Suchergebnisse

Ihre Suche ergab insgesamt 108 Treffer.
Freitag, 27. Januar 2017

Jahrestag zum Gedenken an NS-Opfer – Höcke und die "richtige Form gegen das Vergessen"

Zum 72. Mal jährt sich am 27. Januar 2017 die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die sowjetische Armee. Seit dem 3. Januar 1996 ist dieser Tag gesetzlich verankerter Gedenktag. Genauso, wie dieser Tag zum Innehalten mahnt, ist er jährlich Anlass für eine Debatte über die „nachhaltigste“ Form der Erinnerung – vor allem mit Blick auf die junge Generation. Rechtspopulisten wie der AfD-Politiker Höcke nutzen dies, um eine "erinnerungspolitische Wende um 180 Grad" zu fordern.

Donnerstag, 29. Dezember 2016

"60 Kilo Sprengstoff bestellt": Ermittlungen gegen Güstrower Neonazi

In Güstrow im mecklenburgischen Landkreis Rostock waren in den vergangenen Jahren bereits häufiger rechtsextreme Aktivitäten zu beobachten. Nach zahlreichen Attacken, Demos und der zeitweiligen Gründung einer Bürgerwehr kam durch eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Schweriner Landtag nun ein weiterer Sachverhalt ans Licht: Zwei Männer wurden offenbar seit Mai 2016 verdächtigt, eine schwere, staatsgefährdende Straftat vorbereitet zu haben.

Samstag, 04. Juni 2016

In eigener Sache: ENDSTATION RECHTS. und Storch Heinar gewinnen „Europäischen Bürgerpreis 2016“

ENDSTATION RECHTS. und „Storch Heinar“ sind zusammen eine von fünf Initiativen, die mit dem Bürgerpreis 2016 des Europäischen Parlamentes ausgezeichnet werden. Die Europaabgeordnete Iris Hoffmann, auf deren Initiative die Nominierung der ehrenamtlichen Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern zurückgeht, wird im September in Berlin die Auszeichnung überreichen.

Montag, 29. Februar 2016

Nach Zerstörung von Konzert-Plakaten: Haus von Storch-Heinar-Unterstützer in Güstrow angegriffen

Die zerfetzten Reste der Bandcontest-Plakate waren gerade beseitigt, schon gibt es die nächste Attacke auf einen Storch-Heinar-Aktivisten in Güstrow. In der Nacht auf Montag sprengten Unbekannte dessen privaten Briefkasten und schmierten in großen Lettern „Volksverräter“ an die Hauswand. Offensichtlich versetzt der Auftakt eines landesweiten Bandcontestes gegen Rechts die örtliche Szene in Aufruhr. Die Macher sagen: „Jetzt erst Recht!“

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Wollt Ihr den totalen Look? – MANGOs neue „Sig-Runen-Blitz-Blusen“-Uniform für das modebewusste „Jungvolk“

"SS-kaliert und SArtet aus! Jetzt Reichsadler!“, "Wehrmacht denn sowas?" oder "Leider heil!" – Nicht nur Storch Heinar war nach der morgendlichen Presseschau auf 88. Was ist los? Im "Gesichtsbuch" wird seit den Morgenstunden hitzig über eine "gebrochen weiße" "Blitz-Bluse" der Firma MANGO diskutiert. Pikant am femininen Fummel: Der als einziges Dekor-Element gewählte "Blitz" lässt die üblichen Erkennungszeichen eines solchen weitgehend vermissen und ähnelt schlicht der in Deutschland verbotenen "Sig-Rune" des "Deutschen Jungsvolkes" zum Verwechseln.

Dienstag, 08. Juli 2014

18 Loch, deutsches Eisen und ein Bunker: „Golf gegen Rechts“ geht in die dritte Runde

Das hätte Führer-, Front- und Modestorch Heinar selber nicht gedacht. Obwohl er mit seinem 88er-Handycap wohl nicht mal gegen Benito Storcholini anstinken kann, entwickelt sich „Golf gegen Rechts“ mit seiner Unterstützung zu einem echten Dauerbrenner. Am 12. Juli startet das dritte Turnier – diesmal im Golfpark Strelasund. Und auch das Hauptziel der Initiatoren, ein Zeichen zu setzen und Spenden zu sammeln steht nach wie vor im Mittelpunkt: Auch dieses Jahr profitieren lokal wirksame Initiativen gegen Rechtsextremismus.

Freitag, 23. Mai 2014

Von der Straße ins „Weltnetz“: Der virtuelle NPD-Wahlkampf

Zu den wichtigsten Säulen des laufenden NPD-Wahlkampfes gehören die Aktivitäten der Partei in den Sozialen Netzwerken. Die Facebook-Seite der Rechtsextremisten wird unentwegt mit neuen Inhalten befüllt, mögliche Unterstützer werden direkt angesprochen. Selbst der ansonsten wenig Facebook-affine Landesverband Mecklenburg-Vorpommern hat eine ausschließlich auf die Kommunalwahl gemünzte Seite an den Start gebracht.