Ausgewählte Nachrichten
Mittwoch, 02. Oktober 2013

NPD-Lügenpropaganda: Falschmeldung über Tod eines Flüchtlings soll den Konflikt um Asylbewerberwohnheim anheizen

In der Nacht zum vergangenen Mittwoch kam es in einem Chemnitzer Asylbewerberheim zu Auseinandersetzungen, bei denen 21 Menschen verletzt wurden. Die NPD versucht diesen Vorfall zu nutzen, um daraus politisches Kapital zu schlagen. Am Dienstag überspannten die Rechtsextremen den Bogen, als sie eine Falschmeldung mit der Behauptung, einer der Verletzten sei verstorben, verschickten.

Donnerstag, 06. Juni 2013

Braune Runde: Ukrainische Nationalisten zu Gast bei sächsischer NPD-Fraktion

Die NPD ist unter den europäischen Rechtsparteien der sprichwörtlich ungeliebte Stiefsohn. Ob ihrer programmatischen Radikalität ziehen deren Führungskräfte kaum mehr als einen losen Austausch in Betracht. Die NPD aber strebt eine engere Zusammenarbeit an. Gemeinsam mit einer Delegation der ukrainischen „Swoboda“ lotete die sächsische Fraktion nun entsprechende Möglichkeiten aus.

Montag, 11. Februar 2013

Der „Sachsen-Sumpf“ der NPD

Die NPD zerlegt sich selbst – mal wieder. Zum gefährlichen Brandherd entwickelt sich dabei der einstige Vorzeige-Landesverband Sachsen. Nicht genug, dass ehemalige Parteianhänger mit den „Freundeskreisen Udo Voigt“ dem als zu „lasch“ und als spaltend empfundenen Kurs von Bundeschef Apfel eine andere Idee entgegensetzen, nun hat die Sachsen-NPD auch noch einen „V-Mann“-Skandal auf höchster Ebene.

Donnerstag, 10. Januar 2013

Kampfabstimmung um sächsischen NPD-Landesvorsitz?

Am kommenden Wochenende will sich die sächsische NPD einen neuen Landesvorsitzenden geben. Neben dem designierten Holger Szymanski, der selbst in der NPD als „graue Maus“ gilt, scheint der Kopf des „Freien Netzes“ Maik Scheffler im Gespräch. Außerdem sorgt die Terminwahl – der Parteitag findet zeitgleich mit dem Magdeburger „Trauermarsch“ statt – für Verwirrung in der Szene.

Samstag, 27. Oktober 2012

„Brandstiftertour“ der NPD stößt auf Widerstand – Aktualisierte Terminübersicht

Die NPD in Sachsen zeigt offen ihr rassistisches Gesicht. Auf einer sogenannten Brandstiftertour beschwört sie die angebliche Gefahr durch eine Großzahl von Salafisten. Ohne große Rücksicht auf Fakten setzt NPD-Chef Holger Apfel lieber auf diffuse Ängste vieler Menschen und spielt dabei mit dem Feuer. Inzwischen wurden weitere Termine der geplanten Tour bekannt und der demokratische Widerstand formiert sich.