Suchergebnisse

Samstag, 17. Januar 2015

Legida verschiebt Aufmarsch - und hofft auf Unterstützung aus Dresden

Während sich in Chemnitz ein neuer Pegida-Ableger formiert, gibt es an anderen Standorten Probleme. So verkündeten die Leipziger Organisatoren nach einem Streit mit dem Ordnungsamt, dass ihr islamfeindlicher „Spaziergangs“ nun am kommenden Mittwoch stattfinden. Dem Dresdner Lutz Bachmann droht ein neues Gerichtsverfahren – anderen Organisatoren der Parteiausschluss.

Donnerstag, 12. Juni 2014

Sachsen-Anhalt – Kommunen beschäftigen Neonazi-Anwalt

Kommunen in Sachsen-Anhalt beschäftigen seit Jahren einen bundesweit bekannten Neonazi-Anwalt. Wie Recherchen des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS und ZEIT ONLINE ergaben, arbeitete der rechte Szeneanwalt Thomas Jauch in den vergangenen Jahren für mindestens elf Gemeinden und eine Anstalt des öffentlichen Rechts in Sachsen-Anhalt. Es flossen hunderttausende Euro an Steuergeldern. Allein die Gemeinde Zorbau bei Weißenfels hat demnach im Jahr 2010 rund 185.000 Euro an Jauch gezahlt. Der Beitrag des MDR inkl. eines Videoberichts und der Artikel der Zeit, der die Thematik ebenfalls aufgreift.

Montag, 18. März 2013

Philipp Burger kneift: Thomas Kuban eine Nummer zu groß für Frei.Wild?

Wer Frei.Wild kritisiert, muss mit ordentlich Gegenwind rechnen. Denn die vier Südtiroler Musiker fühlen sich – und mit ihnen ein Großteil ihrer Fans – zu unrecht in die „rechte“ Ecke gestellt. In dieser „Opferrolle“ scheint es sich die Band gemütlich eingerichtet zu haben, einen „Befreiungsschlag“ in Form eines Live-Streitgesprächs mit dem Autor Thomas Kuban lehnte Frei.Wild-Frontmann Philipp Burger jetzt nämlich ab.

Montag, 29. Oktober 2012

Günther Jauch: Deutscher Hass - wie tief ist der Neonazi-Sumpf?

Als die Mordserie des Zwickauer Neonazi-Trios vor einem Jahr aufflog, waren der Schock und die Empörung groß. Wie konnte es geschehen, dass Neonazis jahrelang unentdeckt mordend durch Deutschland ziehen? Das ist bis heute nicht geklärt. Im Gegenteil: Es gibt immer mehr Fragezeichen. Günther Jauch lud am Sonntagabend zu seiner Sendung neben Innenminister Hans-Peter Friedrich auch Grünen-Chef Cem Özdemir, die Journalistin Mely Kiyak, den Undercover- Journalisten Thomas Kuban sowie den Jenaer Sozialarbeiter Thomas Grund in seine Sendung ein.Diese kann in der ARD-Mediathek gesehen werden.Beim Störungsmelder erschien zudem ein Kommentar zu der Sendung.