Ausgewählte Nachrichten
Freitag, 18. Oktober 2013

Anstiftung zum Rassenhass und Verherrlichung von Kriegsverbrechen: Black Metal-Musiker „Varg“ Vikernes in Frankreich vor Gericht

Die Vorwürfe waren gravierend. Die französische Justiz hatte den norwegischen Black Metal-Musiker Kristian „Varg“ Vikernes im Verdacht, ein „Massaker“ zu planen. Die Anschuldigungen brachen bald in sich zusammen, trotzdem muss sich der verurteilte Mörder nun vor Gericht verantworten. Der Grund: seine antisemitischen und rassistischen Botschaften im Internet.

Freitag, 23. August 2013

Meinungsfreiheit nur für uns! „Frei.Wild“ geht juristisch gegen Satire-Band „Nordwand“ vor

Bekanntlich legt die umstrittene Band „Frei.Wild“ großen Wert auf die Meinungsfreiheit. Die eigenen Ansichten wollen sich die vier Mitglieder nicht von „Gutmenschen“ verbieten lassen. Doch bei „Frei.Wild“ hat die Meinungsfreiheit ihre Grenzen – spätestens, wenn eigene Geschäfte betroffen sein sollen. Der Satire-Combo „Nordwand“ möchten die Südtiroler die Verwendung einer Parodie eines aktuellen „Frei.Wild“-Tourflyers anwaltlich untersagen.

Mittwoch, 31. Juli 2013

Musikalisches Gedenken an „Blood & Honour“-Gründer: „Die Lunikoff Verschwörung“ mit an Bord

Im September jährt sich der Todestag des Neonazi-Idols und Gründers des braunen Netzwerkes „Blood & Honour“, Ian Stuart Donaldson, zum 20. Mal. Mit einem „Memorial-Konzert“ will die Szene im ukrainischen Charkiw an den „Skrewdriver“-Frontmann erinnern. Mit an Bord sind auch die deutschen „Rechtsrock-Stars“ schlechthin: „Die Lunikoff Verschwörung“.

Dienstag, 23. Juli 2013

Verwirrspiel beendet: Neonazi-Konzert steigt in Finowfurt, nicht in Viereck

Den politischen Gegner verwirren. Diese Masche steckt hinter der Strategie, die von den Organisatoren eines Rechtsrock-Festivals am kommenden Wochenende gefahren wird. Gleich zwei mögliche Veranstaltungsorte veröffentlichten die Veranstalter. Doch nun ist die Katze aus dem Sack, das „Freiluftkonzert“ geht mit hoher Wahrscheinlichkeit im brandenburgischen Finowfurt über die Bühne. Längst sind zivilgesellschaftliche Gegenmaßnahmen angelaufen.