Ausgewählte Nachrichten
Mittwoch, 05. Mai 2010

Reconquista an "eine Ausgründung einer bekannten Szenen-Klamottenmarke" verhökert

Es ist noch gar nicht so lange her, dass gewisse Teile der deutschen „Neuen Rechten“ munter darüber diskutierten, ob und wie sie „Ikonen“ schaffen und einen „Lebensstil“ von rechts etablieren könnten. Zu diesem Versuch zählte dabei auch das Klamotten-Label „reconquista“ (rcqt), das seine Produktion im Jahr 2008 einstellen musste. Doch nun ist es wieder da.

Dienstag, 01. Juli 2008

„Willst Du meine Muschi streicheln?" - Spreadshirt und die Political Correctness

Wer in den letzten Tagen ENDSTATION RECHTS. aufmerksam gelesen hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass wir ausführlich über den Internetshop „Reconquista" berichtet haben, der vergangene Woche vom Netz genommen wurde, da er „inakzeptablen Extremismus kommuniziere", so der Anbieter "Spreadshirt". Nun meldete sich der Shop-Betreiber bei uns und beklagte, dass mit zweierlei Maß gemessen würde.

Montag, 30. Juni 2008

„Spreadshirt" gibt Statement zu Reconquista ab

In der vergangenen Woche hatte ENDSTATION RECHTS. ausführlich über „Reconquista" berichtet. Der Betreiber der Website bot Kleidung für rechtskonservative Personen über die Online-Plattform „Spreadshirt" an. „Spreadshirt" entschied sich nach einem Hinweis eines Journalisten, den Internet-Shop von Reconquista zu schließen und versprach, im Laufe der Woche ein Statement zur Schließung abzugeben. Dieses Statement liegt uns nun vor.