Aufgegeben: Angelika Willig streicht die Segel als Chefredakteurin von „hier&jetzt"

Vor einem Jahr kündigte der frühere Chefredakteur der rechtsextremen Theoriezeitschrift "hier&jetzt" der sächsischen Jungen Nationaldemokraten, Johannes Nagel, seinen Rückzug an. Ersetzt wurde Nagel durch die ehemalige Mitarbeiterin der Wochenzeitung "Junge Freiheit" (JF), die Philosophin Dr. Angelika Willig. Nach nur einem Jahr gibt nun auch Willig ihren Posten wieder ab.

„Das MG 3 ist einfach eine feine Waffe" - Über Karl Richter und das Militärische als Lebensform

Es war das Jahr 2004, in dem Karl Richter erstmals größere Aufmerksamkeit auf sich zog. Die FAZ machte seinerzeit publik, dass er ausgerechnet in Bernd Eichingers Film „Der Untergang“ als Komparse tätig war und die Rolle des Adjutanten von Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel spielte. Doch bereits Jahre zuvor nahm Richter nicht unwesentliche Stellungen als Referent des ehemaligen REP-Europaabgeordneten Harald Neubauer oder als Chefredakteur des bekannten Monatsblattes am rechten Rand, „Nation und Europa“, ein.

Molau (NPD) will Alternative zur „intellektuellen Selbstbefriedigung" des IfS

Andreas Molau, jetziger Pressesprecher der NPD-Landtagsfraktion in M-V, und Götz Kubitschek, einer der beiden Köpfe des neurechten „Institut für Staatspolitik“ (IfS) Schnellroda, kennen sich bereits seit vielen Jahren. Bisher konnte davon ausgegangen werden, dass beide einander zumindest respektieren. Doch nun wirft Molau Kubitschek vor, „intellektuelle Selbstbefriedigung“ zu betreiben und selbst Teil des „Systems“ zu sein.

Eine Initiative von:

Storch-Heinar