märchenstunde: Landrat verklagt NPD-Aktivistin

Von einem gewalttätigen Zwischenfall wurden die Proteste gegen eine rechtsextreme Veranstaltung am Samstag in Homburg überschattet. Tatsächlich liest sich die NPD-Meldung spektakulär: Ricarda Riefling, Mitglied des Bundesvorstandes, sei von Landrat Clemens Lindemann mit der „Faust ins Gesicht“ geschlagen worden. Doch augenscheinlich vertauscht die NPD-Propagandaabteilung hier Opfer- und Täterrolle. Willkommen zu Ricardas Märchenstunde.

Stühlerücken bei der NPD: Führungswechsel im Saarland und in Thüringen

Der Reigen der Führungswechsel in der NPD geht munter weiter. Bereits in den letzten Monaten hatten mehrere Landesvorsitzende ihre Chefposten mehr oder weniger freiwillig zur Verfügung gestellt. Während im Saarland Multifunktionär Peter Marx den gescheiterten Frank Franz beerbte, steht in Thüringen ein Wechsel unmittelbar bevor: Der vorbestrafte Patrick Wieschke soll die Nachfolge von Parteiurgestein Frank Schwerdt antreten.  

Eine Initiative von:

Storch-Heinar