von Redaktion
   

Mecklenburg-Vorpommersche NPD-Größen in der „Heimattreuen Deutschen Jugend" (HDJ)

Die rechtsextreme Szene verfügt über eine große Zahl von Organisationen. Zu diesen zählt u.a. die "Heimattreue Deutsche Jugend" (HDJ), in der bereits Kinder auf die rechte Gesinnung eingeschworen werden sollen. Mit dabei: wichtige Persönlichkeiten der NPD Mecklenburg-Vorpommern.

Den Einzug der NPD in den Schweriner Landtag am 17. September 2006 mit 7,3 Prozent der Wählerstimmen, nahm die HDJ als „Ansporn“ für ihre Arbeit. Im „Funkenflug“ Nr. 3 aus 2006 feiert Autor „Michael“ ein Zitat des Spitzenkandidaten der NPD ab. Demnach sei der Einzug der NPD für Udo Pastörs „zu Recht nur ein wichtiger Schritt für die weitere volkstreue Arbeit in Mecklenburg und Pommern“.

Der HDJ-Autor wünscht sich „mehr Leute mit einer Einstellung wie Pastörs“. Diese Lobhudelei kommt nicht von ungefähr, denn im Gegenzug lobt auch der Fraktionsvorsitzende der NPD im Schweriner Landtag, Udo Pastörs, die Jugendarbeit der HDJ in vollen Zügen und stellt sie als vorbildlich dar.

Ein Blick in die Vergangenheit erklärt einiges: 1994 marschierte Pastörs in den Reihen der WJ in Hetendorf. 2006 trat NPD-Frontmann Udo Pastörs als Hauptredner beim „Märkischen Kulturtag“ im brandenburgischen
Blankenfelde auf. Ehemalige „Wiking-Jugend“-Aktivisten gehören heute zur Spitze der NPD.

Auch die HDJ lenkt über einflussreiche völkische Kader wie Frank Rennicke, Jörg Hähnel oder Manfred Börm ihre Belange innerhalb der neonazistischen Partei mit. Besonders auffällig ist der starke HDJ- Unterstützerkreis in der NPD-Fraktion im Mecklenburg-vorpommerschen Landtag. Neben den Abgeordneten Tino Müller und Stefan Köster sind auch die Mitarbeiter David Petereit, Torgaj Klingebiel und Jörg Hähnel in der HDJ aktiv.

Michael Gielnik von der Insel Usedom ist im Heimatbund Pommern aktiv, der sehr eng mit der HDJ kooperiert. Gielnik nahm auch am Pfingstlager der HDJ in Eschede 2007 teil. Auch Andreas Theißen, Kreisvorsitzender der NPD in Westmecklenburg, der sich immer wieder im Landtag aufhält, veranstaltet nebenher Kinder- und Jugendlager in Mecklenburg-Vorpommern.

Andrea Röpke

Keine Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen