Suchergebnisse

Es liegen 19 Ergebnisse für "Stiftung Kontinent Europa" vor.

Brinkmann und kein Ende: Vom Zerbröseln der "Stiftung Kontinent Europa" (SKE)

Die "Stiftung Kontinent Europa" (SKE) war angetreten, um die intellektuelle "Neue Rechte" europaweit zu vernetzen. Von Anfang an fiel dabei ins Auge, dass sich weder die entscheidenden Vertreter der deutschen noch der französischen "Neuen Rechten" so recht daran beteiligen wollten. Mit einer jüngst veröffentlichten Erklärung gehen SKE-Frontmann Patrick Brinkmann (DVU) nun auch noch die letzten Aushängeschilder von der Fahne.

DVU-Mäzen Patrik Brinkmann: „Niemand darf mehr herein“

Bislang hielt sich der DVU-Mäzen und Begründer der Stiftung „Kontinent Europa“, Patrik Brinkmann, vornehm zurück, wenn es um Parteien ging. Vorpolitisch wollte er mit seiner Stiftung agieren, doch nun scheint der Schwede sich zunehmend auch für Parteipolitik zu interessieren. In einem rechtsradikalen Internetforum rechnete er nun mit der NPD ab, schwärmte von der DVU und der ,„echten Rechten“.

DVU-Chef Faust schließt rechtsextreme Einheitspartei nicht aus

Nach dem teilweise chaotisch verlaufenen Machtkampf in der NPD gewinnt die in den letzten Jahren politisch bedeutungslose rechtsextreme Partei "Deutsche Volksunion" (DVU) unter ihrem neuen Bundesvorsitzenden Matthias Faust zunehmend an Profil. Erst wechselte Andreas Molau in die DVU, dann folgte ihm sein vermögender schwedischer Kontaktmann Patrik Brinkmann. Nun geht Faust vorsichtig in die Offensive und schließt eine Vereinigung mit der NPD nicht mehr aus.

CDU-Mitglied verlegt Zeitschrift mit Beiträgen prominenter NPD-Politiker

Nach Recherchen des WDR-Politmagazins „Westpol“ ist Viktor Harder, der Verleger der deutsch-russischen Zeitschrift „Ost-West-Panorama“ Mitglied der CDU und veröffentlichte in seiner Zeitschrift Beiträge des NPD-Bundesvorsitzenden, Udo Voigt, sowie der NPD-Fraktionsvorsitzenden aus Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, Holger Apfel und Udo Pastörs. Weitere CDU-Mitglieder sollen ebenfalls Artikel in dem Blatt veröffentlicht haben. Die Bundesintegrationsbeauftragte schaltete sogar eine Anzeige.

Trotz juristischer Niederlage: „Stiftung Kontinent Europa“ (KSE) besucht Schweriner Landtag

Schwerins NPD-Landtagsfraktion gilt nicht gerade als Hort von Rechtsintellektuellen. Bisher stand vielmehr der demonstrative Schulterschluss mit der nicht selten neonazistischen Basis in Form von Kameradschaften im Vordergrund. Doch seitdem Andreas Molau, ehemals Waldorflehrer und immer noch Vorstandsmitglied der „Stiftung Kontinent Europa“ (KSE), zum Pressesprecher der NPD-Fraktion aufstieg, will sie sich nun einen stärkeren intellektuellen Anstrich geben.