Ausgewählte Nachrichten
Montag, 07. März 2016

Kommunalwahl Hessen: AfD dort stark, wo sie antritt

Nach dem vorläufigen Zwischenergebnis erzielte die Alternative für Deutschland bei den gestrigen Kommunalwahlen in Hessen 13,2 Prozent. Damit wäre die AfD hinter CDU und SPD drittstärkste Kraft, wobei sie nur in 18 von 426 Gemeinden antrat. Die angeschlagene NPD kam mancherorts auf hohe Zustimmungswerte, in Wetzlar gewann sie fast zehn Prozent der Stimmen. Die Partei war genauso wie die REP dort erfolgreich, wo die AfD auf eine Kandidatur verzichtete.

Donnerstag, 28. Januar 2016

Gefälschte Unterschriften hieven Mann unfreiwillig auf NPD-Listen

Skurriler Vorfall in Wetzlar: Dort meldete sich ein Bürger, der laut offiziellen Unterlagen bei den anstehenden Kommunalwahlen für die NPD antreten sollte, beim zuständigen Wahlleiter und bestritt, die hierfür nötigen Unterschriften jemals geleistet zu haben. Später gab ein weiterer Kandidat zu, diese gefälscht zu haben. Auf dem Wahlschein wird der unfreiwillige NPD-Kandidat trotzdem stehen.

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Ehemaliger hessischer NPD-Schatzmeister prellt Partei um 13.000 Euro

Mit Bedacht pflegt die NPD ihr Image als „Law and order“-Partei. Die schwarzen Schafe in den eigenen Reihen möchten die Parteistrategen zu gerne unter den Teppich kehren. Schlagzeilen machen meist aber nicht szenetypische Straftaten, sondern andere Delikte. Wie ein ehemaliger hessischer Schatzmeister der Partei, der über Jahre in die Kasse griff und die NPD um 13.000 Euro prellte.