Ausgewählte Nachrichten
Dienstag, 21. Mai 2013

Ebay verbannt bei Neonazis beliebte Modemarke

Der Umsatz mit rechtsextremem Merchandising ist ein hart umkämpftes Millionengeschäft. Zahlreiche Firmen versuchen, ihre Produkte an die Frau oder den Mann zu bringen. Einige Geschäftemacher setzen auf die Onlineauktionsplattform Ebay, die gegen szenetypische Waren vorgeht. Gegen ihren Ausschluss zog nun eine Händlerin der umstrittenen Marke „Commando Industries“ vor Gericht – und scheiterte.

Donnerstag, 28. März 2013

„Thor Steinar“ – Eine Bekleidungsmarke zwischen sportlicher Straßenmode und rechtsextremistischer Szene (Teil IV)

Rechtsextremisten haben in der Vergangenheit mehrere Bekleidungsstile entwickelt, die ihnen zwar ein gemeinschaftliches modisches Auftreten ermöglichten, sie jedoch als Rechtsextremisten nach außen erkennbar machten. Eines der beliebtesten Labels ist heute „Thor Steinar“. Die Marke etablierte sich am Bekleidungsmarkt, wobei sie einen extremistischen Hintergrund leugnete, obwohl sie für Rechtsextremisten stilbildend wirkte.

Mittwoch, 27. März 2013

„Thor Steinar“ – Eine Bekleidungsmarke zwischen sportlicher Straßenmode und rechtsextremistischer Szene (Teil III)

Rechtsextremisten haben in der Vergangenheit mehrere Bekleidungsstile entwickelt, die ihnen zwar ein gemeinschaftliches modisches Auftreten ermöglichten, sie jedoch als Rechtsextremisten nach außen erkennbar machten. Eines der beliebtesten Labels ist heute „Thor Steinar“. Die Marke etablierte sich am Bekleidungsmarkt, wobei sie einen extremistischen Hintergrund leugnete, obwohl sie für Rechtsextremisten stilbildend wirkte.

Dienstag, 26. März 2013

„Thor Steinar“ – Eine Bekleidungsmarke zwischen sportlicher Straßenmode und rechtsextremistischer Szene (Teil II)

Rechtsextremisten haben in der Vergangenheit mehrere Bekleidungsstile entwickelt, die ihnen zwar ein gemeinschaftliches modisches Auftreten ermöglichten, sie jedoch als Rechtsextremisten nach außen erkennbar machten. Eines der beliebtesten Labels ist heute „Thor Steinar“. Die Marke etablierte sich am Bekleidungsmarkt, wobei sie einen extremistischen Hintergrund leugnete, obwohl sie für Rechtsextremisten stilbildend wirkte.

Montag, 25. März 2013

"Thor Steinar" – Eine Bekleidungsmarke zwischen sportlicher Straßenmode und rechtsextremistischer Szene (Teil I)

Rechtsextremisten haben in der Vergangenheit mehrere Bekleidungsstile entwickelt, die ihnen zwar ein gemeinschaftliches modisches Auftreten ermöglichten, sie jedoch als Rechtsextremisten nach außen erkennbar machten. Eines der beliebtesten Labels ist heute „Thor Steinar“. Die Marke etablierte sich am Bekleidungsmarkt, wobei sie einen extremistischen Hintergrund leugnete, obwohl sie für Rechtsextremisten stilbildend wirkte.