Ausgewählte Nachrichten
Mittwoch, 16. Juni 2010

Holger Apfels Angst vor der ´Überfremdungsmafia´

In der heutigen Sitzung des Sächsischen Landtages ging Fraktionschef Holger Apfel mit rassistischen Klischees in die Offensive. Bei einer Debatte um Härtefallregelungen für AsylbewerberInnen sprach er von "orientalischen Schlägertypen" und "HIV-infizierten Schwarzafrikanerinnen". Die Härtefallkommission der Staatsregierung ist nach seiner Ansicht bestückt mit "Ausländerlobbyisten", die Befürworter des Antrages bezeichnete er als "weinerliche Multi-Kulti-Apostel".