Ausgewählte Nachrichten
Montag, 26. August 2013

Besonders schwerer Landfriedensbruch: Vorermittlungen gegen NPD-MdL Tino Müller

Die Staatsanwaltschaft Stralsund hat laut eigenen Angaben gegen drei hochrangige NPD-Funktionäre Ermittlungen wegen „besonders schweren Landfriedensbruchs“ eingeleitet. Auch gegen den Landtagsabgeordneten Tino Müller würden Vorermittlungen laufen, erklärte ein Sprecher gegenüber ENDSTATION RECHTS.. Die Aufhebung seiner Immunität sei bereits beim Landtag M-V beantragt worden. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm und seinen Parteikameraden bis zu zehn Jahren Haft.