Suchergebnisse

Montag, 10. Februar 2014

„Trauermarsch“ in Weimar - Neonazi verletzt Polizeichef

Zu Beginn eines jeden Jahres haben rechtsextreme „Trauermärsche“ Konjunktur. Vor rund drei Wochen liefen knapp 800 Geschichtsklitterer durch Magdeburg, am vergangenen Samstag stand Weimar im Terminkalender und in wenigen Tagen ist Dresden an der Reihe. In der Goethe- und Schillerstadt wurde die Demonstration von einem Zwischenfall überschattet. Der Einsatzleiter der Polizei wurde durch einen Neonazi verletzt.

Hetz-Demo gegen Berliner Asylbewerberheim
Samstag, 26. Oktober 2013

Gegendemonstranten blockieren Hetz-Demo gegen Berliner Asylbewerberheim

Eine selbsternannte "Bürgerinitiative" hatte am Sonnabend zu einer Demonstration gegen ein Asylbewerberheim in Berlin Hellersdorf aufgerufen. Die „besorgten Anwohner“ marschierten dabei Hand in Hand mit Neonazis und NPD-Aktivisten. Mehrere Hundert Gegendemonstranten stellten sich ihnen jedoch in den Weg – eine Blockade führte schließlich zur vorzeitigen Auflösung der Hetzkampagne.

Freitag, 06. April 2012

NPD und Rechtsextremismus in Deutschland aus der Sicht des BBC

In einem 14-minütigen Videobeitrag bietet der BBC einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der NPD und des Rechtsextremismus in Deutschland. Anlass waren die Geschehnisse rund um den „Nationalsozialistischen Untergrund“. Für die Aufnahmen wurde u.a. auch Uwe Dreisch, ehemaliges „Frontbann 24“-Mitglied, in der Berliner Neonazi-Kneipe „Zum Henker“ interviewt. Auch der Besitzer, ein Engländer, kam zu Wort. Im Schweriner Schloss traf sich die Reporterin mit dem NPD-Fraktionsvorsitzenden Udo Pastörs.