von Redaktion
   

"COMPOST Konferenz" der FRONT DEUTSCHER ÄPFEL

Im Folgenden lesen Sie eine Bekanntmachung der Front Deutscher Äpfel (FDÄ) zu Leipzig: Baumfeindlichkeit | Früchteabsturz | Alles schlimm – Am 23.11.2013 wird die FDÄ die ‘COMPOST Konferenz’ auf dem Gelände des Globana Handelszentrum (Schkeuditz) abhalten, um über Familie, Fakten und integrationsunwillige Kartoffeln zu debattieren.

Foto: FDÄ-Pressestelle / Führerhauptquartier

Die Gerüchteküche brodelt, es gäbe Nachahmer auf dem Gelände. Wir wissen: Die sogenannte “Compact Konferenz” ist eine Fälschung! Ihr Thema sei Familienpolitik, doch die FDÄ kennt die Wahrheit: Kartoffeln in schlechten Anzügen wollen ihre falschen Fakten einem schrumpligen Kartoffelpublikum präsentieren. Das darf nicht sein! Hiermit richten wir eine stahlharte Kampfansage an die Ausrichter dieser Konferenz:

Halbseidene Kartoffelapologeten und fachfremde Modephilosophen – zu Mus!

Die gemeine Kartoffel wurde im 17. Jahrhundert nach Deutschland eingeschleppt und zeigt sich bis heute integrationsunwillig: Anständige Früchte wachsen hierzulande schließlich noch auf Bäumen! Und auch mit dem hinterlistigen Tarnnamen Erdapfel braucht die Kartoffel sich gar nicht erst anzubiedern, die Apfelfront hat sie durchschaut!

Glücklicherweise erledigt sich das Kartoffelproblem in naher Zukunft von selbst - die Kartoffel ist alt und schrumpelig. Nicht mehr lange, und sie kommt dorthin, wo sie hingehört: Auf den Komposthaufen der Geschichte. Die Kartoffel wird sterben, damit wir leben können!

Dafür wird die FDÄ Sorge tragen.

Ab den frühen Morgenstunden des 23.11. wird die Front Deutscher Äpfel das Recht auf freie Meinungsäußerung völlig schamlos ausnutzen, um dieser verwirrten, orientierungslosen Gesellschaft einen starken Stamm wissenschaftlich gesicherter Tatsachen angedeihen zu lassen. Um eine maximale Volksnähe zu erzielen, hat die FDÄ keine Kosten und Mühen gescheut und ein mobiles Rednerpult konstruieren lassen. Die beteiligten Raketenforscher aus Westpommern schreiben ihm eine “explosive Außenwirkung” zu.

Seien Sie gespannt!

Pressevertreter und Journaille mögen sich am 23.11. ab 8.00 Uhr auf dem Globana-Gelände von der Wissenschaftlichkeit der genannten Thesen überzeugen. Keine Diskussion!

 

 

Keine Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen