Ausgewählte Nachrichten
Dienstag, 03. September 2013

„Gymnasium Sanitz gegen Rechts!“ – Gemeinsam eintreten für Toleranz, Solidarität, Zivilcourage und Demokratie

Die Sanitzer Gymnasiasten setzten am 30. August ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus in der Region. Im Zuge eines Projekttages für die ganze Schule, der ausschließlich von einer fünfköpfigen Gruppe von Schülerinnen und Schülern organisiert wurde, konnten sich die Teilnehmer informieren, über die Thematik mit außerschulischen Partnern austauschen und mit Abgeordneten des Landtages Mecklenburg-Vorpommerns diskutieren.

Freitag, 09. August 2013

Neonazis die Stirn bieten: „Karneval der Demokratie“ in Vorpommern

Das Bündnis „Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt!“, gegründet anlässlich des Pressefestes der NPD-Parteipostille Deutsche Stimme, feiert sein einjähriges Bestehen am kommenden Samstag mit einem großen Festprogramm. Zum „Karneval der Demokratie“ hat sich eine illustere Gästeschar angekündigt, darunter die „Prinzessinnen gegen Nazis“ und Satirevogel Storch Heinar. Aber auch die Information soll nicht zu kurz kommen.

Dienstag, 18. Juni 2013

Familienministerium steckt 2014 zusätzlich 1,5 Millionen Euro in Neonazi-Aussteigerprogramme

Das Bundesfamilienministerium wird 2014 mehr Geld für die Extremismusbekämpfung zur Verfügung stellen. Der Gesamtetat wird um 1,5 Millionen Euro auf 30,5 Millionen Euro aufgestockt. Das zusätzliche Geld soll dabei ausschließlich Aussteigerinitiativen zugute kommen. Der SPIEGEL hatte gestern fälschlicherweise berichtet, für die Bekämpfung des Rechtsextremismus stünden nächstes Jahr sechs Millionen Euro mehr bereit.

Mittwoch, 01. Mai 2013

Der 1. und 2. Mai im Nationalsozialismus: Zwischen Maifeier und Zerschlagung der Gewerkschaften

Im Mai 2013 jährt sich die Ernennung des 1. Mai zum Feiertag im Nationalsozialismus und die Zerschlagung der Gewerkschaften am 2. Mai 1933 zum 80. Mal. Es folgt ein historischer Abriss der Ereignisse.?? Im Jahre 1933 wurde der 1. Mai erstmals als staatlicher Feiertag offiziell begangen. Goebbels proklamierte diesen Tag zum „Tag der nationalen Arbeit“ und erfüllte damit jahrzehntealte Sehnsüchte der organisierten Arbeiterbewegung.