Suchergebnisse

Es liegen 22 Ergebnisse für "Wehrsportgruppe" vor.

Oktoberfest-Anschlag von 1980: Zweifel an der Alleintäter-These

Der Journalist Ulrich Chaussy hatte bereits 1985 ein Buch mit dem Titel „Oktoberfest. Das Attentat“ veröffentlicht, worin er ausführliche Kritik an der Einzeltäter-These bei der Deutung des Anschlags vom 26. September 1980 formulierte. Die Neuausgabe macht erneut auf Lücken und Ungereimtheiten bei der seinerzeitigen Aufarbeitung der Ereignisse ohne die Präsentation einer Gegen-Geschichte, aber auch ohne die Spekulationen von Verschwörungsvorstellungen deutlich.

„Der blinde Fleck“: Staatsversagen auf der Kinoleinwand

Mit einem Sprengstoffanschlag tötete der Neonazi Gundolf Köhler am 26. Oktober 1980 zwölf Menschen und sich selbst, mehr als 200 Menschen verletzt er zum Teil schwer. Aus wahlkampftaktischen Gründen wurde ein rechtsextremer Hintergrund schnell ausgeschloßen. Doch der Journalist Ulrich Chaussy hatte schon damals Zweifel an der offiziellen Version — und wird dafür nicht nur bedroht, sondern gerät sogar ins Visier des Münchner Staatschutzes. Heute kommt der Reporter als Held zurück — gespielt durch Benno Fürmann in einem Thriller, der die engagierte Arbeit von Chaussy minutiös rekonstruiert und zugleich verstehen lässt, wie der NSU funktionieren konnte.

Neonazi-Aussteiger Manuel Bauer und seine Zeit „Unter Staatsfeinden“

In den beiden vergangenen Jahrzehnten veröffentlichten mehrere aus der rechtsextremistischen Szene ausgestiegene Personen ihre Erfahrungen. Es entstand eine Aussteiger-Literatur, die Bücher von so unterschiedlichen Verfassern wie dem einstigen Ost-Berliner Neonazi Ingo Hasselbach oder dem Düsseldorfer Rechtsrock-Musikproduzenten Torsten Lemmer umfasst. Nun berichtet der sich mittlerweile den Medien als Interviewpartner präsentierende Manuel Bauer aus seinem Leben „Unter Staatsfeinden“. Ein Gastbeitrag.